Inhalator Test 2018 • die 10 besten Inhalatoren im Vergleich

 

Aktuelle Vergleichstabelle

1 Pari Boy SX InhalationsgerätPari Boy SX Inhalationsgerät

176,75 Euro
Listenpreis: EUR 176,87
Kundenbewertung: 4.5 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
99%
"sehr gut"
Pari Boy SX Inhalationsgerät
Vorteile
  • Kurze Inhalationszeiten
  • Intervallverneblung
  • Mit zusätzlichem roten Düsenaufsatz

Nachteile
  • keine

  1. Technische Details



    • Hersteller: Pari

    • Gewicht: 1,7 kg

    • Abmessungen:19 x 15 x 15




    • Druck: 1,6 bar

    • Wechselstrom: 230V - 50 Hz

    • Pari Pep S System



2 Pari Junior Boy SX InhalationsgerätPari Junior Boy SX Inhalationsgerät

164,99 Euro
Listenpreis: EUR 214,80
Kundenbewertung: 0 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
96%
"sehr gut"
Pari Junior Boy SX Inhalationsgerät
Vorteile
  • Für Babys ab dem ersten Lebensmonat
  • Unter 7 Minuten für 2
  • 5 ml Inhalationslösung
  • Mit PIF‐Control

Nachteile
  • keine

  1. Technische Details



    • Hersteller:Pari

    • Gewicht:1,7 kg

    • Abmessungen: 19 x 15 x 15 cm




    • Wechselstrom: 230 V~ 50 Hz

    • Druck: 1,6 bar

    • Total Output Rate: 370 mg/min



3 OMRON U22 MicroAIR mobiles Membran-InhalationsgerätOMRON U22 MicroAIR mobiles Membran-Inhalationsgerät

121,10 Euro
Listenpreis: EUR 139,95
Kundenbewertung: 3.8 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
93%
"sehr gut"
OMRON U22 MicroAIR mobiles Membran-Inhalationsgerät
Vorteile
  • Ideal für die Inhalation unterwegs
  • Hygienisch - einfach zu reinigen
  • Geringer Batterieverbrauch

Nachteile
  • Unerträglichen Macken

  1. Technische Details



    • Hersteller: Omron

    • Gewicht: 540 g

    • Abmessungen:




    • Verneblungsrate > 0,25 ml/min

    • MMD (Medianer Massendurchmesser): 4,9µm

    • Lautstärke: Nahezu geräuschlos, <20 dBt



4 Pari Compact InhalationsgerätPari Compact Inhalationsgerät

100,56 Euro
Listenpreis: EUR 144,94
Kundenbewertung: 0 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
90%
"sehr gut"
Pari Compact Inhalationsgerät
Vorteile
  • Klein und kompakt

  • Einfache Handhabung
  • Kurze Inhalationszeiten

Nachteile
  • Unpraktisch zu verstauen
  1. Technische Details



    • Hersteller: Pari

    • Gewicht: 1,2 kg

    • Abmessungen:14 x 10 x 16 cm




    • Druck: 1,0 bar

    • Kompressor mit Pari LC Plus

    • Kompressor: in ihm wird die Druckluft erzeugt



5 Beurer IH 50 Inhalator Beurer IH 50 Inhalator

122,48 Euro
Listenpreis: EUR 99,99
Kundenbewertung: 3.5 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
87%
" gut"
Beurer IH 50 Inhalator
Vorteile
  • Schwingmembran-Technologie
  • mit umfangreichem Zubehör
  • Die Inhalation ist angenehmer und effektiv

Nachteile
  • Leider macht es zu wenig Nebel
  1. Technische Details



    • Hersteller: Beurer

    • Gewicht: 238 g

    • Abmessungen: 72 x 59 x 143 mm




    • Hohe Vernebelungsleistung ( > 0, 25 ml/min)

    • Füllvolumen: maximal 8 ml

    • Netzteil: 4 x 1,5 V Typ AA



6 Beurer IH 60 InhalatorBeurer IH 60 Inhalator

53,63 Euro
Listenpreis: EUR 89,99
Kundenbewertung: 0 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
84%
"gut"
Beurer IH 60 Inhalator
Vorteile
  • Effektive Inhalationszeit
  • Mit Micro USB Kabel
  • Extra leise

Nachteile
  • Akku-Zeit nur 40 Minuten
  1. Technische Details



    • Hersteller: Beurer

    • Gewicht:222 g

    • Abmessungen: 110 x 62 x 47 mm




    • Hohe, schnelle Verneblungsleistung (> 0,25 ml/min.)

    • Arbeitsdruck von ca. 0,25 bis 0,5 bar

    • Partikelgröße 4,1 μm



7 Inqua BR021000 InhalatorInqua BR021000 Inhalator

59,99 Euro
Listenpreis: EUR 99,95
Kundenbewertung: 0 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
80%
" gut"
Inqua BR021000 Inhalator
Vorteile
  • Profi-Inhalationsgerät
  • Kompressor inkl. Aufbewahrungsfach
  • Luftfilter für Kompressor

Nachteile
  • Es wird konstant vernebelt
  • Viel Lärm um wenige Tröpfchen

  1. Technische Details



    • Hersteller: Inqua

    • Gewicht: 2,9 Kg

    • Abmessungen:




    • Netzspannung: 230 V

    • Therapieunterstützung bei Asthma, Bronchitis und Allergien

    • Für die Inhalationstherapie der oberen und unteren Atemwege




8 Medisana USC UltraschallMedisana USC Ultraschall

56,99 Euro
Listenpreis: EUR 129,95
Kundenbewertung: 0 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
77%
"gut"
Medisana USC Ultraschall
Vorteile
  • Ultraschall-Technologie
  • Für Erwachsene und Kinder
  • Aufbewahrungstasche

Nachteile
  • Ohne Umkarton
  • Sammelt viel Wasse
  1. Technische Details



    • Hersteller: Medisana

    • Gewicht: 839 g

    • Abmessungen: 14,2 x 7,5 x 7,5 cm




    • Max. Vernebelungsleistung ca. 0,4 ml/min

    • Füllvolumen: max. 8 ml

    • Mittlere Partikelgröße: 4,8 μm




9 Omron CompAir C801 InhalationsgerätOmron CompAir C801 Inhalationsgerät

65,00 Euro
Listenpreis: EUR 89,95
Kundenbewertung: 0 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
73%
" gut"
Omron CompAir C801 Inhalationsgerät
Vorteile

  • Kompakt & geräuscharm
  • Einfache Reinigung
  • Ein-Knopf-Bedienung

Nachteile
  • Zusammenbau ist relativ intuitiv
  • Die Gebrauchsanweisung ist kurz
  1. Technische Details



    • Hersteller:Omron

    • Gewicht: 621 g

    • Abmessungen:




    • Verneblungsrate > 0,35 ml/min

    • MMD (Medianer Massendurchmesser): 3.0 µm

    • Lautstärke: ca. 46 dB



10 Inhalator Vernebler VXDASInhalator Vernebler VXDAS

48,99 Euro
Listenpreis: EUR 59,00
Kundenbewertung: 0 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
70%
"gut"
Inhalator Vernebler VXDAS
Vorteile
  • Automatische Abschaltung
  • Mit einem USB 5V 1A Adapter
  • Micro Mesh Technologie

Nachteile
  • Zu laut
  • Aku wird schnell lehr
  1. Technische Details



    • Hersteller:VXDAS

    • Gewicht: 358 g

    • Abmessungen:




    • Partikelgröße 1-5um

    • Aufladen über Micro-USB-Kabel

    • Kompressor Inhalator Maschine (3-8um)



Was ist ein Inhalator?

Inhalator Vernebler TestAktuelle Inhalatoren verfügen über ein lang anhaltendes, filigranes Vaporisieren der Inhalatationslösungen. Mit neu entwickelten Düsen werden auf diese Weise sehr filigrane Sprühwolken verströmt und mit verminderter Geschwindigkeit ausgestoßen. Nutzer bekommen für die Inhalation genügend Zeit und bereits mit dem ersten Hub gerät die Inhalationslösung seht tief in die Lunge.

In die unteren und oberen Atemwege können Aerosole Medikamente sowie in Pulverform mit diesem Gerät transportiert werden. Um jeden Bereich mit dem Medikament der Bronchien abzudecken, ist eine sehr filigrane Vernebelung von Bedeutung. Der Inhalator funktioniert auf der Basis, dass ätherische Essenzen eine Lösung im heißen Wasser erhalten. Durch die Hilfe des filigranen Sprühnebels und den sich daraus bildenden Wasserdampf findet die Vernebelung und die Einatmung statt.

Inhalatoren kommen auch zum Einsatz, wenn eine Betäubung des Patienten mit Äther vorgenommen werden muss. Diese Betäubungsart wurde im 19. Jahrhundert entwickelt. Patienten mit Asthmaproblemen erhalten ihre Medikationen als Asthmasprays in minimalen Tascheninhalatoren. Durch die eingebaute Pumpmechanik erfolgt eine Vernebelung des Medikaments und wird über ein Mundstück beim vorkommenden Anfall eingeatmet.

Wie funktioniert ein Inhalator?

Wie funktioniert ein Inhalator TestWichtig für eine effektive und leistungsfähige Behandlung ist die richtige Nutzung des Inhalators. Mit dem behandelnden Arzt ist vorab immer eine Absprache hinsichtlich einer Therapie zu führen. Er zeigt die Effizienz der Atmungstechnik. Auf jeden Fall ist immer langsam und tief mit dem Inhalator einzuatmen. Danach halten sie den Atem zwischen 5 bis 10 Sekunden an und atmen unverzüglich wieder aus.

Die Funktion von modernen Inhalatoren erfolgt durch Druckluft oder Ultraschall. Meistens wird eine Maske aufgesetzt und umschließt Mund und Nase. Darüber wird der Wirkstoff eingeatmet und wird in die diversen Atemwege geleitet.

Ebenfalls eine Maske beinhalteten Dampfinhalatoren, die meistens mit heißen Wasserdampf und beigefügten Werkstoffen arbeiten. Wie bei der klassischen Methode mit Schüssel/Topf- und Tuch-Anwendung gelangt der Nobel oder Dampf nur in den oberen Bereich der Atemwege. Nur ein Vernebler mit Druck- oder Ultraschall schafft es bis sehr tief in die Bronchien oder Lunge.

Welche Arten von Inhalatoren gibt es und wo befinden sich die Anwendungsbereiche und Vorteile?

Funktionsweise zur Inhalation mit dem Ultaschallvernebler

Bei Ultraschallverneblern erfolgt die Umwandlung einer elektrischen Schwingung in eine mechanische Weise und wird zum gleichen Zeitpunkt auf das Wasser übertragen. Dadurch wird ein filigraner Nebel gebildet. Die Bildung der Tröpfchen ist so minimal, dass die Tropfen des Wasserdampfes signifikant unterschritten werden. Dies führt zum Benässen des Mundes, des Rachens und der Nase.

Funktionsweise zur Inhalation mit dem UltaschallverneblerDadurch können die kleinen Tröpfchen ebenfalls perfekt bis tief in die Atemwege vordringen. Sie gleiten über die Luftröhre, die Stimmlippen bis zu den Bronchien und in die Flügel der Lunge. Eine garantierte Tiefenwirkung bei Einbeziehung sämtlicher Atemwege.

Beim Inhalieren mit dem Dampfinhalator über einem Topf, erfolgt eine Bewegung der flüssigen Teile des Medikaments. Ist Salz in der Lösung enthalten, bleibt diese meist als Rückstand im Behälter zurück. Im Gegensatz zu Ultraschallverneblern, bei denen das Wasser vernebelt, verdampft es hier.</p>

Dadurch werden die Atemwege und die Schleimhäute auch besser mit Salz oder anderen Wirkstoffen vernebelt. Bei der deutlichen intensiveren Inhalation ist eine Sparsamkeit mit den Zusätzen unumgänglich.

Perfekt ist ein Ultraschallvernebler für sämtliche typischen Erkältungskrankheiten. Infektionen in Mund und Nase, Entzündungen im Bereich des Rachens, Lungenentzündung, Sinusitis, Schnupfen und eine Bronchitis werden damit effizient behandelt.

Der Ultraschallinhalator kann zur Befeuchtung der Luft ohne Maske bei entzündeten oder gereizten Augen sowie zur Hautpflege seinen Einsatz finden. Mit der Absprache des Arztes ist das Gerät perfekt, intensiv und gefährlich bei chronischen Erkrankungen.

Funktionen der Düsenvernebler

Als zweite Kategorie der Inhalationsvernebler kommen Düsenvernebler mit Druckluft zum Einsatz. Das Gerät funktioniert auf der Basis eines Strohhalmes für das Pusten in einem Wasserglas. Bei Aufstieg der Luftblasen werden Flüssigkeiten mitgenommen. Der Düsenvernebler transportiert allerdings mikroskopisch minimale Teilchen, wenn die Druckluft durch die Flüssigkeit gleitet. Der dabei produzierte Nebel kann auch sehr tief die Atemwege erreichen. Für den Transport von gelöstem Salz oder anderen Wirkstoffen wird ebenfalls gesorgt.

Eine besondere Wirkung zeigt dieser Vernebler bei Erkältungskrankheiten der oberen Atemwege. Dazu zählen Schnupfen oder Mandelentzündungen. Ebenfalls bei Bronchitis, Lungenentzündung, Asthma und weiteren Krankheiten der unteren Atemwege kommt der Düsenvernebler zum Einsatz.

Konsultieren Sie den Arzt und selektieren eine geeignete Dosierung. Für Kleinkinder ist der Düsenvernebler ein sicheres Instrument. Diese Alternative zum Dampfwasser erhitzt kein Wasser. Hierbei werden ebenfalls ohne Maske die Haut und die Augen befeuchtet. Eine heilende Wärme wird hierbei nicht offeriert.

Eine Alternative zur Inhalation mit Wasser

Eine Alternative zur Inhalation mit Wasser im TestDas Inhalieren mit Nebel und Dampf wird als feuchte Inhalation bezeichnet. Die Schleimhäute der Nase und des Rachens erhalten eine perfekte Anfeuchtung. Es kann komplett ohne Wasser inhaliert werden. Das Einatmen mit einem Tuch wird durch das ätherische Öl erledigt. Durch die Platzierung des Tuches im Kopfbereich, werden auch die Atemwege befreit.

Die Benutzung ist vergleichbar mit Erkältungssalben, die auf dem Rücken, im Halsbereich und auf der Brust verteilt werden. Eine mobile Inhalation ist mit einem Inhalationsstift möglich.

Menschen mit einer sensiblen Haut bei der Erkältungssalbe greifen auf eine trockene Inhalation zurück. Diese Art der Inhalation eignet sich ebenfalls für Menschen, mit empfindlichen Reaktionen auf bestimmte Zusätze. Ein Tuch kann bei Reizungen unverzüglich entfernt werden.

Die Funktion der Dampfinhalatoren

Die Funktion der Dampfventilatoren ähneln der klassischen Anwendungsweise mit einem Topf. Dadurch wird durch die aus dem heißem Wasser erklimmenden minimalen Wassertröpfchen eine Schleimbefeuchtung erzielt. Im Vergleich zu einem Topf mit einem überbelegtem Tuch, sind Dampfventilatoren mit Masken versehen.

Nur dadurch wird das Wasser präzise nur auf den Mund und Nase gerichtet und nicht auf breiter Fläche und dem kompletten Gesicht. Diese Masken eignen sich perfekt für die Zielgruppe, die keinen heißen und feuchten Wasserdampf im Gesicht erhalten möchten. Diese Anwendung eignet sich hervorragend für Kinder. Die einfachste Lösung stellt die Version mit einer Schüssel, bzw. einem Topf mit Abdecktuch dar.

Bei der Nutzung eines Dampfinhalators muss er gerade ausgerichtet und gerade gehalten werden. Bei einer Schräglage besteht die Möglichkeit, dass gemäß einem Topf oder Schüssel, ebenfalls heißes Wasser ausläuft. Eine höhere Sicherheit, speziell für Kinder garantieren tatsächlich dichte Dampfinhalatoren. Das minimale Risiko ist darin zu finden, dass eine Füllung mit heißem Wasser erfolgt.

Eine weiterentwickelte Alternative sind elektrische Dampfventilatoren. Sie arbeiten mit Dampf und das eingefüllter Wasser wird selbstständig erhitzt. Hierbei bleibt das Salz sowie andere Wirkstoffe mehrheitlich im Wasser oder im Behälter. Perfekt eignen sich diese Inhalatoren nur für reines Wasser mit Kräutern oder ätherischen Ölen.

Im Vergleich zu einer Inhalation mit dem Topf oder der Schüssel ist die Wirkung der elektrischen Dampfinhalatoren ebenfalls auf den Rachenraum, Nase, Mund und der oberen Halsbereich dezimiert. Durch eine Maske erhalten Augen, Ohren und die Gesichtshaut kein Profit vom heißen und feuchten Dampf.

Diese Modelle sind für empfindsame Menschen und Kinder perfekt geeignet. Ein Dampfinhalator mit Maske eignet sich bestenfalls bei Augenreizenden Wirkstoffen oder bei Hautproblemen, wo die entsprechenden Bereiche nicht befeuchtet werden dürfen.

Spezielle Inhalatorformen oder spezielle Einsatzgebiete

Pulverinhalatoren

Pulverinhalatoren im TestAuf den ersten Blick ist dies ein ganz anderes Produkt als die bisher beschriebenen Varianten. Sind diese kleinen, griffigen Geräte tatsächlich fremd, werden Dosieraerosole und Pulverinhalatoren oftmals in einem Atemzug genannt. Je nach Modell und Gesundheitszustand des Patienten muss das Pulver schneller oder langsamer durch die Einatmung inhaliert werden. In seiner Optik besitzt der Pulverinhalator eine Ähnlichkeit, was heutzutage auf den ersten Blick auf Asthmaspray verweist.

Inhalatoren für Babys

Diese stellen eine sichere Variante dar, anstatt nach klassischem Vorgehen, den Kopf unter einem Handtuch zu verhüllen und das Gesicht über eine Schüssel oder Topf mit heißem Wasser und Inhalationslösung zu halten. Die Gründe: Die große Gefahr besteht, dass das Baby durch nicht kontrollierte Bewegungen sich am heißen Topf verbrüht. Andererseits erreicht der heiße Dampf nicht nur die Atemwege, sondern Augen und Haut werden in Mitleidenschaft gezogen. Dampfinhalatoren, die auf der gleichen Grundbasis funktionieren, aber einen konzentrierten Dampf ableiten, werden daraufhin mit einer kleinen Maskengröße geliefert. Dadurch erhält das Baby einen natürlichen Support, Schnupfen und Hausten erfolgreich zu therapieren.

Inhalatoren für Kleinkinder

Die Sicherheit sollte genauso vorhanden sein, wie bei Inhalatoren für Babys. Oftmals sorgen Geräte mit Akku für einen sehr großen Vorteil bei kleinen Patienten. Die gewöhnungsbedürftige Inhalation wird nicht zusätzlich durch ein Kabel gestört. EIne beste Selektion bei Kleinkindern und Babys ist die Kochsalzlösung. Ätherische Öle können Reizungen verursachen.

Sträubt sich ein Kind gegen die Maske des Dampfinhalators, zwischen einem vernebelnden Mundstück und einer Maske umzuswitchen. Steht die Möglichkeit, die Vernebler-Version einzusetzen. Diese Variante bietet oftmals die Option, eine Therapieform zu selektieren, um dem Kind nur minimalen Stress auszusetzen.

Inhalatoren für Pferde

Nicht nur Menschen, sondern auch Pferde können durch die Wirkkraft des Inhalierens einen Profit erhalten. Im Vergleich zum Menschen ist es einem Pferd nicht möglich, die Therapieform des Besitzers zu vermitteln. Die Modelle für Pferde verzichten auf viele Dinge, die das Pferd beunruhigen könnte. Zahlreiche Inhalatoren können mobil genutzt werden und sind sehr leise. Im Alltag besitzen die Geräte ein Aussehen, als wurde dem Pferd ein Maulkorb oder eine zu eng gestreckte Vorrichtung für das Futter umgelegt. Bei dieser Möglichkeit kann auf den störenden Schlauch verzichtet werden und das Tragen des Umhängegerätes entfällt.

So wurden Inhalatoren getestet

Bei einem Inhalator Test 2018 wurden folgende Kriterien differenziert:

  • Gebrauch
  • Funktionsweise
  • Information, bzw. Bedienungsanleitung
  • Anwendbarkeit durch Kinder
  • Befürwortung bei bestimmten Krankheiten
  • spezielles Zubehör

Bei der Thematik Gebrauch wurden in einem Inhalator Test diverse Inhalatoren genauestens auf die praktische Nutzung überprüft. Folgende sämtliche wichtigen und üblichen anzuwendenden Faktoren wurden berücksichtigt und beim Inhalator Test beachtet und untersucht:

  • Zusammenbau mit späterer Inbetriebnahme
  • eine Befüllung mit der Lösung zur Inhalation
  • Lautstärke
  • Passform des Mund- oder Nasenstücks, bzw. Gesichtsmaske
  • Aufwand zur Hygiene und Reinigung
  • Instandhaltung des Inhalators

Medisana IN 550 im Inhalator TestBeim Thema Funktion ist immer die Quantität der Inhalationslösung wichtig, die vernebelt werden soll. Neben dieser Quantität ist ebenfalls das Volumen der einzelnen Nebeltröpfchen von Bedeutung. Bei zu großen Nebelpartikeln können Sie nicht bis in die Lungenflügel oder schlimmstenfalls bis in die Bronchien vordringen.

Der Grund, sehr große und schwere Teilchen fallen in das Gerät zurück oder fallen zu einem späteren Zeitpunkt in den Atemwegen aus dem absorbierten Luftstrom heraus. Dadurch gelangt der erforderliche Wirkstoff nicht dorthin, wo er tatsächlich notwendig ist. Die Aufnahme der Wirkstoffe und eine Linderung der Beschwerden ist ausgeschlossen.

Keinesfalls dürfen die Partikel des Wirkstoffs zu minimal sein. Sie gelangen bis in die Lunge und in sämtliche Areale der Bronchien, allerdings werden sie vielmals wieder ausgeatmet. Deswegen wird bei zu minimalen Partikeln teilweise der Wirkstoff genutzt.

Bekannte Produzenten mit sehr guten Geräten nutzen Partikel mit einer Größe zwischen ein und zehn Mikrometer, die im Inhalator produziert werden. Diese Größe hat sich bisher bestens bewiesen.

Die technische Sicherheit zählt auch zum Funktionsablauf. Darunter fallen die Dichte des Inhalators, das Einlegen der Batterien, die Protektion vor Verletzungen (speziell der Schutz vor Verbrühungen) und auch die allgemeine Robustheit (sichere Standfestigkeit) des Gerätes.

Zur Bestimmung des Inhalator Testsiegers wurden beim Thema Information die Geräteangaben auf der Umverpackung und bei beigelegten Gebrauchsanweisung untersucht und verglichen. Stimmen alle vom Hersteller angegebenen Angaben? Ebenfalls einem Vergleich wurden die Angaben zur Hygiene, Reinigung und Pflege sowie mögliche Angaben zum eventuellen Zubehör unterzogen.

Nachfolgende Fragen wurden bei ein Inhalator Test gecheckt und sollten eine positive Antwort erhalten:

  • Wie ist die Ausführlichkeit und Übersichtlichkeit der beiliegen Anleitung für den Zusammenbau?
  • Wie gut ist die Wiedergabe der Bedienungsanleitung hinsichtlich Lesbarkeit und Übersichtlichkeit?
  • Befinden sich in der Gebrauchsanweisung Angaben zum Kundenservice und Garantiezeiten?
  • Wird die Reinigung oder Desinfektion des Inhalators erklärt?
  • Wird auf die Hygieneanforderungen eingegangen?
  • Werden in der Bedienungsanleitung Hinweise zum richtigen Inhalieren gegeben?
  • Sind für das Gericht Produktberichte und Kundenrezensionen bekannt? Falls ja, wo?
  • Welche Fehlerquellen sind möglich und wie werden sie beseitigt?
  • Sind additionale Anwendungshinweise zu finden, bzw. sind sie für den Nutzer in der Anweisung enthalten?
  • Welche Technik der Inhaliergeräte ist bei welcher Krankheit empfehlenswert?
  • Für welche besonderen Krankheiten eignet sich dieses Gerät?
  • Ist das Inhaliergerät auch von Kindern nutzbar und wenn ja, ab welchem Alter?
  • Ist Zubehör oder sind ergänzende Teile zum Gerät erhältlich und wenn ja, welche?
  • Wie oft müssen Teile des Inhalators ausgetauscht werden und werden vielleicht Sets zum Auswechseln angeboten?

Worauf ist beim Kauf eines Inhalators zu achten?

Beim Kauf eines Inhalators sind nachstehende Punkte zu berücksichtigen, Nur dadurch erhalten Sie oder Ihre Familie einen geeigneten und effektiven Inhalator.

Das Füllvolumen

Worauf ist beim Kauf eines Inhalator Testsiegers zu achten?Bei dieser Angabe wird die Quantität der eventuellen Inhalationslösung für das Gerät angezeigt, welches zerstäubt werden kann. Bei einer größeren Füllung wird die Inhalationszeit ausgedehnt.

Die Leistung bei der Vernebelung

Bei einer elektrisch gesteuerten Vernebelung wird eine sehr hohe Frequentierung und eine sehr voluminöse Effizienz erzielt. Bei der Effizienz bedeutet die Quantität die Flüssigkeit, welche minütlich vom Inhalator zerstäubt wird. Als Maßeinheit fließen pro Minute Milliliter. Hier zählt ebenfalls: Je gesteigerter die Vernebelungsleistung, desto minimaler ist die Zeitspanne für die Inhalation. Eine schnellere Zerstäubung wird durch einen kleineren Zeitaufwand bis zum Erreichen der Atemwege erzielt.

Die Optionen der Inhalation

Die Inhalation erfolgt durch die Nutzung einer Maske, Mundstücks oder Nasenstücks. Diese Zubehörteile sind meistens im Lieferumfang enthalten. Durch die unterschiedlichen Größen kann die ganze Familie, einschließlich Kinder, inhalieren. Für den Anschluss befindet sich in den meisten Fällen ein bis zu zwei Meter langer Anschlussschlauch im Lieferumfang.

Die Art des Betriebs

Die Steuerung erfolgt bei einem elektrischen Inhalator in den meisten Fällen über den Netzbetrieb. Es werden im Handel auch Modelle mit Batteriebetrieb und beiden Versionen angeboten. Modelle mit Netzbetriebe eignen sich nur im häuslichen Umfeld, während Modelle im Batteriebetrieb oder Modelle mit Umschaltmöglichkeiten eine Flexibilität auch im Outdoorbereich ermöglichen. Zu berücksichtigen sind die höheren Ausgaben für den Kauf der Batterien

Kurzinformationen zu führenden 7 Herstellern

Vor mehr als 100 Jahren wurde die Pari GmbH als Sanitärhandwerksbetrieb gegründet. 1953 wurde das Herzstück sämtlicher Pari-Vernebler, die Paris-Düse entwickelt. Das Unternehmen stellte 1968 den ersten Pari-Inhalierboy vor. 1984 wurde der erste Feintröpfchen-Vernebler präsentiert. Das in Starnberg ansässige Unternehmen eröffnete 1992 eine Niederlassung in den USA. Weitere Niederlassungen folgten in Großbritannien, Frankreich, Russland und Japan.
Das Unternehmen wurde 1981 mit der Produktion von medizinischen Geräten zur Therapie und Gesundheitsprävention gegründet. Der aktuelle Marktführer im Bereich technische Geräte im Gesundheitswesen eröffnete 1999 das erste Tochterunternehmen in den USA und mehrere Jahre später in Hongkong. Medisana International verfügt heute über globale Vertriebskunden, Lizenzpartner und Tochterunternehmen.
Die Firma beschäftigte sich seit der Firmengründing 1919 mit der Herstellung der ersten Heizkissen. Es folgte eine permanente Weiterentwicklung in den Arealen Gesundheit und Wellness. 2006 folgte die Gründung des Tochterunternehmens in Hongkong sowie 2010 in Florida/USA. Heutzutage erstrecken sich die Aktivitäten des Unternehmens global auf 80 Länder.
Als globaler renommierter Partner der Medizinbranche besitzt Inqua über das technische und medizinische Wissen. Der Spezialist im Bereich zur Behandlung von Atemwegserkrankungen und Therapieprävention zur unterstützenden und vorbeugenden Pflege der Atemwege ist seit dem Jahr 2000 erfolgreicher Hersteller.
Das Label Sanitas ist die Marke der Hans Dinslage GmbH. Bereits seit dem Jahr 2000 werden Produkte im Bereich Wellness und Gesundheit vermarktet. Das Sortiment wird permanent erweitert. Zu den Produkten des Unternehmens zählen beispielsweise Inhalatoren, Pulsuhren und Blutdruckmessgeräte. Die Inhalatoren überzeugen durch ein einfaches Design. Das Handling ist einfach und überschaubar. Erkältungskrankheiten sowie chronische Atemwegserkrankungen können damit therapiert werden.
Seit vielen Jahrzehnten sind Geräte des Omron Healthcare Group mit ihrem Hauptsitz in Kyoto/Japan in 110 Ländern weltweit im Einsatz. Insbesondere ist das Unternehmen an der Spitzenposition mit mehr 200 Millionen verkauften digitalen Blutdruckmessgeräten. Die Firma offeriert eine breite Selektion an Inhalationsgeräten für jeden Anspruch und für jedes Budget.
Die Marke Bronchoforton zählt zur Sanofi-Aventis Deuschland GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main. Das pharmazeutische Unternehmen widmet sich der Erforschung der Ursachen von Krankheiten und nach Ansatzpunkten für die medizinische Behandlung. Global sind 7.000 Mitarbeiter in 85 Ländern für das Unternehmen im Einsatz. Bereits seit mehreren Jahrzehnten befinden sich Inhalatoren in der Produktpalette.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meinen Inhalator am Besten?

Vor dem Kauf eines Inhalationsgeräts sollten Sie üblicherweise in einem medizinischen Fachgeschäft oder in einer Apotheke eine Beratung erhalten. Dort können Sie die zur Selektion vorhandenen Modelle unterschiedlicher Produzenten einem Vergleich unterziehen. Dadurch erhalten Sie den individuellen geeigneten Inhalator. Die bereitstehende Technik ist sehr unterschiedliche für die verschiedenen Anwendungsbereiche.

wo kaufe ich einen Inhalator aus einem TestDies ist auch am Preis des Geräts erkennbar. Leider wird in den Apotheken nur eine minimale Selektion an Inhalatoren wegen der eingeschränkten Lagerkapazität präsentiert. Die Auswahl ist ebenfalls in medizinischen Fachgeschäften eingeschränkt. Oftmals führen die Geschäfte nur eine minimale Auswahl von Herstellermodellen, die diese Unternehmen begünstigen.

Oftmals ist auch der Erwerb eines Inhalators in diesen Geschäften mit einem höheren Preis verknüpft. Die Bestellmengen der Unternehmen sind eher niedrig. Ein Schnäppchenkauf und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis werden Sie hier vergeblich finden. Ebenfalls benötigt die Selektion des geeigneten Inhalators nutzlose Zeit.

Deutlich einfacher ist der Kauf eines Inhalators im Internet. Mit wenigen Klicks erhalten sie ein umfassendes und reichhaltiges Angebot sämtlicher offerierter Geräte und verschiedenster Hersteller und ein sofortiger Preisvergleich zwischen diesen Anbietern wird Realität.

Die Thematik fachliche Beratung ist auch im Internet problemlos. Ein besonderer Inhalator für individuelle Beschwerden oder Krankheiten ist im Internet über zahlreiche Informationsseiten zu eruieren. Andererseits besitzen Onlineshops eine Hotline oder sind per Mail für Fragen oder eine Beratung erreichbar.

Unabhängige Inhalator Tests sowie Kundenrezensionen können eine Hilfe bei der Selektion darstellen. Bei einem Onlinekauf wird sichergestellt, dass Sie ihr persönlich geeignetes Inhalationsgerät gegen Ihre Beschwerden bekommen und noch einen Profit von Angeboten oder Preisreduzierungen erhalten. Außerdem wird der Inhalation versandkostenfrei an die gewünschte Adresse geliefert. Die Serviceleitungen und die Garantiezeit entsprechen dem Kauf im Fachhandel oder der Apotheke.

Wurde Ihnen vom behandelnden Arzt ein Gerät für die perfekte Behandlung empfohlen, ist die Kaufabwicklung im Internet problemlos. Ein kompetenter Arzt wird ihnen sicherlich mehrere Geräte zu Selektion vorschlagen. Sie können präzise ihr individuelles Gerät online selektieren und müssen nur noch einen Vergleich der Preise durchführen, um Ihr Schnäppchen zu erhalten.

Sämtliche erforderlichen Ersatz- und Zubehörteile sind ebenfalls im Internet für den ausgewählten Inhalator erhältlich. Dadurch können sie simpel, sicher, problemlos, zügig und preiswert den Inhalator für Ihre Beschwerden ermitteln und eine schnellere Linderung erreichen.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte des Inhalators

Bereits seit dem Altertum ist eine bestimmte Form der Inhalation bekannt. Global wurde die Inhalation für die Behandlung bei Atemwegsbeschwerden genutzt. Bereits Hippokrates empfahl zwischen 460 bis 377 v. Chr. Die Einnahme von Kräuterdämpfen oder ausgekochtes Harz mit Essig oder Öl.Ägypter bevorzugten zum Inhalieren schwarzes Bilsenkraut. Vor ungefähr 2000 Jahren wurden zur Entspannung und als therapeutische Bestandteile Tabak sowie bestimmte Pflanzen in Zentral- und Südamerika genutzt. Die Inhalation von Opium stand in dieser Zeitspanne in Indien und China im Mittelpunkt.

Wissenswertes & Ratgeber aus einem Inhalator Test1778 entwickelte der englische Astronom und Arzt John Mudge ein Gefäß aus Zinn für die Inhalation von Opium. Erste Bilder wurden bereits 1654 von Christopher Bennet veröffentlicht. Schon 1764 wurde die Grundbasis zur Inhalation von Medikamenten, die die Lungen erreichen sollten, von Philip Stern präsentiert. Dadurch startete die moderne Therapie der Inhalation.

Francis Ramadge entwickelte 1834 einen besonderen Inhalator zur Tuberkulosebehandlung. Darin wurden Aerosole und Wasserdampf hergestellt. Der erste Druckinhalator wurde 1858 von Jean Sales-Girons erfunden und wurde von ihm 1860 für die Behandlung von Asthma genutzt.

Die erste Patentierung für Trockeninhalatoren folgte von Alfred Newton im Jahre 1864. Zwölf Monate später wurde der Nelson Inhaler von S. Maw & Sons präsentiert. Die Therapie mit Verneblern startete mit einer deutschen Erfindung, dem Siegle‘s spray Inhaler in den 1860er Jahren.

Die Herstellung wurde bis 1900 stetig erhöht. In Europa und in den USA wurden Inhalatoren und Inhalationsmittel weiter entwickelt. Um 1900 wurde von Bullowe und Kaplin die Wirkung von Adrenalin bei der Asthma-Therapie entdeckt. Gegen Asthma kamen Anfang des 20. Jahrhunderts Atropin und Ephedrin zum Einsatz. Hinzu kam der erste Kompressor-Vernebler in den 1930er Jahren.

Der Trockenpulverinhalator Abott Aerohaler wurde 1948 von Abbott entwickelt. 1956 wurde der erste manuelle Inhalator mit Treibgas der Öffentlichkeit präsentiert. Dieser Inhalator sorgte für einen exakten Sprühstoß mit einer präzisen abgemessenen Dosierung der Wirkstoffe. Ein sehr gutes Handling und für die meisten Werkstoffe verfügbar zeigte sich 1956 der Medihaler. Zur gleichen Zeit ist hierfür eine Zusammenarbeit aus Inhalation und Bedienung erforderlich.

1960 wurde der elektrische Vernebler entwickelt. Aus einer wässrigen Lösung werden Aerosole über Ultraschall produziert und weitergegeben. Für die Vernebelung sorgen Schallwellen beim Ultraschall und drücken die Zerstäubung über ein Rohr in den Außenbereich. Der erste moderne Pulverinhalator wurde 1971 erfunden. Ein Atemzug sorgt für die Selbstaktivierung.

Das Handling wird enorm vereinfacht. Inhaliert wird hierbei treibgasfreies oder FCKW-freies Pulver. 1967 kamen die ersten Kapselinhalatoren mit Pulverkapseln unter der Bezeichnung Spinhaler im Jahre 1967 oder als Turbohaler 1987 mit einer mehrmaligen Dosierung auf den Markt.

Die früheren Inhalatoren haben sich bis in die jetzige Zeit nur kaum verändert. Meistens wurde der Behälter aus Metall in der heutigen Zeit gegen einen Behälter aus Kunststoff ausgetauscht. Die Grundbasis blieb jedoch unverändert.

Zahlen, Daten und Fakten rund um den Inhalator

Arzneimittel zur Einatmung werden von den Ärzten als inhalatives Medikament bezeichnet. Immer öfter erfolgt diese Verordnung von Allgemeinmedizinern. Bereits 2009 zählten 6 Millionen gesetzlich krankenversicherte Personen zu diesem Kreis. Ein allgemeiner Hinweis richtet sich auf die nicht oftmalige richtige Nutzung der Inhalatoren.

Fakten aus einem Inhalator TestDiese falsche Anwendung ist nicht nur zutreffend bei einem Inhalator von Discountern, sondern auch durch chronisch erkrankte Patienten. Zahlreiche Fehler entstehen, weil Krankenkassen mit ihren Rabattverträgen plötzlich eine Änderung des Medikamentes verordnen und dadurch eine andere Art der Anwendung erforderlich wird. Hier ist ein Ratschlag in der Apotheke einzuholen und betrifft insbesondere Erstanwender.

Für Halatavia gibt es zwei differenzieren Optionen bei der Anwendung. Die Nutzung kann über einen Inhalator oder über eine Dosieraerosole stattfinden. Der Transport des Pulvers muss mit dem Inhalator in Lunge, Bronchien und die Atemwege erfolgen. Das Treibgas beim Sprayen sorgt bei Aerosolen für deren Erledigung. Dadurch wird selbständig der Wirkungsort erreicht.

Tiefe Einatmung de Aerosole

Nur durch die Hilfe eines tiefen Atemzuges kann das Treibgas an den Wirkungsort transportiert werden. Vor jeder Nutzung müssen die Dosieraerosole kräftig geschüttelt werden. Eine leichte Neigung des Kopfes ist für die Begradigung der Atemwege notwendig. Dadurch ist ein flinker Transport der Wirkstoffe möglich.

Langsam ist das tiefe Einatmen zu vollziehen um eine Unterstützung der Spraywirkung zu erreichen. Danach wird der Atem mehrere Sekunden gestoppt, damit sich das Medikament in den Atemwegen verbreiten kann.

Unverzüglich beim Inhalator einatmen

Die Nutzung des Inhalators erfolgt nicht mit Treibgas. Hier ist die Treibkraft des Nutzers erforderlich. Dies ist die Garantie für eine flinke, kräftige und tiefe Einatmung. Die Einatmung erfolgt sofort nach dem Sprühen, um die Partikel des Pulvers an den entsprechenden Wirkungsort zu transportieren.

Inhalator Vernebler im TestWichtig ist hier eine präzise Hygiene. Direkt nach dem Essen ist eine Anwendung nicht empfehlenswert. Es kann ansonsten unverzüglich zu einem Pilzbefall kommen. In regelmäßigen Abständen sind ebenfalls Mund- und Nasenstücke sowie die Maske sorgfältig zu säubern.

Diese Regelungen gelten grundsätzlich für die verschiedenartigen Anwendungen der Inhalate. Trotzdem finden sie in den meisten Fällen keine richtige Anwendung beim Patienten. Die Problematik, kein Inhalator gleicht dem anderen und die Nutzung ist immer ein wenig verschieden.

Immer ist im Fachgeschäft, der Apotheke oder in den im Internet anzutreffenden Beratungsforen die Spezialitäten des Geräts und die richtige Nutzung abzuklären. Dieser Prozess ist speziell bei turnusmäßig wiederholenden Einnahmen von bestimmten Arzneimitteln über die Inhalation erforderlich.

Eine Lebensqualität ohne Einschränkungen besitzen ungefähr 90% der Asthmakranken. Allerdings wird die Krankheit nicht perfekt von der Hälfte der Patienten kontrolliert. Besonders ist es für Asthmatiker von Bedeutung, einen Inhalator richtig anzuwenden.

Bei falscher Anwendung des Inhalators verschlimmert sich die Krankheit. Oftmals liegt dies an den nicht angepassten Geräten oder einer falschen Nutzung.

Asthmatiker nutzen diese Geräte täglich und ein simples Handling besitzt Priorität. Hierzu wird garantiert, dass die notwendigen Wirkstoffe durch das Gerät auch bis in die Lunge unter Voraussetzung der richtigen Anwendung transportiert wird. Hilfreich sind hierbei akustische und optische Signalgeber. Sie bestätigen die Freisetzung der erforderlichen Dosierung.

Inhalationslösungen im Überblick

Steht eine Erkältung bevor, entsteht die Suche nach dem geeigneten Mittel. Die besten Mittel bei einer Erkältung um eine chronisch Erkrankung mit Hilfe des Arztes zu vermeiden sind wie folgt:

Bei Bronchitis hilft eine Anislösung zur Inhalation. Sie besitzt eine schleimlösende Wirkung.
Bei den meisten Erkältungskrankheiten stellt die Eukalyptuslösung den Klassiker dar. Die Schleimlösung wird durch die Wirkstoffe unterstützt und töten Keime. Ein Abhusten wird dadurch vereinfacht. Eukalyptus ist hin und wieder sehr dominant. Augen und Haut können leicht Reizungen bekommen.
Fenchel wird ebenfalls eine schleimlösende Wirkung erteilt. Bei Husten und Bronchitis stellt Fenchel die richtige Selektion dar.
Eine sichere Variante ist das Inhalieren mit Kamille. Die milde Kamille sorgt nur für Hautreizungen bei vorhandener Allergie. Der Körper erhält einen Profit durch die Kamille. Neben einer entzündungshemmenden Wirkung wirkt Kamille auch ähnlich wie Eukalyptus keimtötend.
Steht eine Erkältung kurz bevor, sollte Pfefferminze inhaliert werden. Eine gute Wirkung erzeugt Pfefferminze bei Kopfschmerzen. Sie sind oft die häufigsten Anzeichen einer Erkältung.
Zur Behandlung bei Mandelentzündungen bewährten sich bereits Salbeilösungen. Sie wirken ebenso wie Kamille und Eukalyptus keimtötend bei Kehlkopfkatarrh.
Wegen ihrer krampflösenden Charakteristiken kommen Thymianlösungen gerne zum Einsatz. Eine gute Hilfe stellen sie bei Krampf- und Keuchhusten dar. Sie verfügen über eine desinfizierende und schleimlösende Wirkung.

Welche Inhalationslösungen werden auf dem Markt noch angeboten?

Die Wirkungsweise von Inhalatoren ist nicht nur auf Erkältungskrankheiten beschränkt. Weitere Inhalationslösungen für bestimmte Krankheiten:

  • Kortison
  • Adrenalin
  • Mucosolvan
  • NaCi (Pari)
  • Pulmicort
  • Ventolin

Kamille und Kochsalz besitzt bei der Inhalation die wenigsten Nebenwirkungen

Das Duo Kamille und Kochsalz zeigt die geringsten Nebenwirkungen bei der Inhalation.

Kochsalzlösungen sind für Babys und Schwangere sowie bei empfindlichen Menschen anzuwenden. Für eine gute Entfaltung sorgen Kochsalzlösungen bei Entzündungen, Erkältungen, Allergien oder Erkrankungen wie Mukoviszidose und COPD. Die Inhalation von Salzwasser lösen den Schleim, desinfiziert, beruhigt und sorgt für eine Anregung der Durchblutung.

Kamillenlösungen sind so mild und finden bei Babys, Kleinkindern und Schwangeren Anwendung. Durch die wundheilende, krampflösende, entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung ist die Inhalation sehr populär. Bei Erkrankungen der Mundhöhle kann ebenfalls Kamille inhaliert werden.

Richtige Reinigung des Inhalators

Richtige Reinigung eines Inhalators im TestNach jedem Gebrauch sollten Sie einen Inhalator unabhängig vom Modell gründlich säubern. Dies ist erforderlich, wein ein verschmutzter Inhalator Probleme bei Kindern und Erwachsenen erzeugen kann. Besonders ist dies notwendig, falls der Inhalator nur für Erkältungskrankheiten von der kompletten Familie gebraucht wird.

Bakterien und Keime kann ein verschmutzter oder auch nur benutzter Inhalator enthalten und werden auf den neuen Nutzer übertragen. Der Gebrauch eines nicht gesäuberten Inhalators ist mit dem Spiel eines Ping-Pong-Balles vergleichbar. Bakterien und Keime wechseln hin und her.

Nach dem Gebrauch sollten Sie Vernebler in sämtliche einzelnen Teile zerlegen und alle separaten Teile gründlich mit einem Spülmittel und warmem Wasser säubern.

Danach werden die einzelnen Teile mit klarem warmem Wasser nochmals nachgespült. Bei mehrmaliger täglicher Nutzung des Inhalators ist eine einmal tägliche Desinfizierung durchzuführen. Bei einem zerlegten Inhalator kann dies in einem Desinfektionsgerät oder in einem Topf mit kochendem Wasser durchgeführt werden.

Sämtliche einzelnen Teile werden etwa fünf Minuten gekocht. Zur Trocknung wird das Gerät anschließend auf einem weichen, fusselfreien Tuch ausgebreitet. Für die Deponierung des gesäuberten Inhalators wird eine trockener und sauberer Ort empfohlen. Bei häufiger jährlicher Nutzung oder bei Beschädigungen einzelner Teile, sollten diese Teile einmal im Jahr ausgewechselt oder erneuert werden. Diverse Produzenten stellen unterschiedliche Ersatzteile für Ihre Geräte bereit.

Inhalieren bei Asthma

Eine tägliche Routine stellt das Inhalieren bei Asthma dar. Die Inhalation wird nicht durch Wasserdampf wie bei Erkältungskrankheiten erzeugt, sondern durch die Hilfe eines Inhalators erledigt. Feinspray oder Pulvernebel ist die Basis für die verschreibungspflichtigen Inhalatoren. Dadurch werden die inhaltlichen Wirkstoffe bis tief in die Atemwege transportiert. Additional ist auch das klassische Konzept über Wasserdampf möglich. Dies dient als Erleichterung für die tägliche Atmung bei Astmatikern.

Inhalieren bei Asthma im TestFür eine Linderung des Asthmas kommen zahlreiche ätherische Öle, Salzlösungen oder nur klares Wasser zum Einsatz. Ätherische Öle können eine Reizung der Schleimhäute verursachen. Hier ist eine behutsame Selektion zu treffen und es sollte nicht zu viel benutzt werden. Oftmals werden durch diese Reizungen ein Asthma-Anfall provoziert.

Asthmatiker sollten in jedem Fall bei einer Inhalation ihren Arzt aufsuchen. Der Arzt klärt auf und ordnet vielleicht einen Allergietest an. Zudem übt er eine beratende Funktion bei den Zutaten für den Inhalator aus. Dies ist wichtig, da Inhalationen immer unterschiedlich ausfallen. Vielmals ist ein Test beim Patienten erforderlich.

Der Arzt sollte ebenfalls über einen Notfall verfügen, falls bei der Inhalation ein Anfall auftritt, weil die Verträglichkeit des Inhalats nicht abgestimmt wurde. In sehr schwierigen Fällen sind Testinhalate in der Arztpraxis zu absolvieren.

Trockene Luft reizen Schleimhäute. Deswegen können Asthmatiker auch zwischenzeitlich eine Wasserinhalation erhalten. Hierbei wird eine additionale wohltuende und lindernde Wirkung erzeugt. Eine besondere Wirkung wird gebildet, wenn in den Wintermonaten die trockene Heizungsluft zu Reizungen führt. Bei der Inhalation können Sie einen Vernebler, einen Topf oder einen Inhalator nutzen.

Zur Auslösung eines Anfalls kann heißes Wasser beitragen. Die optimale Temperatur beträgt 60 Grad Celsius. Dadurch ist ein einfaches und angenehmes Einatmen möglich. Die Luftfeuchtigkeit kann durch einen Luftbefeuchter in den Wintermonaten gesteigert werden. Ein Inhalator ist hierbei nicht notwendig, allerdings müssen Sie für ausreichende Belüftung sorgen. Ansonsten droht Schimmel und eine additionale Asthmaförderung wird begünstigt.

Omron NE-C102-E C102 Total Kompressor Inhalationsgerät TestEine Alternative zur Wasserinhalation stellt die Inhalation von Salzlösungen dar. Im Handel werden 0.9%ige Salzlösungen in Form von Sole oder besonderem Inhalationssalz offeriert. Neben der Befeuchtung der Schleimhäute werden diese noch zusätzlich gereinigt. Bei unterschiedlichen Allergien sorgt die Salzlösung für eine Linderung. Eine wohltuende Empfindung wird bei Asthma erzielt.

Hierfür wird noch ein Vernebler benötigt. Die Tröpfchen der Lösung sind zu voluminös und erreichen nicht die Bronchien oder gar die Lunge. Bei der Vernebelung dringt hierbei das Salz bis tief in die Lunge und in die Atemwege. Diese Vernebelung wird überhaupt bei Asthmatikern empfohlen.

So viel Luft wie möglich muss für die perfekte Inhalation bei Asthma ausgeatmet werden. Der Kopf wird dementsprechend in den Nacken gelegt, um die Luftröhre ein wenig zu überdehnen. Nur dadurch kann eine großes Volumen der Wirkstoffe in die tieferen Bereiche der Atemwege transportiert werden.

Der aufgefangene Atem sollte für mehrere Sekunden mit den Wirkstoffen für die richtige Einwirkung angehalten werden. Beim Inhalieren wird sich das allgemeine Befinden verbessern und die Anfälle werden vermindert. Die ist eine prophylaktische Maßnahme bei Erkältungen. Dadurch behalten die Schleimhäute ihre Gesundheit und eventuelle Erreger werden beseitigt.

Ausleihen des Inhalators von einer Apotheke?

Ausleihen des Inhalators von einer Apotheke im TestEin Ausleihen eines Inhalators aus der Apotheke ist für Gelegenheitsnutzer empfehlenswert. Dadurch erübrigt sich der Kauf eines Gerätes. Inhalatoren eignen sich meistens für sämtliche Lösungen und können bei Bedarf von den Ersatzkassen verschrieben werden. Druckluftvernebler in Apotheken sind bei allgemeinen Erkältungskrankheiten wie Husten, Schnupfen und Halsschmerzen, gegen das Verschleimen der Bronchien und bei Asthma einsetzbar.

Filigrane Tröpfchen der Lösungen gelangen mit Druckluftverneblern in sämtliche Bereiche der Bronchien bis in die Lunge. Ebenfalls findet ein Verleih von Dampfinhalatoren in Apotheken für die Einatmung von Pariboys, ätherischen Ölen und anderen modernen Inhalatoren statt. Der tägliche Mietpreis und die zu deponierende Kaution ist unterschiedlich und kann bei der selektierten Apotheke direkt angefragt werden.

Üblicherweise liegt die zu hinterlegende Kaution zwischen 20 bis 50 Euro. Der Mietpreis liegt zwischen 1,50 bis 3 Euro. Für den Betrieb des Inhalators finden Sie die entsprechenden Arzneimittel in der Apotheke. Bei Husten oder Halsentzündungen wird beispielsweise Pathenolsalbe genutzt. Ebenfalls sind in der Apotheke Kochsalzlösungen und ätherische Öle erhältlich.

Beim Verleihvorgang des Inhalators aus der Apotheke ist zum Inhalator noch ein integrierter Anschlussschlauch und Filter erforderlich. Beachten sie, falls die komplette Familie das Gerät benutzt, ein entsprechende Nasen- oder Mundstück sowie eine Maske für Kinder oder Babys einzuplanen. Beim Ausleihen werden Sie in der Apotheke nach Ihrem Personalausweis gefragt.

Welche Medikamente sind für den Inhalator geeignet?

Bei der Selektion der Medikamente ist es unwichtig, welche Variante oder welche Technik beim Inhalator zum Einsatz kommt. Das Medikament oder welche Lösung für den Inhalator zur Anwendung kommt, ist von der Krankheit und von der Verordnung des Arztes abhängig. Nur nach der Absprache mit dem Arzt sollte die tatsächliche Nutzung stattfinden.

Der Schleim einer Erkältung kann ohne ärztliche Anweisung problemlos mit einer Salzwasser-Lösung im Inhalator genutzt werden. Die Medikamente und Lösungen für einen Inhalator werden von den Krankenkassen übernommen. Ebenfalls werden in zahlreichen Fällen auch die Kosten für den Inhalator getragen.

Eignet sich ein Inhalator bei der Raucherentwöhnung?

Zwischenzeitlich gibt es von Nicotinell Inhalatoren, die eine Hilfe bei der Entwöhnung eines Rauchers geben sollen. Zur Inhalation wird auch das Nicorette Spray als Ersatz für Zigaretten angeboten. Im Vergleich zu manuellen, medizinischen Inhalatoren besitzen Nikotin-Inhalatoren oder das Spray der Firma Nicorette nur eine Gemeinsamkeit. Der Mechanismus zur Inhalation ist derselbe.

10 Tipps zur Pflege

Für die Behandlung von diversen Atemwegserkrankungen und zur Linderung unterschiedlicher Symptome sind Inhalatoren besonders gut geeignet. Unterschiedliche Medikamente in pulverisierter Form, Heilkräuter und Aromastoffe werden bis in die Bronchien geleitet und erreichen dadurch unverzüglich den bestimmten Wirkungsort. Der Inhalator gehört bei chronischen Lungenerkrankungen wie Asthma oder COPD zum täglichen Gebrauch. Bei diesem medizinischen Gerät ist Sauberkeit und Hygiene sehr wichtig. Dadurch werden nicht aus Versehen gesundheitsschädliche Keime inhaliert. Nachstehend erfahren Sie die beste Vorgehensweise zur Produktpflege eines Inhalators.
Der Inhalator muss nach jeder Anwendung gründlich gesäubert werden. Reste der inhalierten Medikamente und eventuell restliches Sputum müssen gewissenhaft beseitigt werden. Ein hervorragender Nährboden für Keime und Bakterien bietet das Sputum. Vergewissern Sie sich vor der Reinigung, dass der Inhalator nicht in Betrieb ist. Der Akku wird zuerst entnommen oder Sie ziehen den Netzstecker aus der Steckdose.
Für die präzise Reinigung wird der Inhalator in sämtliche Einzelteile zerlegt. In den meisten Fällen sind dies der Behälter für die Medikamente, Vernebler, das Mundstück, der Anschlussschlauch sowie der Kompressor oder eine andere Form des Antriebs. Je nach Modell und Bauart des Gerätes ist dieser Vorgang unterschiedlich.
Als Erstes werden die Reste des Medikaments auf dem Behälter entfernt. Mit dem Mikrofasertuch wird der Behälter zuerst ausgewischt und anschließend im Restmüll entsorgt.
Die Inhalatorteile, ausgenommen die Antriebsart oder sonstige empfindsame Technik, wird nun mit warmem Wasser und einem sanften Spülmittel gereinigt. Nutzen Sie bestenfalls heißes Wasser mit einer Temperatur von 30 Grad Celsius. Danach werden die Teile gründlich abgespült, um Reste des Spülmittels darauf zu vermeiden. Um Beschädigungen am Gerät auszuschließen, sollten Sie immer den präzisen Anweisungen des Herstellers folgen.
Bei einer Verstopfung sind dafür eigene Düsennadeln erhältlich, die zur Reinigung Verwendung finden. Vielfach sind diese Nadeln bereits im Lieferumfang beim Kauf des Gerätes enthalten.
Der Kompressor sollte nur ein oberflächliches Wischen erhalten. Hierzu kommt ein feuchtes Tuch und wahlweise ein bisschen sanftes Spülmittel zum Einsatz. Eine regelmäßige Reinigung dieses Teils ist empfehlenswert, verschmutzt in den meisten Fällen nicht so stark. Dieses Basiseinheit dürfen Sie nie in Wasser tauchen. Ebenfalls keinesfalls unter fließendes Wasser halten. Durch das Gehäuse könnte Feuchtigkeit in das Geräteinnere laufen und dort die sensible Elektronik stark beschädigen.
Vor dem Zusammenbau des Gerätes sollten Sie sich vergewissern, dass alle einzelnen Teile tatsächlich trocken sind. Sie können alle Teile an der Luft trocknen oder persönlich mit einem Tuch gut trocknen.
Mindestens nach jeder dritten Nutzung ist eine Desinfizierung notwendig. Hierfür stehen zwei Optionen bereit. Für die Ersatzteile können sie ein Desinfektionsbad erstellen oder mit einem im Handel üblichen Desinfektionsspray abwischen. Wählen Sie bei der Desinfizierung das Abkochen, werden Mundstück, Maske und Membraneinsatz in destilliertem Wasser abgekocht. Werfen sie einen Blick in die Gebrauchsanweisung, damit Sie sicherstellen, welche Teile sich für diese Art der Desinfektion eignen.
Bestenfalls nutzen Sie einen Lappen mit Desinfektionsmittel oder medizinischen Alkohol mit einem Ethanolanteil von 75% beim Wischvorgang. Nach des Desinfektion werden die einzelnen Teile an der Luft getrocknet, bevor Sie diese wieder zusammenfügen.

Wichtig bei der Pflege

Keinesfalls dürfen Sie die Teile im Geschirrspüler waschen. Dort können sie beschädigt werden. Auch die Nutzung von aggressiven und scheuernden Reinigungsmitteln sollten Sie ausschließen. Für die Trocknung der Teile darf keine heiße Luft, wie beispielsweise ein Föhn zur Anwendung kommen.

Nutzen Sie den Inhalator einige Zeit nicht, bewahren Sie in bestenfalls in der Originalverpackung oder den dafür vorhandenen Aufbewahrungskoffer sowiean einem trockenen Ort auf.

Wegen der wiederholt erforderlichen Desinfektion kann die Pflege des Inhalators mit ein wenig Aufwand verbunden sein. Eine gewissenhafte Pflege des Produktes ist unausweichlich, damit Sie gewünschten Resultate bei der Behandlung unterschiedlicher Atemwegserkrankungen dadurch erreichen können.

Nützliches Zubehör

Sämtliche einzelnen Teile, die Sie bei einem Inhaltor entfernen können,werden im Fachhandel, in der Apotheke oder online als Ersatz- und Zubehörteile angeboten. Beim Kauf eines Inhalators ist es empfehlenswert, sofort die geeigneten Masken sowie die Nasen- oder Mundstücke zu erwerben. Dadurch kann die komplette Familie das Gerät nutzen. Auf dem Markt sind die verschiedensten Modelle, geeignet für jeden Inhalator erhältlich.

Mit der Zeit werden Anschluss- und Druckluftschläuche porös. Deswegen sollten Sie immer einen Ersatzschlauch zur Hand haben. Zahlreiche Hersteller offerieren Komplettsets zu dem jeweiligen passenden Inhalatormodell. Beim eigentlichen Gerät können sie alle Teile auswechseln und entlasten oftmals Ihr Budget.

Diverse Wirkstoffe und Arzneimittel, ätherische Öle, Kochsalzlösungen sowie Heil- und Kräutermischungen zur Inhalation stehen ebenfalls online, im Fachhandel oder in der Apotheke bereit. Hier besteht die Sicherheit, das die Produkte perfekt auf das jeweilige Modell abgestimmt wurden.

Für den Transport des Inhalators ist eine geeignete Tasche für den Inhalator empfehlenswert. Diese finden Sie ebenfalls für alle Modelle passend in großer Auswahl.

Fragen und Antworten zu Inhalatoren

Wo kaufe ich einen Inhalator?

Der Arzt verschreibt in den meisten Fällen einen Inhalator. Mit dm Rezept laufen Sie den Inhalator bestenfalls online. Besitzen Sie kein Rezept, können sie den Inhalator auch bei Discountern, in einem Reform- oder Sanitätshaus kaufen und sie müssen mit höheren Ausgaben ohne ein Rezept rechnen.

Was ist ein Inhalator?

Das medizinische Gerät kommt bei einer Erkrankung der oberen und unteren Atemwege (Asthma, Bronchitis, Erkältung) zum Einsatz. Durch die Atemmaske werden entspannende Dämpfe ausgeströmt. Diverse Medikamente, Wasserdampf und homöopathische Mittel wie Ätherisches Eukalyptus-, Kamillen- oder Pfefferminzöl können eingeatmet werden.

Wer darf den Inhalator gebrauchen?

Der Inhalator sollte immer nur für eine bestimmte Person zur Verfügung stehen. Ansonsten können kranke Personen Bakterien und Viren übertragen. Fast jeder, auch ältere Menschen oder Kinder ab 3 Jahren können einen Inhalator nutzen und für Babys und Kleinkinder sind besondere Modelle mit einem kleineren Mund- und Nasenstück erhältlich.

Welche Lösung kommt für einen Inhalator zum Einsatz?

Der Arzt verschreibt bei der Ausstellung eines Rezeptes für einen Inhalator in den meisten Fällen die geeignete Lösung und verbessert präzise die bestimmten Beschwerden. Ätherische Öle sind ohne Bedenken zu verwenden, jedoch sollten Sie sparsam mit der Dosierung umgehen.

Welcher Inhalator eignet sich für Pferde?

Pferde können ebenfalls Atemwegesserkrankungen erhalten. Der entsprechende Tierarzt wird n diesen Fällen einen geeigneten Inhalator mit Aufsatz verschreiben. Bei großer Angst vor Schläuchen kommt ein Maskeninhalator zum Einsatz.

Welcher Inhalator eignet sich für Kleinkinder?

Eine gute Selektion bieten für Kleinkinder insbesondere Düsen- und Ultraschall-Vernebler. Sie sind sehr rücksichtsvoll und bilden kleine Tröpfchen als Wasserdampf. Diese Modelle päppeln die erkrankten Atemwege auf.

Welche Füllung enthält der Inhalator?

Ein Inhalator kann unterschiedliche Füllungen enthalten. Eine gute Selektion ist neben Wasser eine Lösung aus Kochsalz. Sie können einige wenige Tropfen ätherische Öel oder Pflanzenextrakte beigeben.

Wie wirkt ein Inhalator?

Der Körper nimmt bei der Inhalation sehr winzige Teilchen auf und sind dünner als ein Haar. Die Aerosolteilchen besitzen eine Dicke von 0,1 bis 4 qm und erreichen problemlos die erkrankten Atemwege. Auf diese Weise finden die medizinischen Inhaltsstoffe den direkten Zugang in die Atemwege.

Wann zahlt die Krankenkasse den Inhalator?

Nach eingehender Prüfung des Patienten durch den Hausarzt wird der Inhalator durch die Krankenkasse bezahlt. Dies betrifft sehr schwere Erkrankungen wie beispielsweise Asthma, eine Pilzerkrankung der Lungen oder chronische Bronchitis.

Was ist beim Inhalator wichtig?

Die exakte Hygiene ist sehr wichtig. Durch die obigen Pflegetipps können Sie beispielsweise gesundheitliche Keime bei der Inhalation vermeiden.

Alternativen zum Inhalator

Alternativen zum Inhalator im TestDie klassische Möglichkeit mit einem Topf, einer Schüssel und einem Tuch mit heißem Dampf ist eine alternative Option zu einem Inhalationsgerät, den Wirkstoff zu inhalieren. Jedoch ist diese Anwendung für Kinder gefährlich, da das heiße Wasser unverzüglich zu Verbrühung führen kann.

Bei dieser Herangehensweise wird auch der komplette Bereich des Kopfes vernebelt. Dies kann auf der Gesichtshaut zu allergischen Reaktionen führen. Bei der klassischen Anwendung erfolgt keine zu filigrane Zerstäubung der Wirkstofftröpfchen. Dadurch werden nicht sämtliche Bereiche der Atemwege oder Bronchien sowie Lungen erfasst.

Insbesondere bei Babys und Kleinkindern ist eine Inhalation mit sehr großen Schwierigkeiten verbunden. Das Kind kann bei einer Erkältung mit dem geeigneten Wirkstoff eingerieben werden oder der Wirkstoff wird dem Badewasser beigegeben. Für solche Situationen ist immer der Kinderarzt zu konsultieren. Vielfach genügt eine externe Anwendung der unterschiedlichen Hausmittel. Sie werden als Brustwickel, in Form einer Salbe oder anderen pflanzlichen Produkten verabreicht.

Leidet dass Kind jedoch unter Asthma und benötigt eine Inhalation, ist das Mundstück oder die Maske nicht direkt auf dem Gesicht zu positionieren, sondern muss in einiger Distanz gehalten werden. Auf jeden Fall sollte eine Ablenkung erfolgen.

Zudem dienen vielfach Luftbefeuchter als Hilfe bei gereizten Schleimhäuten sowie ein gutes Durchlüften der Wohnräume, um zu trockene Heizungsluft zu vermeiden. Bei krankheitsbedingter Inhalation, kann und sollte keinesfalls auf den geeigneten Inhalator verzichtet werden.

Weiterführende Links und Quellen

www.de.wikipedia.org/wiki/inhalator
https://www.respimat.de/respimat/geschichte.htm
http://www.gesundheitsfrage.net/frage/sollte-man-sich-inhalatoren-immer-ausleihen-oder-selbst-kaufen
https://www.erkaeltet.info/husten/reizhusten/behandlung/hausmittel/anwendungen/inhalieren/
https://www.preis.de/katalog/Inhalator-Zubehoer/3529.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Copyright © 2015 - Top10Vergleich.org | Datenschutz & Bildnachweis | Impressum