Aktenvernichter Test 2017 – die 10 besten Aktenvernichter im Vergleich

Sind Ihnen Ihre persönlichen Daten wichtig? Haben Sie Ihr Haus mit technischen Maßnahmen einbruchssicher gemacht? Jeder Hauseigentümer möchte ungebetenen Besuch und Diebstähle verhindern. Wie ist es jedoch um den Schutz Ihrer persönlichen Daten bestellt? Entsorgen Sie Ihre privaten Dokumente oder die Unterlagen aus Ihrem Home Office so korrekt, dass unbefugte Personen keinen Zugriff auf diese Daten haben? Entsorgen Sie die Dokumente in Ihrem Unternehmen so sorgfältig, dass dieser Vorgang den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes entspricht? Wenn Ihre Antwort „nein“ lautet, wird es Zeit für einen Aktenvernichter.

Unser Aktenvernichter Produkt Test 2017 stellt Ihnen die beliebtesten Geräte vor, die sowohl unsere Tester als auch Verbraucher überzeugt haben. Unsere Bestenliste ermöglicht Ihnen einen Vergleich der besten Aktenvernichter mit allen Vorteilen, Nachteilen und Besonderheiten auf einen Blick. Unser Ratgeber informiert Sie über die wichtigen Themen Datenschutz, Sicherheitsstufen, bedarfsgerechte und sichere Bedienung sowie Reinigung. Vielleicht ist unser Vergleichs-Testsieger und Preissieger ja auch Ihr Favorit.

 

Aktuelle Vergleichstabelle

1 Der Fellowes Powershred 73Ci 100% Anti-Stau Aktenvernichter ist der Vergleichssieger. Fellowes Powershred 73Ci 100% Anti-Stau Aktenvernichter

199,56 Euro
Listenpreis: EUR 344,11
Kundenbewertung: 3.9 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
99%
"sehr gut"
Fellowes Powershred 73Ci 100% Anti-Stau Aktenvernichter
Vorteile
  • 100% Staufrei-System
  • SilentShred® Technologie
  • Patentierte SafeSense® Technologie

Nachteile
  • keine

  1. Technische Details



    • Sicherheitsstufen nach DIN 66399: Papier P-4, CD/DVD O-3, Kreditkarten T-4

    • Partikelschnitt Aktenvernichter für die Nutzung am Schreibtisch

    • 100% Anti-Stau Technologie

    • Patentierte SafeSense Technologierung des Papiereinzugs




    • Energiesparsystem

    • Vernichtet 12 Blatt (70g/m²) in einem Durchgang

    • 23 Liter herausziehbarer Papierkorb

    • Produktabmessungen: 28,7 x 39,4 x 54 cm




2 Der Rexel REM820 Aktenvernichter Mikroschnitt hat den 2. Platz. Rexel REM820 Aktenvernichter Mikroschnitt

197,60 Euro
Listenpreis: EUR 245,62
Kundenbewertung: 4.1 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
97%
"sehr gut"
Rexel REM820 Aktenvernichter Mikroschnitt
Vorteile
  • platzsparendes Kompaktmodell
  • Mikro-Partikelschnitt 2 x 15 mm
  • leise
  • TÜV-geprüft

Nachteile
  • keine

  1. Technische Details



    • bis zu 9 Blatt Papier auf einmal

    • Manuelle Zufuhr für bis zu acht Blatt

    • 21-Liter-Abfallbehälter

    • Sicherheitsstufe P-5




    • E zerkleinert Papier zu unleserlichen Partikeln (2x15mm)

    • auch die gelegentliche Büro- oder Heftklammer sind kein Problem

    • Gewicht: 10,5 kg

    • Abmessungen: 540 x 389 x 275mm (Höhe x Breite x Tiefe)




3 Der Aktenvernichter HSM shredstar X10 hat Platz 3. Aktenvernichter HSM shredstar X10

--- Euro
Listenpreis: ---
Kundenbewertung: 3.5 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
95%
"sehr gut"
Aktenvernichter HSM shredstar X10
Vorteile
  • Leiser Betrieb
  • LED-Anzeige
  • Lichtschranke für automatischen Start/Stopp
  • Füllstandsanzeige durch Sichtfenster im Auffangbehälter

Nachteile
  • CD-Schneidewerk funktioniert nicht einwandfrei

  1. Technische Details



    • Schnittleistung 10 Blatt (80g/m²)

    • Schnittgut: Papier

    • 21 Liter Auffangbehälter

    • CD-Schneidwerk, automatischer Rücklauf, leiser Betrieb




    • Schnittleistung 10 Blatt (80g/qm)

    • Schnittgut: Papier, CD-DVD, Büroklammern, Kreditkarten

    • 21 Liter Auffangvolumen

    • Separates CD-Schneidwerk mit eigenem Auffangbehälter für sortenreine Entsorgung




4 Der shredcat Aktenvernichter Shredcat 8240-CC belegt den 4. Platz. shredcat Aktenvernichter Shredcat 8240-CC

Kundenbewertung:

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
90%
"gut"
shredcat Aktenvernichter Shredcat 8240-CC
Vorteile
  • 18 l Auffangvolumen
  • Griffmulden zum Abheben des Geräteteils vom Behälter
  • Abschaltautomatik für sicheres Entleeren
  • Sicherheitsstufe: P-4

Nachteile
  • schafft nicht viele Seiten

  1. Technische Details



    • Mehrfunktionsschalter für AutoEcoMode / Stopp (Aus) und Rückwärts

    • Betriebsanzeige über LED

    • Auto Start und Stopp

    • Automatischer Nullstrom-Verbrauch im EcoMode




    • Leiser und starker 140-Watt-Motor

    • Schneidwerk mit 4 x 40 mm Partikelschnitt

    • Hohe Schnittleistung

    • Formschöner Auffangbehälter mit Sichtfenster als Füllstandsanzeige




5 Der Olympia PS 45 CCD Aktenvernichter belegt Platz 5. Olympia PS 45 CCD Aktenvernichter

Kundenbewertung:

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
88%
"gut"
Olympia PS 45 CCD Aktenvernichter
Vorteile
  • Sicherheitstufe: 3
  • Mülltrennung
  • Autom. Startfunktion
  • Rücklauffunktion
  • Überhitzungsschutz

Nachteile
  • schafft nicht viele Seiten aufeinmal
  • läuft schnell heiß

  1. Technische Details



    • Arbeitsbreite: 220 mm

    • Geschwindigkeit: 2,5 m/min

    • Abfallbehälter: 21 Liter

    • Autom. Stopp beim Öffnen




    • Geräusch: 72 dB

    • Benutzungszyklus: 2 min an / 40 min aus

    • Abmessungen: (L X B X H ) 360 X 244 X 400 mm

    • Gewicht: 5,0 kg




6 Der Hama Aktenvernichter ist auf dem 6. Platz. Hama Aktenvernichter

39,99 Euro
Listenpreis: EUR 62,00
Kundenbewertung: 3.7 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
86%
"gut"
Hama Aktenvernichter
Vorteile
  • zerkleinert auch Plastikkarten
  • Automatische Start und Stoppfunktion durch mechanischen Sensor
  • Sicherheitsabschaltung bei Überhitzung und Überladung
  • Auffangkorb aus hochwertigem Metall mit abnehmbarem Aufsatz

Nachteile
  • keine hochwertiges Material

  1. Technische Details



    • Cross-Cut-Aktenvernichter für bis zu 7 Blatt DIN-A4-Papier (70 g/m²)

    • bis zu 5 Blatt DIN-A4-Papier (80 g/m²) in einem Arbeitsgang

    • Kleine Papierschnipsel: 4 x 39 mm für mehr Auffangvolumen im Korb

    • Maße: 30,8 x 16,5 x 36,2 cm (B x T x H)




    • Kapazität: 14 L

    • max. Geräuschpegel: 72 dB

    • max. Einzugsbreite: 22 cm

    • Schnittgeschwindigkeit: 3,2 m/min




7 Der Genie 580 XCD Aktenvernichter ist auf Platz 7. Genie 580 XCD Aktenvernichter

Kundenbewertung: 4.0 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
86%
"gut"
Genie 580 XCD Aktenvernichter
Vorteile
  • eingebauter Überhitzungsschutz
  • Separates Schneidwerk und getrennter Auffangbehälter für CDs/DVDs und Kreditkarten
  • mit Sicherheitsstufe 4 nach DIN 32757

Nachteile
  • schafft nicht viele Blätter auf einmal

  1. Technische Details



    • für bis zu 8 Blatt DIN A4 (80g/m²) bzw. 1 CD/DVD/Kreditkarte (zerstört in 4 Teile) pro Arbeitsgang

    • Cross Cut (Kreuzschnitt / Partkelschnitt)

    • Schnittgröße: ca. 4 x 18 mm Partikel

    • Einzugsgeschwindigkeit: 1,50 m/min




    • Eingabeöffnung für Papier: 220 mm

    • Eingabeöffnung für CD/DVD: 123 mm

    • Größe: 350 x 215 x 450 mm (H x B x T)

    • Gewicht des Schredder: 3,45 kg




8 Der zoomyo Aktenvernichter SBS21 Cross Cut wurde auf den 8. Platz gewählt. zoomyo Aktenvernichter SBS21 Cross Cut

35,95 Euro
Listenpreis: EUR 35,95
Kundenbewertung: 3.7 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
82%
"gut"
zoomyo Aktenvernichter SBS21 Cross Cut
Vorteile
  • empfohlen für wichtige und geheimzuhaltende Dokumente
  • Vernichtet auch CD´s/DVD´s und Kreditkarten zuverlässig
  • Praktischer Griff zum abnehmen der Schneideeinheit

Nachteile
  • schafft nur wenig Blätter
  • laut

  1. Technische Details



    • ProCut Cross Cut / Partikelschnitt

    • Sicherheitsstufe 3

    • vernichtet 8 Blatt

    • CD/DVD und Kreditkarte




    • Automatische Start/Stopp-Funktion

    • Rücklauffunktion

    • Schnittleistung: 3,5m in der Minute

    • 21 Liter Auffangbehälter und 1 Liter Auffangbehälter für CD´s für die praktische Mülltrennung




9 Der ednet Aktenvernichter X7CD wurde auf Platz 9 gewählt. ednet Aktenvernichter X7CD

40,85 Euro
Listenpreis: EUR 42,90
Kundenbewertung: 3.0 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
81%
"gut"
ednet Aktenvernichter X7CD
Vorteile
  • Cross-cut Shredder
  • 15 Liter Auffangbehälter
  • GS-zertifiziert
  • Schutzklasse (DIN 66399): P-3

Nachteile
  • keine hochwertige Qualität

  1. Technische Details



    • Extra Einzug für CDs/DVDs sowie für Kreditkarten

    • Seperater Auffangbehälter für CD/DVDs sowie Kreditkarten zur Mülltrennung

    • Automatische Start-/Stop-Funktion sowie Rücklauf

    • Schnittleistung: 7 Blatt in einem Arbeitsgang




    • Sicherheitsabschaltung bei Entnahme der Schneideeinheit oder auch des Auffangbehälters

    • Auffangbehälter mit 15 Litern Fassungsvermögen

    • Partikelgröße: 4 x 45 mm

    • Sicherheitsstufe (DIN 32757): 3




10 Der Peach PS300-21 Partikelschnitt Aktenvernichter ist unser Platz 10. Peach PS300-21 Partikelschnitt Aktenvernichter

12,54 Euro
Listenpreis: EUR 13,30
Kundenbewertung: 3.7 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
78%
"befriedigend"
Peach PS300-21 Partikelschnitt Aktenvernichter
Vorteile
  • Schützen Sie ihre wertvollen persönlichen Daten
  • kombiniert hohe Sicherheit mit tiefstem Preis
  • Papier wird vertikal und horizontal geschnitten

Nachteile
  • anstregend
  • schafft nur ein Blatt aufeinmal

  1. Technische Details



    • Manueller betriebener Kreuzschnitt Aktenvernichter vernichtet Papier, CDs/DVDs und Kreditkarten

    • Kein Kraftaufwand und keine Stromzufuhr erforderlich

    • Schnittart: Partikelschnitt

    • Sicherheitsstufe: P-4 gemäss DIN 66399




    • Schneidleistung 1 Blätter [80 g/m2]

    • Kapazität Behälter: 4 Liter, 15 Blätter A4 [80 g/m2]

    • Partikelgrösse: 3.5 x 40 mm

    • Einlassbreite: 216 mm




Was ist ein Aktenvernichter?Was zeichnet einen Aktenvernichter aus?

Es handelt sich um ein Gerät, das Dokumente aus Papier und Datenträger aus Plastik wie CDs, DVDs und Chipkarten mit unterschiedlichen Schnitttechniken in Streifen oder feine Partikel bis zur Unkenntlichkeit zerstört und unleserlich macht.

Wie funktioniert ein Aktenvernichter?

Schredder werden nach ihrer Schnitttechnik definiert. Sie zerkleinern Dokumente entweder in schmale Streifen mittels Streifenschnitttechnik oder in sehr feine Partikel (Konfetti) mit der Kreuz- und Partikelschnitttechnik. Das Ergebnis dieser Schnitttechniken wird abhängig von der Größe in sechs Sicherheitsstufen für einfache bis hochvertrauliche Dokumente eingeteilt. Die Geräte arbeiten elektronisch mit Netzstecker. Einfache, kleine Geräte für den privaten Hausgebrauch arbeiten manchmal auch mit Batteriebetrieb oder Handkurbel. Die Funktionsweise ist bei allen Gerätetypen gleich. Nach dem Start werden die Datenträger in Papier- oder Plastikform in den Einzugsschlitz gesteckt und in Streifen oder feine Partikel zerkleinert. Der Schredder-Abfall landet in einem Auffangbehälter, der sich direkt unter dem Einzugsschlitz befindet. Abhängig von dem Preis-Leistungsverhältnis verarbeitet ein Aktenvernichter ein bis 15 Bögen Papier auf einmal. Kombigeräte können Datenträger aus Papier und
Plastik in getrennten Einzugsöffnungen zerkleinern. Großmengengeräte in Unternehmen können große Mengen Papier und Plastikdatenträger zerkleinern.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Die Vorteile und Anwendungsbereiche sind vielfältig.

Diese nützlichen Bürohelfer vernichten zuverlässig Rechnungen, Listen, Gehaltsabrechnungen, persönliche Daten, Geschäftsdaten, Geschäftskorrespondenz, technische Daten, Kundendaten, Steuerunterlagen, Schecks, Kontoauszüge, hochvertrauliche Dokumente, Verträge, CDs, DVDs und Chipkarten. Auch in privaten Haushalten gibt es viele Dokumente, die vertraulich sind und deren Daten nicht in falsche Hände geraten sollten. Steuerabrechnungen, Gehaltsabrechnungen, Urkunden, ungültige Ausweise, Versicherungspapiere, Passwörter, Geheimzahlen, Bestellinformationen, Rechnungen, Krankenkassendaten, medizinische Unterlagen, Unterlagen vom Finanzamt, Zeugnisse, Lebensläufe und private Korrespondenz sind nicht für die Augen Dritter bestimmt.
Vertrauliche, geheime und private Dokumente werden bis zur Unkenntlichkeit zerstört. Eine abschließende Kontrolle über die Dokumente ist garantiert. Daten in Papier- und Plastikform werden sicher vernichtet, so dass sie nicht in die Hände unbefugter Personen geraten, die bei nicht fachgerechter Entsorgung mit diesen Dokumenten Ihre Identität, Geschäftsgeheimnisse und persönliche Daten stehlen könnten. Dokumente müssen nicht mehr unnötig gelagert werden, um sie für nicht autorisierte Personen unzugänglich zu machen. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist können diese Dokumente sicher vernichtet werden. Fehlerhafte Dokumente können sofort vernichtet werden. Mit einem hauseigenen Aktenvernichter ist es nicht notwendig, fremde Firmen mit der Aktenvernichtung zu beauftragen, was Kosten spart. Ein zeitintensives, manuelles Zerkleinern der Dokumente mittels Schere ist nicht mehr notwendig. Moderne Aktenvernichter sind so bedarfsgerecht konstruiert, das ein langes Studieren unverständlicher Gebrauchsanweisungen nicht mehr notwendig ist.
Nachteile im eigentlichen Sinne des Wortes stellt unser Aktenvernichter Test 2016 nicht fest. Vielmehr hängt der einwandfreie Betrieb eines Aktenvernichters von einer sicheren Betriebsweise ab. Moderne Geräte sind wartungsarm und pflegeleicht. Dennoch müssen sie hin und wieder gereinigt und geölt werden, damit das Schneidwerk weiterhin störungsfrei funktioniert. Einen Papierstau entfernen Sie durch die Rücklauftaste. Sollten sich Papierreste dennoch einmal nicht entfernen lassen, öffnen Sie nach dem Ausschalten des Aktenvernichters das Schneidwerk und entfernen die Rückstände. Achten Sie auf die Sicherheit der Verwender. Lange Haare, weite Kleidungsstücke und Schmuck können in den Papiereinzug geraten und Lebensgefahr für die bedienende Person bedeuten. Überprüfen Sie die Dokumente vor der Vernichtung auf Büroklammern, Tackerklammern und Heftzungen. Diese Büroutensilien werden häufig vergessen und geraten zusammen mit den Dokumenten in den Papiereinzug und können das Gerät beschädigen. Hochwertige Aktenvernichter sind jedoch in der Lage, auch diese Materialien zu verarbeiten.

Welche Arten von Aktenvernichtern gibt es?

Es gibt Aktenvernichter mit Streifen-, Partikel- und Kreuzschnitt (DIN-Norm 66399)

  1. Aktenvernichter mit Streifenschnitt
    Diese Schnittart findet am häufigsten Verwendung und verwandelt Ihre Dokumente in die typisch spaghetti-ähnlichen Streifen. Diese einfache Schnittvariante ist für Home Offices und Privathaushalte ausreichend, solange keine hochvertraulichen Dokumente anfallen. Theoretisch ist es möglich, diesen einfachen Streifenschnitt mit viel Feinarbeit wieder zu einem Dokument zusammenzufügen. Aus diesem Grund ist der Streifenschnitt weniger sicher als der Partikel- und Kreuzschnitt. Streifenschnitt-Papiervernichter entsprechen der Sicherheitsstufe 1-3. Das Schneidwerk arbeitet mit zwei parallel verlaufenden Wellen, die mit zwei scharfkantigen, ineinander verlaufenden Rädern versehen sind. Die verzahnte Ummantelung macht den optimalen Papiertransport möglich. Die Dokumente werden jedoch erst vernichtet, nachdem sie die Wellen passiert haben und an den scharfkantigen Rädern vorbeiziehen. An dieser Stelle wird das Papier in die charakteristischen Streifen zerkleinert. Die Länge der Papierstreifen entspricht dabei der Länge des ursprünglichen Dokumentes. Je mehr Räder das Schneidwerk aufweist, umso präziser fällt der Schnitt aus und je mehr Papier auf einmal kann vernichtet werden. Diese Variante arbeitet leiser als Schredder mit Kreuzschnitttechnik.
  2. Aktenvernichter mit Partikel- oder Kreuzschnitt
    Dieser Aktenvernichter verarbeitet Ihre Dokumente zu kleinem Konfetti und gilt als wesentlich sicherer in der Zerstörung hochvertraulicher Unterlagen als Aktenvernichter mit Streifenschnitt. Dieses Gerät schneidet das Papier nicht nur vertikal in Streifen, sondern auch horizontal, wodurch die feinen Partikel entstehen. Das erneute Zusammenfügen zu einem Dokument gilt als sehr schwierig. Eine erweiterte Schnitttechnik ist das Zerkleinern von Dokumenten in Mikro-Partikel. Aufgrund dieser Zerkleinerung entsteht weniger Papierabfall als bei der Streifenschnitttechnik. Diese Schnitttechnik entspricht der Sicherheitsstufe 3-4 beziehungsweise 4-6. Das Schneidwerk dieses Aktenvernichters ist ähnlich ausgestattet wie das Schneidwerk der Geräte mit Streifenschnitttechnik. Der Unterschied liegt jedoch im Detail. Auch dieses Gerät arbeitet mit zwei parallel ausgerichteten Wellen und scharfkantigen ineinandergreifenden Rädern. Die scharfen Kanten der wellenförmig angeordneten Räder ragen jedoch aus der Ummantelung heraus und ermöglichen so den feinen Teilschnitt des Papiers in kleine Partikel. Durch den Kreuzschnitt arbeitet das Gerät zwar geräuschintensiver als ein Aktenvernichter mit Streifenschnitttechnik, ist dafür jedoch aufgrund des feinen Papierschnitts sicherer. Eine noch feinere Schnitttechnik ist die Cryptotechnik, die den Papierabfall zu feinem Pulver komprimiert. Aktenvernichter arbeiten mit einem durch Spindelwelle angetriebenen Elektromotor, so dass das an der Seite befindliche Zahnradgetriebe einwandfrei arbeitet. Hochwertige Geräte arbeiten mit Kettenantrieb, bei günstigen Geräten sind die Zahnräder häufig aus Kunststoff, was sich jedoch nachteilig auf die Leistungsfähigkeit auswirken kann.
  3. Aktenvernichter für das Schreddern von CDs, DVD und Chipkarten
    Diese Variante hat einen breiteren Einzug als reine Papiervernichter und ist in der Lage, stabiles Plastikmaterial wie CDs, DVDs und Chipkarten zu zerkleinern. Abhängig von der Ausführung sind manche Geräte in der Lage sowohl Papier als auch Plastik zu schneiden. Einige Modelle haben einen breiteren Einzug, andere verfügen über zwei Extrafunktionen, eine für das Schneiden von CDs und DVDs, eine für das Zerkleinern von Chipkarten. Achten Sie beim Kauf auf diese kombinierte Funktion, denn einfache Aktenvernichter sind nicht in der Lage, dieses stärkere Plastikmaterial zu verarbeiten.

Es gibt verschiedene Arten von Aktenvernichtern.

So haben wir die Aktenvernichter getestet

Unser Aktenvernichter Test hat Modelle verschiedener Hersteller und Größe einem ausführlichen Test unterzogen.

  • Lieferung und Verpackung
    Zuerst haben wir die Lieferung und Verpackung überprüft. Alle Geräte wurden pünktlich und mit einwandfreier Verpackung geliefert.
  • Design
    Alle Geräte in unserem Produkttest 2016 weisen ein ansprechendes und schlichtes Design auf, das zu jedem Büro und Privathaushalt passt. Das optische Erscheinungsbild ist natürlich Geschmackssache, dennoch sollte ein Aktenvernichter so dezent beschaffen sein, dass er nicht wie ein Fremdkörper in seiner Umgebung wirkt.
  • Gewicht
    Die Geräte in unserem Aktenvernichter Test wiegen zwischen zwei und zehn Kilogramm, womit sie zu den kleineren Vertretern ihrer Art gehören. Sie reichen für Einzelarbeitsplätze, kleine Büroeinheiten, Home Offices und Privathaushalte. Große Aktenvernichter für Arbeitsgruppen mit mehreren Mitarbeitern, kompletten Büroetagen und Unternehmen wiegen natürlich mehr und können leicht 50 Kilogramm und mehr wiegen.
  • Schredder-Modell
    Bei den von uns getesteten Modellen handelt sich um Standgeräte, die sich je nach Größe leicht unter oder neben dem Schreibtisch sowie in passenden Ecken platzieren lassen.
  • Schnittart und Sicherheitsstufe
    Im Aktenvernichter Test 2016 befinden sich Geräte mit Streifen- sowie Kreuz- und Partikelschnitt. Viele handelsübliche Geräte verfügen über die Streifenschnitttechnik, die für private Haushalte und Büros ausreichen, die lediglich allgemeine Korrespondenz und Geschäftsdaten vernichten, die nicht als besonders vertraulich einzustufen sind. Unsere Testkandidaten haben die Dokumente einwandfrei vernichtet und verfügen über die Sicherheitsstufe 1 bis 3.
    Gleichfalls im Aktenvernichter Vergleich befinden sich Geräte mit Kreuz- beziehungsweise Partikelschnitt. Die Vernichtung der Datenträger erfolgt wesentlich sicherer mit einer Sicherheitsstufe 4 bis 5. Diese Sicherheitsstufe sollten Unternehmen verwenden, die ihre Geschäftsdaten sicher entsorgen und diese vor kommerzieller Verwendung unberechtigter Personen schützen wollen. Auch für personenbezogene Daten empfehlen wir Geräte mit dieser Sicherheitsstufe. Für hochvertrauliche und geheime Daten raten wir zu Geräten mit Sicherheitsstufe 6. Diese verwenden von allen sicherheitsrelevanten Behörden und Diensten verwendet.
  • Auffangbehälter
    Die Auffangbehälter unserer Testkanditen fassen zwischen 13 und 22 Liter Füllvolumen. Diese Größe passt zu den jeweiligen Abmessungen der Aktenvernichter. Mit dieser Größe kommen Sie mehrere Tage aus, ohne den Papierbehälter zu entleeren.
  • Kontrollfenster für Befüllungsstand
    Die Testkandidaten mit Sichtfenster in unserem Aktenvernichter Vergleich bekommen von uns einen Pluspunkt, denn diese praktische Einrichtung ermöglicht Ihnen jederzeit die Kontrolle über den Befüllungsstand. Sie wissen immer, wann der Auffangbehälter voll ist.
  • Schredder-Material
    Mit allen Aktenvernichtern in unserem Aktenvernichter Test 2016 konnten wir problemlos Papier mit Büro- und Tackerklammern entsorgen, ohne die Geräte zu beschädigen.
  • Seitenanzahl
    Unsere Testkandidaten vernichten abhängig von der Größe drei bis 12 Seiten auf einmal, was für den normalen Büroalltag und Privathaushalt ausreichend ist. Wenn Ihre Anforderungen über diese Seitenanzahl hinausgehen, empfehlen wir die Anschaffung eines größeren Gerätes, das problemlos 15 und mehr Seiten gleichzeitig vernichten kann.
  • Bedarfsgerechte Bedienung
    Unsere Aktenvernichter im Produkttest zeichnen sich durch eine leise und sichere Bedienung aus. Sowohl die Geräte aus dem günstigen als auch dem Hochpreissegment verfügen über einen separaten Auffangbehälter für Plastikmüll, einen größeren Auffangbehälter, eine Rücklauffunktion zur Auflösung eines Papierstaus und Überhitzungsschutz für eine sichere Bedienung. Die Geräte mit automatischer Reinigungsfunktion, Füllstandsanzeige und Stauauflösungsfunktion bekommen einen Pluspunkt von uns und sind besonders empfehlenswert.

Worauf muss ich beim Kauf eines Aktenvernichters achten?

  1. Anforderungen
    Bevor Sie sich für die Anschaffung eines Aktenvernichters entscheiden, müssen Sie Ihre Anforderungen an das Gerät kennen. Wenn Sie dieses praktische Gerät nur für die gelegentliche datensichere Entsorgung von privaten Dokumenten brauchen, ist ein einfaches Modell aus der günstigen Preisklasse zwischen 50 und 100 Euro ausreichend. Manche Geräte kosten sogar weniger als 40 Euro und sind meistens batteriebetrieben oder per Handkurbel bedienbar. Diese Papiervernichter erfüllen den Basiszweck und arbeiten vergleichsweise laut. Die Verarbeitungsmenge ist sehr gering, meistens liegt diese bei ein bis maximal drei Blättern gleichzeitig. Diese Ausführung empfehlen wir für Privathaushalte oder Home Offices, die nicht mehr als 50 Blatt Papier pro Woche zu entsorgen haben. Im Büro hängt die Größe eines Aktenvernichters davon ab, wie viele Personen diesen nutzen. Es gibt verschiedene Schredder-Lösungen für Einzelarbeitsplätze, kleinere und größere Arbeitsgruppen, Großraumbüros oder ganze Büroetagen und Unternehmen. Die kleineren Geräte passen meistens gut unter oder neben den Schreibtisch und verfügen über einen Papierauffangbehälter mit 10 bis 30 Litern Füllvolumen. Diese Geräte bewegen sich in einer Preisklasse zwischen 100 und 250 Euro und sind für Home Offices und kleinere bis mittlere Arbeitsgruppen mit einem höheren Papieraufkommen geeignet. Für Großraumbüros sowie komplette Etagen und Unternehmen sind Geräte mit Großmengen-Kapazität geeignet, deren Preisgrenze nach oben hin offen ist.
  2. Permanente Betriebszeit
    Wie lange ein Aktenvernichter im Dauerbetrieb arbeitet, hängt von der Ausstattung und Größe ab. Kleine Tisch-Aktenvernichter, die nicht mehr als ein Blatt gleichzeitig fassen können, laufen wesentlich schneller heiß als leistungsfähigere Geräte. Für diese kleinen Vertreter ihrer Art gilt eine Betriebsdauer von ein bis drei Minuten. Mittlere und größere Geräte mit einem breiteren Einzugsschlitz für mehrere Blätter Papier laufen auch zehn Minuten im Dauerbetrieb. Großmengengeräte für Arbeitsgruppen und ganze Büroetagen können auch länger als zehn Minuten im Dauerbetrieb arbeiten. Die meisten modernen Geräte verfügen über einen Überhitzungsschutz, der das Gerät automatisch ausschaltet, wenn Überhitzung droht. Lassen Sie das Gerät nach Dauergebrauch zwanzig Minuten vor dem nächsten Gebrauch abkühlen. Lesen Sie vor der Inbetriebnahme die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch, um eine sichere Bedienung des Gerätes zu garantieren.
  3. Anti-Papierstau-Technologie
    Ihr Vergleichssieger sollte über diese praktische Technologie, die auch als Rücklauftaste oder Rücklauffunktion bezeichnet wird, verfügen. Mit diesem praktischen Feature beseitigen Sie lästige Papierstaus ganz einfach auf Knopfdruck. Die umständliche Handhabung des Schneidwerks und der Walzen, um an das eingeklemmte Papier zu gelangen, ist mit dieser innovativen Funktion nicht mehr notwendig. Diese Rücklauffunktion schiebt das eingeklemmte Papier solange im Gerät hin und her, bis sich der Papierstau auflöst. Wir weisen darauf hin, dass Sie das Gerät von der Stromzufuhr trennen sollten, um Unfälle zu vermeiden. Die Aktenvernichter der neuen Generation verfügen über die SafeSense® Technologie, mit der die Papierzufuhr automatisch gestoppt wird, sobald sich eine Hand dem Gerät nähert. Moderne Geräte sind jedoch so konstruiert, dass sie einen direkten und ungeschützten Kontakt mit dem Schneidwerk nicht mehr zulassen. Ein entsprechender Kontaktschalter kann nur in geschlossenem Zustand betätigt werden.
  4. Betriebssicherheit
    Bei Überhitzung kann es passieren, dass der Aktenvernichter seinen Dienst verweigert. Achten Sie auf die maximale Betriebsdauer in der Gebrauchsanweisung. Diese sollte nicht überschritten werden, denn ein überhitztes Gerät kann nicht nur Schaden nehmen, sondern auch die Brandgefahr erhöhen. Es gibt zwar auch Geräte, die für einen Dauerbetrieb ausgelegt sind, dennoch sollten Sie dem Aktenvernichter auch in diesem Fall zwischendurch eine kurze Abkühlphase einräumen. Anschließend ist er wieder voll einsatzfähig. Moderne Geräte verfügen über eine automatische Abschaltfunktion nach längerer Inaktivität. Diese nützliche Funktion spart Energiekosten und garantiert einen sicheren Betrieb, indem es das Gerät vor Überhitzung bewahrt. Achten Sie beim Kauf eines Aktenvernichters darauf, ob die Gebrauchsanweisung Angaben zu Überhitzung, Abschaltfunktion und Betriebssicherheit macht.
  5. Schnitttechnik
    Einfache Papiervernichter verarbeiten Ihre Dokumente zu schmalen Streifen, die Sicherheitsstufe ist geringer. Hochwertige Aktenvernichter zerkleinern Dokumente in kleine Partikel zu Konfetti mit einer entsprechenden Sicherheitsstufe. Bevor Sie sich für Ihren Vergleichssieger entscheiden, müssen Sie festlegen, welche Art von Dokumenten Sie regelmäßig zu vernichten haben. Für den allgemeinen Hausgebrauch und den durchschnittlichen Büroalltag reichen Schredder mit einfacher Streifenschnitttechnik und Sicherheitsstufe 1 bis 3 aus. Für alle Dokumente, die hochsensible, personenbezogene Daten und Geschäftsunterlagen enthalten, sind Aktenvernichter mit Partikel- und Kreuzschnitt ab Sicherheitsstufe 4 am besten geeignet.
  6. Schnittbreite
    Die Schnittbreite hängt immer von der Schnitttechnik ab. Je kleiner das Streifen- oder Partikelgut ist, desto höher ist auch die Sicherheitsstufe. Diese zerstörten Dokumente lassen sich nicht so einfach wieder zusammenfügen.
  7. Schnittleistung (Blattkapazität)
    Je mehr Papier Sie zu verarbeiten haben, desto höher muss die Schnittleistung ausfallen, denn einfache Aktenvernichter aus der günstigen Preisklasse überhitzen schnell und verarbeiten nur wenig Schnittgut auf einmal. Achten Sie darauf, wie viel Schnittgut Ihr Wunschkandidat zur gleichen Zeit verarbeiten kann. Die meisten Aktenvernichter sind nicht auf Dauerbetrieb ausgelegt und eher für den Heimgebrauch geeignet. Sehr einfache und günstige Geräte verarbeiten nur ein Blatt Papier auf einmal, während hochwertige Modelle durchaus drei bis 15 Papierbögen zur gleichen Zeit zerkleinern können.
  8. Größe und Lautstärke
    Die Lautstärke hängt von der Verarbeitung ab. Insgesamt hängt die Lautstärke von dem Modell, der Ausstattung und dem Hersteller ab. Die ideale Größe hängt von der Menge der zu verarbeitenden Dokumente ab. Während Sie im privaten Haushalt vielleicht nicht unbedingt ein Flüstermodell brauchen, sollten Sie für den Bürobetrieb ein leise arbeitendes Gerät auswählen. Bedenken Sie, dass Sie und Ihre Kollegen konzentriert arbeiten und Telefonate führen möchten. Ein lauter Aktenvernichter ist kontraproduktiv und sorgt für Unmut. Wählen Sie einen separaten Platz außerhalb der Büroräume aus. Als Stellplatz eignen sich eine abgeschiedene Ecke im Flur oder der Druckerraum. Für den gelegentlichen Hausgebrauch sind kleine Aktenvernichter mit Auffangbehältern mit einem geringen Fassungsvermögen von unter fünf Litern ausreichend. Für Ihr Homeoffice brauchen Sie ein größeres Modell mit mehr Fassungsvermögen, da mehr Papierabfall anfällt. Unternehmen sollten sich professionelle Aktenvernichter anschaffen, die auch als Reißwolf bezeichnet werden. Diese zeichnen sich durch eine sehr breite und starke Einfüllöffnung aus, die problemlos auch größere Mengen Papier fassen können, auf dem Boden stehen und eine Höhe von mehr als einem Meter erreichen.
  9. Auffangbehälter
    Der Auffangbehälter ist groß genug, dass Sie den Papierabfall nicht jeden Tag ausleeren müssen. Geräte mittlerer Größe verfügen über Papierauffangbehälter mit 10 bis 28 Litern Füllvolumen. Mittlere bis große Geräte verfügen über ein Fassungsvermögen zwischen 30 und 50 Litern. Großmengen-Systeme gehen weit darüber hinaus.
  10. Durchmischung
    Dieser Begriff beschreibt, wie Sie Ihren Schredder-Abfall entsorgen. Verteilen Sie den Inhalt des Auffangbehälters auf verschiedene Papiereimer, damit sich nicht der komplette Streifen- oder Partikelschnitt der jeweiligen Dokumente in einem Behälter befindet. Das Zusammenfügen des Papierabfalls zu einem Dokument ist nicht mehr möglich.
  11. Zusatzausstattung
    Hochwertige Geräte verarbeiten nicht nur Papier, sondern auch Datenträger aus Plastik unterschiedlicher Größe. Sie weisen getrennte Auffangbehälter für den Papier- und Plastikabfall auf. Eine praktische Funktion ist die Rücklauftaste, mit der Sie einen Papierstau leicht beseitigen können. Unser Produkttest 2016 vergibt einen Pluspunkt für transparente Frontfenster, um den Füllstand jederzeit zu kontrollieren. Uns gefällt die Möglichkeit, einen Plastikbeutel in den Auffangbehälter einzuhängen, um die Papierschnipsel sauber mit einem Handgriff zu entsorgen. Diese Auffangbeutel sind leicht zu handhaben. Eine bedarfsgerechte Bedienung liegt vor, wenn der Aktenvernichter per Knopfdruck oder Lichtschranke zu starten ist. Eine Sicherheitsklappe für den Ärmelschutz erhöht die Betriebssicherheit.

Der Fellowes Powershred 73Ci im Video

 

Kurzinformation zu führenden Herstellern

Das Unternehmen aus Mohnheim unterhält Niederlassungen in der ganzen Welt. Zur Angebotspalette gehören Produkte aus den Bereichen Haushaltselektronik, Büro, Fotografie, Computer-Gaming, Schule & Freizeit und Home Applicance. Im Angebot befinden sich 11 verschiedene Modelle, die sowohl mit Streifen- als auch Kreuzschnitt-Technik (Cross Cut) arbeiten. Die Geräte sind für den normalen Büroalltag, Homeoffice und Privathaushalte geeignet, bei denen täglich nicht allzu große Mengen Papier anfallen. Die Auffangbehälter haben ein Füllvolumen zwischen 10 und 28 Litern und verarbeiten zwischen 5 und 16 Bogen Papier gleichzeitig. Auch das Schreddern von CDs, DVDs und Chipkarten ist möglich. Der Geräuschpegel bewegt sich bei maximal 70 dB, ein angemessener Wert.
Das Unternehmen mit Sitz in Hannover ist ein weltweit agierender Akteur im Bereich Büromaschinen, Archivtechnik und Arbeitsplatzzubehör. Nach eigener Aussage steigern Fellowes-Produkte die Produktivität, Effizienz und Qualität am Arbeitsplatz. Auf der Homepage können Sie Ihr Produkt unter dem entsprechenden Link registrieren, um im Schadensfall den Kundenservice und Garantiefall zu vereinfachen. Unter dem Punkt „Produktbewertungen“ können Sie eine Rezension über Ihr Gerät schreiben und die Bewertungen anderer Kunden lesen. In der Rubrik „Bürotipps“ bekommen Sie nützliche Informationen rund um den Büroalltag. Das Angebot an verschiedenen Aktenvernichtern ist gut aufgestellt. Fellows bietet Geräte für unterschiedliche Anforderungen. Die Geräte sind gegliedert in die Kategorien persönliche Aktenvernichter für individuelle Nutzer, Homeoffice, Abteilung/Büro, High Security, Auto Feed und Zubehör.
Das Unternehmen aus Salem produziert Anlagen zum Pressen, Schreddern und Schneiden von Wertstoffen. Tochtergesellschaften befinden sich in Polen, Frankreich, Spanien und den USA. Zum Portfolio gehören Aktenvernichter für unterschiedliche Anforderungen. Neben dem klassischen Papier und Datenträgern aus Plastik können die HSM-Geräte je nach Größe und Ausführung auch Folie, Filme, USB-Sticks und ganze Festplatten vernichten. Die Homepage vereinfacht die Suche, indem Kunden die Datenvernichter eingeteilt nach Modellreihen, nach Einsatzgebieten (Anzahl der Nutzer) und Anwendungsfällen (Arzt, Anwalt, Büro etc.) aufrufen können.
Die Angebotspalette reicht vom Gerät für den Schreibtisch bis zum Modell zum Vernichten von großen Mengen Papier. Ideal Business Schredder schützen Ihre Daten bereits seit mehr als 60 Jahren und zeichnen sich nach Firmenaussage durch Leistungsstärke, Langlebigkeit, Funktionalität und eine hohe Bediensicherheit aus. Alle Geräte sind mit der Sicherheitstechnik „Saftety Protection System“ ausgestattet. Die Schneidwerke der Ideal-Aktenvernichter sind büroklammerfest aus gehärtetem Spezialstahl gefertigt und verfügen über einen langlebigen und leise laufenden Wechselmotor. Abhängig von der Größe eignen sich die Aktenvernichter für private Haushalte, Homeoffice, kleinere und größere Bürogruppen, Großraumbüros, Büroetagen und die Entsorgung von Großmengen eines kompletten Unternehmens.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meinen Aktenvernichter am besten?

Der Onlinekauf bietet viele Annehmlichkeiten, denn er ist bequem, praktisch und mit nur wenigen KIicks erledigt, wenn Sie sich einmal für ein bestimmtes Gerät entschieden haben. Sie haben die Möglichkeit, einen ausführlichen Aktenvernichter Vergleich durchzuführen und sich in Vergleichsportalen, den Herstellerseiten, in Fachportalen und Communities über die einzelnen Geräte sowie ihre Vor- und Nachteile zu informieren.

Im Fach- oder Einzelhandel stehen Ihnen häufig nur wenige Gerätetypen zur Verfügung, die vielleicht nicht zu Ihren individuellen Anforderungen passen. Der stationäre Handel vertreibt zudem häufig einzelne Gerätetypen, an denen ein verstärktes Verkaufsinteresse besteht, da mit einzelnen Herstellern Verträge bestehen. Unser Aktenvernichter Produkttest arbeitet herstellerunabhängig, denn wir stellen nur die Geräte vor, die uns überzeugen.

Wir unterziehen die Geräte nicht nur einem umfangreichen Praxistest, sondern beziehen auch die Ergebnisse diverser Vergleichsportale und Kundenmeinungen ein. Dabei entsteht eine Bestenliste, mit der wir Ihnen die besten Aktenvernichter nach objektiven Kriterien vorstellen.

Ein wesentlicher Vorzug des Onlinekaufs ist die direkte und schnelle Lieferung nach Hause. Zeitintensive und teure Anfahrtswege zum Ladenlokal entfallen. Die Bezahlung erfolgt schnell per elektronischem Zahlsystem oder Onlineüberweisung. Logistische Probleme wie der Transport erledigen sich auf diese Weise von alleine. Über die Internetseite des jeweiligen Herstellers haben Sie einen direkten Zugriff auf die Serviceleistungen. Manche Fragen lassen sich per E-Mail klären. Ersatzteile oder Monteure können auf diesem kurzen Kommunikationsweg schnell bestellt werden. Für alle Fragen und Garantiefälle stehen Ihnen die Mitarbeiter vom Kundenservice zur Verfügung.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte der Aktenvernichter

Im Jahr 1909 erfand ein Amerikaner namens Abbot Augustus Low aus New York den Vorläufer des heutigen Aktenvernichters. Die Patentschrift bezeichnete das Gerät als „Behältnis für Papierabfall“. Das Patent wurde am 31.08.1909 in den USA angemeldet. Es sollte noch weitere vier Jahrzehnte dauern, bis diese neue Erfindung tatsächlich hergestellt wurde.

Wann begann die Geschichte des Aktenvernichters? Erfahren Sie alle nützlichen Daten in diesem Ratgeber.Im Jahr 1955 machte sich ein weiterer, technisch begabter Mann an die Aufgabe, den Aktenvernichter zu erfinden. Dieses Mal war der Erfinder ein Deutscher namens Adolf Ehinger, der den ersten Aktenvernichter mit einer ähnlichen Technik erfand, wie wir ihn heute kennen. Der Gedanke zu dieser Erfindung kam ihm, als er den Betrieb einer Pasta-Maschine beobachtete. Die Erfindung entstand aus reiner Not heraus, denn er suchte nach einer Möglichkeit, streng vertrauliche Dokumente, die Informationen über Nazi-Propaganda bekannter Politiker der damaligen Zeit enthielten, verschwinden zu lassen. So entstand der erste Vorläufer des heutigen Aktenvernichters, der Dokumente in spaghetti-ähnliche Streifen umwandelte. Einige Jahre später war Adolf Ehinger der Inhaber der EBA Maschinenfabrik, die nun erfolgreich Aktenvernichter herstellte, darunter auch den Nachfolger der Streifenschnitttechnik, den Schredder mit Kreuzschnitttechnik.

Bevor diese bereits sehr sicheren Aktenvernichter auf den Markt kamen, vernichtete man vertrauliche Dokumente mit Hilfe der sogenannten Feuerkörbe, die Papier mittels Feuer zerstörten. Aufgrund der mangelnden Sicherheit und Brandgefahr wurde dieses Verfahren jedoch schon bald wieder eingestellt. Die Vorläufer der heutigen elektronisch betriebenen Aktenvernichter wurden mechanisch, meistens per Handkurbel, betrieben. Die Aktenvernichtung dauerte länger und erforderte mehr Kraftaufwand. Die Aktenvernichter in unserem Test 2016 bieten Ihnen einen maximalen Komfort und eine bedarfsgerechte Bedienung.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Aktenvernichter

Umgangssprachlich wird das Gerät zum Vernichten von Dokumenten als Reißwolf, Papiervernichter, Datenvernichter und Schredder bezeichnet.

Es gibt Aktenvernichter mit Streifenschnitttechnik und Kreuz- beziehungsweise Partikelschnitt. Der Streifenschnitt ist weniger sicher als der Kreuzschnitt, da die einzelnen Streifen relativ leicht wieder zusammengefügt werden können.

Die Streifenschnitttechnik arbeitet mit zwei gegenläufigen Wellen, die das Papier in Streifen schneiden. Mehrere ineinandergreifende Rädchen sorgen für einen dünnen Streifenschnitt. Beim Kreuzschnitt sind die Zahnrädchen im Schneidwerk mit zusätzlichen scharfen Kanten versehen, die aus der Ummantelung herausragen, die die Streifen horizontal in Partikel zerkleinern. Aktenvernichter mit Streifschnitt laufen leiser und können mehr Papier gleichzeitig verarbeiten als Geräte mit Kreuzschnitt.

Es gibt sechs Sicherheitsstufen von 1 bis 6, die für die Vernichtung von einfachen bis hochvertraulichen Dokumenten verwendet werden. Bis Sicherheitsstufe 3 arbeiten die Aktenvernichter meistens mit der Streifenschnitttechnik, ab Sicherheitsstufe 4 mit der Kreuzschnitttechnik.

Die Aktenvernichter werden durch einen an der Seite befindlichen Motor mittels Spindelwelle und mehreren Zahnrädern oder einem Kettenantrieb angetrieben.

Die Geräte der neuen Generationen können auch Datenträger aus Plastik wie CDs, DVDs und Chipkarten vernichten.

Hochwertige Geräte sind bedienungssicher durch Überhitzungsschutz und einem Schneidwerk, das einen direkten Kontakt mit der Bedienungsperson nicht erlaubt.

Praktisch sind Aktenvernichter mit Rücklauftaste und Stauauflösungsfunktion zur Beseitigung von Papierstaus.

Unterschiedliche Sicherheitsstufen erklärt

  • Sicherheitsstufe 1 (allgemeines Schriftgut)
    Dieser Schredder verarbeitet Ihre Dokumente zu unbegrenzt langen Streifen von 12 mm Breite, die aussehen wie Spaghetti. Die Schrift auf den Dokumenten wird zwar unleserlich gemacht. Die Streifen werden als Teilchenfläche bezeichnet, die bei dieser Schnittart jedoch immer noch so groß ist, dass es theoretisch möglich ist, den Verschnitt wieder zu einem Dokument zusammenzusetzen.
  • Sicherheitsstufe 2 (interne Geschäftsdaten, die nicht besonders vertraulich sind)
    Dieses Gerät verarbeitet Papier zum Streifenschnitt mit einer kleineren Teilchenfläche und ist sicherer als Stufe 1. Der Streifenschnitt ist 6 mm breit und unbegrenzt.
  • Sicherheitsstufe 3 (vertrauliches Schriftgut)
    Bei dieser Schnitttechnik sind die Streifen nur noch 3 mm breit, jedoch begrenzt lang.
  • Sicherheitsstufe 4 (geheimes Schriftgut)
    Der Streifenschnitt ist zwar breiter als bei Stufe 3 (6 mm), die Teilchenfläche ist jedoch wesentlich kleiner, da dieser Aktenvernichter die Dokumente zu kleinen Partikeln verarbeitet.
  • Sicherheitsstufe 5 (maximale Sicherheitsanforderungen)
    Ihre Dokumente werden zu feinen Partikeln mit einer Streifenbreite von 2 mm verarbeitet.
  • Sicherheitsstufe 6 (Schriftgut mit geheimdienstlicher Sicherheitsstufe)
    Ihre Dokumente werden zu sehr schmalen Streifen von 1 mm Breite verarbeitet. Die Partikel sind regelmäßig und mikrofein.

Alle sechs Sicherheitsstufen eignen sich für das Büro, Home-Office und Privathaushalte. Welche Sicherheitsstufe am besten ist, hängt immer von der Art der Dokumente ab. Für den allgemeinen Büroalltag und Privathaushalte sind Aktenvernichter mit der einfachen Schnitttechnik der Sicherheitsstufe 1 bis 3 ausreichend. Generell gilt, je sensibler die Daten sind, desto höher muss die Sicherheitsstufe ausfallen. Unternehmen, bei denen regelmäßig Papierschnitt mit hochsensiblen Daten aus Geschäftsunterlagen in Form von Verträgen, technischen Unterlagen und personenbezogenen Angaben anfallen, sollten Schredder mit Partikel- beziehungsweise Kreuzschnitt der Sicherheitsstufe 4 bis 5 verwenden. Für alle Dokumente, an deren Vernichtung eine hohe Sicherheitsanforderung besteht beziehungsweise vorgeschrieben ist, sind Aktenvernichter der Sicherheitsstufe 6 bis 7 unerlässlich.

Hinweise für Unternehmen

Einem Aktenvernichter wird eine Sicherheitsstufe zugewiesen.Unternehmen trifft nach dem Datenschutzgesetz (§ 20) eine besondere Sorgfaltspflicht, was die Entsorgung von Datenträgern jeder Art angeht. Hier fallen jeden Tag unterschiedliche Datenträger an, die vor dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen sind. Geschäftskorrespondenz, Verträge, Kalkulationen, Personalakten, Patentunterlagen, technische Daten und Zeichnungen müssen fachgerecht entsorgt werden. Es sollte jedoch auch im eigenen Interesse der Unternehmen liegen, dass diese Daten nicht in die falschen Hände.

Geraten personenbezogene Daten dennoch in die falschen Hände, droht nicht nur ein Imageschaden, sondern auch eine Bußgeldstrafe. Auch der Schaden, der einem Unternehmen entsteht, wenn Geschäftsdaten in die Hände unbefugter Personen geraten, die diese kommerziell verwerten, ist nicht unbeträchtlich. In technischen oder patentrechtlichen Bereichen können Schäden in Millionenhöhe entstehen. Die Anschaffungskosten für einen professionellen Aktenvernichter amortisieren sich vergleichsweise schnell.

Geregelt sind diese Vorschriften im Bundesdatenschutzgesetz. Wie Sie mit diesen Daten umzugehen haben, regelt zudem noch das Telekommunikationsgesetz, das Telemediengesetz und die Sozialgesetzbücher. Das Datenschutzgesetz soll verhindern, dass Personen durch den unsachgemäßen Umgang mit personenbezogenen Daten in ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt werden. Diese Vorschriften erfassen jedoch nur personenbezogene Daten, die Informationen über natürliche Personen preisgeben (§ 3 BDSG). In Ihrem Unternehmen müssen Sie alle Daten, die Informationen über Mitarbeiter, Bewerber, Kunden und Lieferanten preisgeben, schützen, indem Sie diese unzugänglich aufbewahren und professionell vernichten.

In Personengesellschaften ist der Firmeninhaber für die Einhaltung des Datenschutzgesetzes zuständig. Kapitalgesellschaften werden durch das Datenschutzgesetz nicht erfasst, da es sich um juristische Personen handelt. Gleichwohl müssen auch sie die Vorschriften beachten und eine fachgerechte Vernichtung von Dokumenten garantieren. Zuständig für die fachgerechte Vernichtung personenbezogener Daten ist die Geschäftsleitung, die das Unternehmen nach außen hin vertritt.

Die meisten größeren Unternehmen beschäftigen einen Datenschutzbeauftragten (§ 4 BDSG), der für alle firmeninterne Belange des Datenschutzes zuständig ist und sicherstellt, dass die Vorschriften eingehalten werden.

Unternehmen nutzen Aktenvernichter mit Industriekapazität. Diese Geräte sind so groß, dass sie bis zu 600 Blätter gleichzeitig schreddern können. Mobile Datenvernichter schaffen bis zu 8.000 Pfund Papier in einer Stunde.

Pflege und Wartung

Obwohl moderne und hochwertige Datenvernichter pflege- und wartungsarm arbeiten, müssen sie dennoch regelmäßig gereinigt werden. Elektrische Geräte ziehen Staubpartikel statisch an, daher muss das Außengehäuse mit einem feuchten Tuch von Staubrückständen befreit werden. Trennen Sie den Aktenvernichter vor der Reinigung von der Stromzufuhr, um Lebensgefahr im Zusammenspiel von Strom und Wasser zu vermeiden.

Der Papierauffangbehälter muss regelmäßig von Papierrückständen und Papierstaub befreit werden. Dieser Auffangbehälter besteht aus Kunststoff und ist leicht mit einem feuchten Tuch zu reinigen.

Das Lager und die Wellen des Schneidwerks müssen regelmäßig geölt werden, damit diese Funktion einwandfrei funktioniert. Verwenden Sie ausschließlich Schmiermittel der Hersteller oder die Marken, die in der Gebrauchsanweisung empfohlen werden. Manche Hersteller legen ihren Geräten einige Bogen geöltes Papier bei.

Um das Schneidwerk zu ölen, lassen Sie einen geölten Papierbogen durch das Gerät einige Male vor- und zurücklaufen. Anschließend schreddern Sie den Papierbogen, damit auch das Schneidwerk optimal geölt wird. Sie können einen geölten Papierbogen auch selbst herstellen, indem Sie ein Stück Papier mit Leichtlauf- oder Silikonöl einschmieren und dieses durch das Gerät laufen lassen. Sie können die Walzen auch mit zulässigen Schmiermitteln bepinseln, jedoch müssen Sie die Hinweise des Herstellers beachten, da bei unsachgemäßer Anwendung die Garantie erlischt.

Hochwertige Geräte verfügen über die sogenannte Selbstreinigungsfunktion, die das Schmieren und Ölen des Schneidwerks automatisch durchführt und so für eine längere Lebenserwartung sorgt. Alles, worauf Sie achten müssen, ist eine regelmäßige Befüllung des Öltanks, der sich im Inneren des Gerätes befindet.

FAQ

  1. Wie entsteht ein Papierstau?
    Das Papier staut sich in dem Schneidwerk, wenn zu viele Dokumente auf einmal eingeschoben werden. Abhängig von der Größe kann ein Aktenvernichter mehr oder weniger Seiten Papier gleichzeitig verarbeiten. Achten Sie immer auf die maximale Anzahl in der Gebrauchsanweisung.
  2. Wozu brauche ich eine Rücklauffunktion?
    Diese praktische Funktion lässt das Papier bei einem Papierstau durch eine gegenläufige Bewegung der Walzwerke solange hin und her laufen, bis sich das Papier aus dem Schneidwerk löst.
  3. Wozu ist die Stauauflösungsfunktion gut?
    Geräte aus der oberen Preisklasse verfügen über diese praktische Funktion, die einen Papierstau durch Aktivierung einer höheren Geräte-Leistung auflöst.
  4. Wozu ist die Hitzeschutzabschaltung gut?
    Diese Funktion erhöht die Bedienungssicherheit, da sie den Aktenvernichter abschaltet, sobald eine Überhitzung droht. Erst nach einer angemessenen Abkühlungszeit kann das Gerät wieder in Betrieb genommen werden.
  5. Was kann ich tun, wenn der Netzstecker defekt ist?
    Lassen Sie diesen Defekt von einem Fachmann beheben, denn eine nicht fachgerechte Reparatur kann lebensgefährlich werden und die Garantie mindern oder aussetzen.
  6. Was kann ich tun, wenn mein Aktenvernichter defekt ist?
    Fragen Sie zuerst bei Ihrem Fachhändler nach. Wenn Sie Ihr Gerät online gekauft haben, informieren sich auf den Seiten der Hersteller. Dort finden Sie die notwendigen Informationen hinsichtlich der Bestellung von Ersatzteilen, Garantie und Kontakt zum Kundenservice.

Nützliches Zubehör

Ihr Aktenvernichter bringt alle wichtigen Funktionen für einen reibungslosen Betrieb mit. Alles, was Sie benötigen, ist Öl, um das Schneidwerk regelmäßig zu schmieren. Große und hochwertige Geräte in Unternehmen müssen durch einen Fachmann gewartet werden. Kleinere Geräte können Sie auch selbst ölen. Beachten Sie Ihre Gebrauchsanweisung, denn viele Hersteller behalten sich die Verwendung eines hauseigenen Öls vor, damit die Garantieleistung bestehen bleibt.

Alternativen zum Aktenvernichter

Wenn Sie für eine sichere Entsorgung Ihrer sensiblen Daten aus dem Privathaushalt, Büro und Unternehmen garantieren wollen, gibt es keine Alternative zu einem Aktenvernichter mit einer gleichwertigen Fiktionalität, bedarfsgerechter Bedienung und Sicherheit.

Weiterführende Links und Quellen

Aktuelle Vergleiche

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (653 votes, average: 4,88 out of 5)
Loading...

Copyright © 2015 - Top10Vergleich.org | Datenschutz & Bildnachweis | Impressum