Gartenschlauch Test 2017 – die 10 besten Gartenschläuche

Ganz gleich, ob Garten, Terrasse oder Pool – ohne Gartenschläuche bzw. entsprechende Bewässerungssysteme sitzt man buchstäblich auf dem Trockenen. Gerade weil dieser Aspekt nicht nur für Hobbyheimwerker- botaniker und Eigenheimbesitzer, sondern auch im Profi-Bereich eine so wichtige Rolle spielt, sollte bei der Anschaffung eines Gartenschlauches nichts dem Zufall überlassen werden.

Jedoch gestaltet es sich aus der Sicht unerfahrener Verbraucher in der Regel schwierig, auf Anhieb das passende Produkt zu finden. Seitenlange Produktbeschreibungen helfen bei der Recherche oft nicht weiter, sondern stattdessen sind zielorientierte, prägnante Informationen gefragt.

Aus diesem Grund nehmen unsere Bestenlisten insbesondere mit Blick auf Gartenschläuche einen sehr wesentlichen Stellenwert ein. So ist jede Bestenliste, die von namhaften Experten unseres Test-Institutes konzeptioniert und publiziert wird, eine wertvolle Grundlage und somit eine zuverlässige Unterstützung, wenn es darum geht, von Anfang an die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

 

Aktuelle Vergleichstabelle

1Gartenschlauch von flexiSchlauchflexiSchlauch - flexibler Gartenschlauch 30m ausgedehnt

24,95 Euro
Listenpreis: EUR 59,95
Kundenbewertung: 4.0 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
98%
"sehr gut"
flexiSchlauch
flexibler Gartenschlauch
Vorteile
  • platzsparende Aufbewahrung
  • selbstaufrollend
  • selbstentleerend
  • robust und langlebig

Nachteile
  • keine

  1. Technische Details



    • Artikelgewicht: 748 g

    • Mindestwasserdruck für Ausdehnung: 4 Bar / Maximum 10 Bar

    • Anschluss: 3/4" Zoll Universal - anschließbar an einen normalen Wasserhahn mit Schraubgewinde!

    • Verlängert sich auf die bis zu 3-fache Länge




    • Die 9 stufige Multifunktionsdüse ist immer Gratis dabei

    • Im Lieferumfang: 2 x 3/4 Zoll Adapter für Stecksystem




2Wand-Schlauchtrommel Set von GardenaGardena 8009-20 Classic Wand-Schlauchtrommel 50 Set

47,76 Euro
Listenpreis: EUR 59,99
Kundenbewertung: 4.2 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
92%
"sehr gut"
Gardena 8009-20 Wand-Schlauchtrommel
Vorteile
  • Aufbewahrung an der Wand oder mobiler Einsatz im Garten
  • inkl. 20 m 13 mm (1/2") Schlauch
  • inkl. Spritze und Systemteilen
  • klappbare Handkurbel
  • dreieckige Seitenteile für hohe Standfestigkeit
  • inkl. Montagezubehör

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • Artikelgewicht: 4,6 kg

    • Produktabmessungen: 39,1 x 45,6 x 39,1 cm

    • Marke: Gardena




    • Zubehör:

    • 20 Meter langer Schlauch von 13 mm (1/2“) Durchmesser

    • GARDENA Classic Spritze

    • zwei Hahnstücke

    • ein Schlauchstück

    • ein Adapter



3Qualitätsschlauch Sanifri
Sanifri 470010051 Qualitätsschlauch 30 m

Kundenbewertung:

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
90%
"sehr gut"
Sanifri 470010051 Qualitätsschlauch
Vorteile
  • für Garten- und Landwirtschaft aus Erst-PVC
  • 30 Jahre Garantie bei zweckmäßiger und produktgerechter Verwendung
  • knickfest und verwindungsfrei
  • Kälte- und hitzebeständig (-20°C bis +60°C)
  • UV-beständig
  • keine Algenbildung

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • Produktgewicht inkl. Verpackung: 4,4 kg

    • 30 Bar Platzdruck

    • 1/2", 30m Rolle gelb

    • Schlauchwagen geeignet




    • garantierter Durchfluss

    • NTS (No Torsion System)

    • Trikotgewebe-Einlage (engmaschig gestrickt)




4Gartenschlauch von Terra - Hobby premiumTerra Wasserschlauch Hobby premium, Mehrfarbig, 1/2", 25 m

16,46 Euro
Listenpreis: EUR 21,51
Kundenbewertung: 3.3 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
87%
"gut"
Terra Wasserschlauch
Hobby premium
Vorteile
  • Cadmium-/ Blei- und Bariumfrei
  • UV-und Algenablagerungbeständig
  • formstabil und druckfest
  • Anti-Twist-System
  • Doppeltrikotgeflecht
  • Lebensmittel geeignetes Material

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • Artikelgewicht: 3,5 kg

    • Produktabmessungen: 38 x 38 x 9 cm

    • ca. 32 bar Berstdruck

    • Temperaturbereich: -20-+60 C




    • 6-Schicht-Schlauch premium

    • verstärkt, elastisch und flexibel

    • 1/2" 25 m




5Gartenschlauch bis 30m ausgedehnt
Wasserschlauch, Gartenschlauch, Länge 7,5m bis 30m ausgedehnt (30m)

10,90 Euro
Listenpreis: EUR 10,90
Kundenbewertung: 2.5 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
86%
"gut"
Gartenschlauch
Länge 7,5m bis 30m
Vorteile
  • Gartenschlauch mit praktischer 7-Funktion-Wasserbrause
  • anschließbar an einen normalen Wasserhahn mit Gewinde

Nachteile
  • geringe Lebensdauer
  1. Technische Details



    • Produktgewicht inkl. Verpackung: 962 g

    • Anschluss: 1/2" Zoll

    • Länge: 7,5m bis 30m





    • Die Längenangaben beziehen sich auf den maximal ausgedehnten Zustand

    • Gartenschlauch mit praktischer 7-Funktion-Wasserbrause



6Gartenschlauch TecTake
TecTake Flexibler Gartenschlauch 1/2"

--- Euro
Listenpreis: ---
Kundenbewertung: 3.2 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
83%
"gut"
TecTake
Flexibler Gartenschlauch
Vorteile
  • platzsparende Aufbewahrung
  • kein verknoten
  • kein verdrehen
  • kein abknicken
  • selbstentleerend
  • erweiterbar

Nachteile
  • nur äußerst vorsichtig zu benutzen
  • platzt bei zu hohem Wasserdruck

  1. Technische Details



    • Länge: 30 m

    • Wasserdruck max.: 6 bar

    • Durchmesser: ca. 12 mm

    • Schlauchdicke: ca. 2 mm




    • Gewicht: 0,9 kg

    • Material: Polyester, Kunststoff

    • ½“ Standardanschlüsse – wechselbar

    • Brause mit 7 Funktionen



7Gartenschlauch Topmax Flexi MagieTopmax Flexi Magie 15m

Kundenbewertung:

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
80%
"gut"
Topmax
Flexi Magie 15m
Vorteile
  • nie Twist - tangels oder knicken
  • platzsparende Aufbewahrung
  • einfach zu handhaben

Nachteile
  • kein hochwertiges Material
  • wird schnell undicht
  1. Technische Details



    • Artikelgewicht: 721 g

    • Wasserdruck : max 6P

    • Länge: 15 m

    • Produktabmessung: 26,2 x 17,2 x 9,8 cm




    • Farbe: grün

    • Die Längenangaben beziehen sich auf den maximal ausgedehnten Zustand

    • Brausekopf 7-fach einstellbar, einschließlich Dusche



8Spiral Gartenschlauch 1/2 Zoll Schlauchspirale

11,95 Euro
Listenpreis: EUR 16,95
Kundenbewertung: 2.7 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
77%
"befriedigend"
Spiral Gartenschlauch
1/2 Zoll Schlauchspirale
Vorteile
  • kein lästiges Aufrollen mehr nötig
  • 6 Sprühfunktionen der Brause
  • Quickverbindungen
  • Adapter für 1/2" und 3/4"

Nachteile
  • Schlauch knickt schnell
  • schlechter Service
  1. Technische Details



    • Länge: 15 m

    • Adaptoren: 1/2" und 3/8"

    • Arbeitsdruck: 8 bar

    • Gewicht: 900 g




    • LIEFERUMFANG:

    • Spiralschlauch

    • Adaptoren

    • Brausekopf (Wasserspritzpistole)



9TV unser Original
Magic Maxx Zauber Gartenschlauch


8,99 Euro
Listenpreis: EUR 11,99
Kundenbewertung: 2.0 von 5

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
74%
"befriedigend"
TV unser Original Magic Maxx Zauber Gartenschlauch
Vorteile
  • platzsparend zu verstauen
  • zieht sich ohne Wasserdruck blitzschnell wieder zusammen
  • kein Knicken
  • superleicht

Nachteile
  • wird schnell undicht
  • schlechte Qualität
  1. Technische Details



    • Artikelgewicht: 290 g

    • Produktabmessungen: 28,4 x 11,2 x 11,2 cm

    • Länge: 7,5 m

    • stabile Doppelwandkonstruktion




    • mit Universal-Adapter: passend für alle gängigen Anschluss-Systeme

    • längenvariabler Gartenschlauch, verlängert sich durch Wasserdruck

    • Verlängerung auf bis zu 7,5 Meter



10Gartenschlauch CON:PCON:P Flexibler Schlauch

Kundenbewertung:

Zum Anbieter
Top10 Bewertung
72%
"befriedigend"
CON:P
Flexibler Schlauch
Vorteile
  • leicht
  • handlich
  • platzsparend
  • kein verdrehen
  • kein verknicken und verknoten

Nachteile
  • sehr empfindlich
  • wird sehr schnell undicht
  1. Technische Details



    • Artikelgewicht: 780 g

    • Produktabmessungen: 25,6 x 11,2 x 11,2 cm

    • Farbe: blau

    • Länge: 8 m




    • inklusive 1/2" Anschlüsse

    • Brause mit 7 verschiedenen Strahlfunktionen

    • Dehnt sich bei Wasserdruck bis zur dreifachen Größe aus und schrumpft wieder zusammen, sobald der Druck weg ist



Was ist ein Gartenschlauch?

Bei einem Gartenschlauch handelt es sich um eine flexibel konzeptionierte Leitung, mit der sich Wasser von einer bestimmten Ausgangsbasis – meist ist hier von einem Wasserhahn oder einer ähnlichen Vorrichtung die Rede – zu einer zu bewässernden Stelle transportieren lässt. Dabei gilt es, das eine Ende des Schlauches zunächst am Hahn zu fixieren bzw. festzudrehen, um so ein Ablösen hiervon zu verhindern.

In dieser Hinsicht ist zu berücksichtigen, dass durch das Öffnen des Wasserhahns ein zum Teil nicht unerheblicher Druck entstehen kann, der dazu führen könnte, dass sich der Schlauch aus seiner Verankerung löst. Entsprechend ist dabei mit Vorsicht zu Werke zu gehen, damit die jeweils benötigte Menge an Wasser ohne Druckverlust im entsprechenden Bereich angelangen kann.

Für jeden Bedarf und jeden Anspruch die passende Lösung

Moderne Gartenschläuche zeichnen sich in erster Linie durch eine ganz besondere Festigkeit verbunden mit einer hohen Flexibilität aus. Die äußere Hülle ist üblicherweise aus robustem Kunststoff oder Gummi hergestellt, sodass der Schlauch nach Belieben eingerollt und hernach an adäquater Stelle deponiert werden kann.

Moderne GartenschläucheIm Vergleich zu normalen Rohrleitungen bietet ein Gartenschlauch also zahlreiche Möglichkeiten, um die Arbeit sowohl im privaten Bereich, als auch auf gewerblicher Ebene so zielorientiert wie möglich gestalten zu können. Gartenschläuche können mit Blick auf ihren Durchmesser ganz nach Bedarf unterschiedlich sein, wobei es sie heute im gut sortierten Fachhandel mittlerweile in unterschiedlichen DIN-Normen zu kaufen gibt.

So gibt es Schläuche mit der Abmessung von einem Viertel, einem halben oder einem dreiviertel Zoll, und auch mit den Abmessungen 11/4, 11/2 und 2 Zoll sind Gartenschläuche zu haben. Diesbezüglich bezeichnen die Millimeter-Maße nach geltender DIN-Norm zwischen 6,3 mm und 50,8 mm, wobei zu beachten ist, dass es vornehmlich Durchmesserwerte bis zu 25,4 mm sind, die für klassische Gartenarbeiten oder zum Befüllen heimischer Swimming-Pools konzeptioniert sind.

In Anbetracht der besonders hohen qualitativen Beschaffenheit stellen renommierte Herstellerfirmen Gartenschläuche in erster Linie aus Naturkautschuk sowie aus synthetischen Kautschuk-Arten her, wie zum Beispiel SBR oder NBR. Des Weiteren ist es möglich, Gartenschläuche aus hochwertigem Polyurethan (PUR) sowie aus klassischem PVC zu kaufen. Ein wenig teurer in der Anschaffung, aber dafür weitgehend ohne die Verwendung chemischer Zusätze sind Schläuche, die aus tierischen Stoffen oder auch aus Pflanzenfasern gefertigt sind.

Unterschiedliche Schlauchvarianten im Handel

Die Verwendungsarten eines Gartenschlauches sind durchweg unterschiedlich. Üblicherweise nutzt man Produkte wie diese für die Bewässerung von Beeten, Rasenflächen oder auch von neu angelegten Pflasterungen. Darüber hinaus kommen Schläuche zum Einsatz, wenn es darum geht, Planschbecken oder Swimmingpools mit Wasser zu füllen.

Perforierte Schlaucherzeugnisse können außerdem für die kontinuierliche Bewässerung von Beeten, aber auch von Balkon- oder Topfpflanzen verwendet werden. Hier sind die Druckverhältnisse anders, als bei der klassischen Verwendung von Gartenschläuchen üblich. In jedem Fall bieten sie den Vorteil, dass der Nutzer nicht ununterbrochen ein Auge auf den jeweiligen Bewässerungszustand werfen muss, sondern sich stattdessen auch mit anderen wichtigen Aufgaben befassen kann.

Welche Arten von Gartenschläuchen gibt es?

So hilfreich und flexibel Gartenschläuche sind, so unverzichtbar sind sie auch. Im Laufe der Zeit haben sich unterschiedliche Gartenschlauch-Arten am Markt etabliert, sodass für jeden Bedarf, jeden Verwendungszweck und für jeden Anspruch die passenden Produkte zu haben sind. In dieser Hinsicht ist in erster Linie von den vier wichtigsten Arten die Rede:

  • der Gartenschlauch-Klassiker
  • der Flachschlauch
  • der Spiralschlauch
  • der Sickerschlauch

Natürlich werden die entsprechenden Schlauchvarianten wiederum mit Blick auf Größe, Dickte, Durchmesser bzw. Länge unterschieden. Und auch in Bezug auf die jeweilige Materialbeschaffenheit sind besondere qualitative Unterschiede festzustellen.

Der klassische Gartenschlauch besteht zumeist aus PVC und kann durch das Anbringen spezieller Aufsätze an beliebigen Wasserhähnen fixiert werden. Grundsätzlich sind Gartenschläuche in drei Standardgrößen zu haben, wobei zu beachten ist, dass der Wasserdruck steigt, je geringer der Durchmesser ist.

Denn Fakt ist, dass sich nach dem Öffnen der Leitung das Wasser durch den geringeren Platzanteil im Inneren des Schlauches wesentlich schneller bewegen muss, um zum Ausgang zu gelangen, als es bei einem breiteren Schlauch der Fall wäre. Handelt es sich bei dem Gartenschlauch um ein Produkt von minderwertiger Qualität, besteht über kurz oder lang die Möglichkeit, dass der Kunststoff bei zu häufigem Aus- und Einrollen an der einen oder anderen Stelle brüchig wird. Wasser tropft heraus, sodass sich letztlich auch der Wasserdruck beim Bewässern der Beete nachhaltig reduzieren kann.

Rund vs. eckig – Flachschläuche überzeugen durch ihre Funktionalität

Vergleicht man den rund geformten Gartenschlauch mit einem anderen Modell, dem so genannten Flachschlauch, so ist auch bei Letzterem ein Maximum an Flexibilität und Funktionalität gewährleistet, jedoch bietet er doch einen entscheidenden Vorteil: Er lässt sich platzsparender zusammenlegen und verstauen. Dies ist zum Beispiel im Campingbereich von Vorteil, oder wenn es darum geht, den Schlauch im heimischen Garten auf möglichst engem Raum zu deponieren.

Die Flexibilität der einzelnen Gartenschläuche

Spiral GartenschlauchMit Blick auf eine angestrebte Platzersparnis bietet sich außerdem die Anschaffung eines so genannten Spiralschlauches an. Dieser ist in sich gedreht – eben wie eine Spirale – und bietet den entscheidenden Vorteil, dass er sich um ein Vielfaches auseinander ziehen lässt. Ein kleiner Nachteil in diesem Zusammenhang ist zwar, dass der Durchmesser im Gegensatz zu einem klassischen Gartenschlauch erheblich geringer ist – meist bis zu etwa 6 bzw. 7 mm Durchmesser – jedoch spricht die außergewöhnliche Flexibilität für sich. Darüber hinaus ist der Spiralschlauch viel leichter und kann sich daher besser von A nach B bewegen lassen.

Ein Sickerschlauch hingegen kann bei Bedarf durchaus auch längere Zeiträume an Ort und Stelle liegenbleiben und aus der Ferne „bedient“ werden. So verfügt der Sickerschlauch über unzählige kleine Öffnungen, aus denen tröpfchenweise das Wasser austreten und somit direkt ins Erdreich gelangen kann. Wer also Beete, Rasenflächen und Co. in gleichmäßiger Art und Weise bewässern will, ohne in regelmäßigen Abständen den Schlauch aus- und nach getaner Arbeit wieder einzurollen, der ist mit einem Sickerschlauch erfahrungsgemäß sehr gut beraten.

Worauf muss ich beim Kauf eines Gartenschlauches achten?

QualitätsgartenschlauchWenn es darum geht, den richtigen Gartenschlauch zu kaufen, dann ist es unerlässlich, auf einige wesentliche Aspekte zu achten. Zunächst kommt es zum Beispiel darauf an, den jeweiligen Verwendungszweck zu eruieren sowie darüber hinaus die Größe der zu bewässernden Fläche zu berücksichtigen.

Bei einem größeren Areal sollte der Gartenschlauch über eine entsprechende Länge verfügen, sodass ein zu häufiges Umstecken an eine andere Wasserquelle nicht bzw. nur selten erforderlich ist. Darüber hinaus bietet es sich an, den Fokus auf den Durchmesser des Schlauches zu legen.

Sicherlich erhöht sich mit größerem Durchmesser auch die Effizienz, sodass sich durchaus auch der jeweilige Vorgang der Bewässerung verkürzen lassen kann. Auf der anderen Seite ist im Zuge dessen darauf zu achten, dass eine daraus resultierende größere Wassermenge einen nicht unerheblichen Schaden an den vielleicht noch kleinen Pflänzchen anrichten kann.

Geht es diesbezüglich beispielsweise darum, frisch mit Saatgut bestückte Bereiche zu wässern, sollte der Wasserdruck auf keinen Fall zu hoch sein. Ist der Durchmesser des Schlauches zu groß und die Länge zu lang, dann ist die Folge, dass der Wasserdruck zu gering ist, als dass eine adäquate und gleichmäßige Bewässerung gewährleistet werden könnte.

Die Materialauswahl des Gartenschlauches

Je hochwertiger das Material ist, aus dem der Gartenschlauch gefertigt ist, desto geringer ist die Gefahr, dass das Produkt mit der Zeit brüchig wird. Dies könnte unter Umständen im Laufe der Jahre durch eine übermäßige Sonnenbestrahlung oder durch eine zu grobe Verwendung der Fall sein.

Die meisten Gartenschläuche, die für den Hausgebrauch konzeptioniert sind, werden aus normalem PVC gefertigt. Gerade dieses Material neigt jedoch dazu, mit der Zeit brüchig, spröde oder rissig zu werden. Daher wird empfohlen, lieber gleich auf Gartenschläuche zurückzugreifen, welche aus robustem Gummimaterial hergestellt sind. Diesem Material wurde in der Regel im Rahmen der Produktion eine Art Weichmacher beigemengt, sodass der Gartenschlauch selbst nach jahrelanger Inanspruchnahme nicht so schnell Beschädigungen aufweist, wie meist bei klassischen PVC-Schläuchen der Fall.

Auch ein zu hoher Druck in der Wasserleitung trägt unter Umständen dazu bei, dass der Schlauch zerbirst. Entsprechend wichtig ist es daher, schon beim Kauf darauf zu achten, für welchen Wasserdruck das jeweilige Produkt konzeptioniert ist.

Im Übrigen kommt es immer wieder vor, dass ein Gartenschlauch durch eine falsche bzw. unsachgemäße Lagerung über kurz oder lang Schaden nimmt. Um eine mögliche Rissbildung oder ein Bersten zu vermeiden, entscheiden sich viele (Hobby-)Gärtner von Anfang an dafür, ein bisschen tiefer in die Tasche zu greifen und sich für ein Produkt von höherwertiger Qualität zu entscheiden.

Aber auch dies könnte sich unter Umständen als nachteilig auswirken, denn: Je stabiler und fester das Material eines Schlauches, desto eher leidet die Flexibilität. Gerade auch mit Blick auf die Bewässerung besonders kurvenreicher oder verwinkelter Außenanlagen kann diese mangelnde Flexibilität ein echter Nachteil sein.

Wie haben wir die Gartenschläuche getestet?

Wie haben wir die Gartenschläuche getestet?In unserem Institut gehen erfahrene Experten im Rahmen ihrer Untersuchungen mit größter Sorgfalt vor. Dabei ist es gleichgültig, ob es zunächst um die Konzeptionierung der theoretischen Test-Bestandteile geht oder um die praktischen Segmente. So bezieht unser Institut die Gartenschläuche von unterschiedlichen Herstellern oder wir bekommen diese direkt von ihnen zur Verfügung gestellt.

Dass hierbei von Anfang an ein Höchstmaß an Objektivität und Professionalität im Fokus steht, versteht sich. Überhaupt profitiert der qualitätsbewusste Verbraucher auch davon, wenn unsere Test-Experten die Gartenschläuche direkt vom Hersteller zur Verfügung gestellt bekommen: Unsere Experten wissen dabei selbstverständlich nicht, von welchem Anbieter das jeweilige Test-Objekt stammt. Gesetzt den Fall, dass im Rahmen der einzelnen Tests Mängel oder dergleichen einstellen, so hat der Händler im Anschluss daran die Möglichkeit, entsprechende Nachbesserungen vorzunehmen. Erst danach gelangt das Produkt in den Handel – zum Vorteil des Verbrauchers.

Grundsätzlich stehen bei unseren Gartenschlauch-Tests folgende Aspekte im Fokus:

  • die Beschaffenheit der Lieferung (Lieferumfang – Beschaffenheit der Bedienungsanleitung – Verpackung – Zubehörportfolio etc.)
  • die Optik und die Materialqualität / Flexibilität
  • Funktionalität
  • Stabilität
  • Bedienbarkeit und Handhabung
  • passend zu welchen Anschlussarten
  • sonstige technische Ausstattung
  • Platzsparend
  • selbstaufrollend oder nicht
  • Knotenbildung beim Aufrollen etc.
  • Reklamations- und Serviceleistungen des Herstellers
  • Support
  • Preis-/Leistungsverhältnis

Ehe sich unsere erfahrenen Tester an die praktischen Untersuchungen machen, ist ein Fragebogen zu erstellen, welcher unter anderem in Anlehnung an die jeweilige Produktaktualität, an Medienberichte und Innovationen etc. konzeptioniert wird. Die produktspezifischen Eigenschaften, das Leistungsvermögen sowie weitere Aspekte finden dabei stets Berücksichtigung.

Erst dann folgen die praktischen Untersuchungen, wobei wir unter Umständen – je nach Bedarf – auch externe Testagenturen zu Rate ziehen, um im Zweifel stets auf der sicheren Seite zu sein. Denn schließlich geht es stets darum, dem anspruchsvollen, qualitätsbewussten Verbraucher ein Maximum an Informationen zu liefern, um auf diese Weise eine fundierte Entscheidungshilfe zu bieten.

Sicherlich gestalten sich die einzelnen Testreihen mitunter sehr umfangreich, jedoch profitieren letztlich sowohl der Verbraucher, als auch der Hersteller. Sobald die Bewertungsergebnisse vorliegen, werden diese analysiert, in einem Bereich zusammengefasst, woraufhin zu guter Letzt unter anderem eine aussagekräftige Bestenliste erstellt wird.

Unsere Berichterstattung ist zu 100 Prozent verbraucherorientiert, ohne Fremdworte oder Fachsimpeleien, sondern vielmehr fundiert, durchweg informativ und klar strukturiert. Das bedeutet also, dass der interessierte Verbraucher umfassende und zugleich präzise Informationen zu seinem Wunschprodukt erhält, ohne lange im world wide web auf die Suche gehen zu müssen.

Getreu dem Motto: „Zeit ist Geld“, bieten unsere Tests also eine Fülle an Informationen und wertvollen Details, die maßgeblich dazu beitragen können, von Anfang an zielorientiert beim Kauf zu Werke gehen zu können.

Führende Gartenschlauch Hersteller

Bereits seit 1961 ist das Unternehmen Gardena bei anspruchsvollen Haus- und Gartenbesitzern bekannt für die außergewöhnlich große Bandbreite in Sachen Gartengeräten, Schläuchen, Gartenmöbeln und so weiter.

Ganz gleich, ob es darum geht, den Outdoor-Bereich mit Pumpen, Gartenteichen oder Bewässerungssystemen auszustatten oder ob es vielmehr um die dekorative Konzeptionierung geht: Gardena liefert für jeden Anspruch und für jeden Bedarf die passende Lösung. Seit vielen Jahren sind die hochwertigen und noch dazu äußerst wohldurchdachten Produkte nicht nur in Deutschland, sondern in mehr als 80 Ländern zu haben. Fakt ist, dass die Garten- bzw. Outdoorpflege und -gestaltung für die Experten von Gardena weit mehr ist als "nur" ein Hobby. Vielmehr geht es den Machern doch darum, nachhaltige Werte im naturnahen Lebensraum zu schaffen, sodass man sich in jeder Hinsicht drinnen wie draußen rundum wohlfühlen kann.

Der Fokus liegt mit Blick auf die qualitativ hochwertige Produktvielfalt auch auf einer breiten Produktpalette rund um Gartenschläuche in allen nur erdenklichen Farben, Formen und Materialien.

Überhaupt zeichnen sich die funktionalen Schläuche, aber auch die innovativen Bewässerungssysteme aus dem Hause Gardena durch ihre bemerkenswerte Solidität und die hohe Langlebigkeit aus. Für jeden Bedarf, jeden Anspruch und für jedes Budget sind bei Gardena die passenden Produkte zu haben. Von der Gießkanne bis zum komplexen und dennoch leicht zu handhabenden Bewässerungssystem - bei Gardena gibt es einfach alles, und die Kreativität der Entwickler wird ganz gewiss auch in Zukunft immer wieder überraschen.

Das Unternehmen Tillvex galt als innovatives Unternehmen, das unter anderem auch in Sachen Gartenschläuche eine Menge zu bieten hat. So etablierte der Anbieter immer neue Produktinnovationen am Markt, die sich durch ihre bemerkenswerten Vorzüge auszeichneten.

Auch in ökologischer Hinsicht spricht die Qualität der Tillvex-Produkte für sich, sodass es nicht weiter verwunderlich ist, dass sich Gartenschläuche dieses Anbieters nach wie vor einer großen Beliebtheit erfreuen. Hier sind zum Beispiel auch der FlexiSchlauch sowie die Halterungen oder die Schlauchwagen von einer ganz besonderen Bedeutung. Das Preis-/Leistungsverhältnis darf mit Fug und Recht als gut bewertet werden, und auch die Langlebigkeit der Produkte überzeugt.

Internet vs. Fachhandel: Darum kauft man einen Gartenschlauch am besten online

Produkte im world wide web käuflich zu erwerben erfreut sich bei qualitätsbewussten Usern einer stetig wachsenden Beliebtheit. Die Bedeutung des Internets hat ohnehin in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen, und in der Tat gehen heute immer mehr renommierte Anbieter den „weltweiten“ Weg, um den Verbraucher für sich bzw. für die Produkt- und Angebotsvielfalt zu begeistern.

Sicherlich hat auch der Einzelhandel seine Vorzüge, wobei in diesem Zusammenhang unter anderem die persönliche Beratung sowie auch das einladende Ambiente in den meisten Läden für sich spricht. Wie aber die Erfahrung immer wieder zeigt, steht diesbezüglich auch der Online-Handel in nichts nach. Ganz im Gegenteil, denn wer einen Gartenschlauch direkt online kauft, der profitiert von einer Vielzahl bemerkenswerter Vorzüge.

Nahezu unschlagbar im Preis – der Online-Handel

Gartenschlauch online kaufenAuf der einen Seite ist da diese herausragende Produktvielfalt zu nennen. Während der Einzelhandel vor Ort nicht immer über die entsprechenden räumlichen Kapazitäten verfügt, weil die Kosten für Lagerung und Ladenfläche bzw. für Miete, Personal- und Verwaltungskosten schlicht und einfach zu hoch sind, ist der Online-Händler klar im Vorteil.

Hohe Mietaufwendungen fallen in der Regel gar nicht erst an, da die benötigten Waren zumeist direkt vom Hersteller oder in Kommission gekauft werden können. Insofern ist es ein Leichtes, die daraus resultierende Kostenersparnis direkt an den Verbraucher weiter zu geben. Vergleicht man einmal die Anschaffungskosten für einen Gartenschlauch aus dem Einzelhandel mit denen aus dem Internet, so wird rasch klar, welche preislichen Vorteile sich allein in diesem Bereich für den Kunden ergeben.

Eine Vielzahl qualitätsbewusster Verbraucher setzt nach altbewährter Art und Weise darauf, die Beschaffenheit bzw. die Wertigkeit des jeweils ins Auge gefassten Wunschproduktes vor dem Kauf „auf Herz und Nieren prüfen“ zu wollen.

Entsprechend vorteilhaft ist es da augenscheinlich, sich auf die Suche nach dem neuen Gartenschlauch im Einzelhandel zu begeben, da hier die Produkte jeweils ausliegen und „erfühlt“ werden können. Im Zuge dessen lässt sich eine Menge über die Griffigkeit, die materielle Beschaffenheit etc. aussagen, wobei andererseits zu erwähnen ist, dass sich mangels Auswahl – zumindest im Vergleich mit dem Produktportfolio, das online geboten wird – gar nicht in vollem Umfang erschließen lässt, wie viele Gartenschläuche von Anbieter A hochwertiger sind, als die von Anbieter B. Die Lagerhaltungskapazitäten lassen dieses schlichtweg nicht zu.

Anders hingegen beim Online-Kauf. Hier verhält es sich so, dass die Online-Shops renommierter Anbieter buchstäblich randvoll gefüllt sind mit Gartenschläuchen unterschiedlichster Klassen, Größen, Formen und Farben.

Detaillierte Produktbeschreibungen sowie hochauflösende Bilder bzw. Nahaufnahmen sowie entsprechende Kundenbewertungen geben bereits fundiert Aufschluss über die Qualität des Produktes. Weil jedoch insbesondere auch die Servicequalität der Online-Händler einiges zu bieten hat, ist es ein Leichtes, auch direkt online zu testen, wie es um die „Griffigkeit“ des Gartenschlauches bestellt ist.

Insofern bietet es sich an, das Produkt einfach „testweise“ in den Warenkorb zu legen und sich auf die Lieferung zu freuen. Gesetzt den Fall, dass die Qualität nicht zusagt, besteht die Option, das Produkt binnen kürzester Zeit durch einen namhaften Paketboten wieder abholen zu lassen, was in aller Regel – je nach Anbieter – sogar kostenfrei möglich ist. So viel Komfort und Service machen sich in der Tat bezahlt – und sprechen ebenfalls für den Online-Kauf.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte des Gartenschlauches

Seit Menschengedenken war man stets auf der Suche nach Möglichkeiten, die die Arbeit erleichtern sollten, wenn es darum ging, Brände zu löschen. Vielerorts lebten die Menschen in Holz- oder Lehmgebäuden, die in der Regel dicht an dicht positioniert waren, sodass man letztlich von einer zusätzlichen Stabilität profitierte.

Allerdings erwies sich dieses immer wieder auch von Nachteil, denn sofern in einem Haus ein Brand entfachte, was angesichts der weit verbreiteten Nutzung von Kerzen und Öllampen nicht sonderlich selten geschah, so breitete sich das Feuer innerhalb von kürzester Zeit von einem auf das andere Gebäude aus.

Umso wichtiger war es seinerzeit, schnell alle möglichen Behältnisse zur Verfügung zu haben, um diese mit wertvollem Wasser zu befüllen und es über den Flammen zu verteilen. Leider waren diese Mühen nur allzu häufig erfolglos, weil die Menschen schlicht und einfach nicht in der Lage waren, im Eiltempo die meist viel zu kleinen Behälter adäquat zu füllen und das Feuer effektiv zu löschen. Insofern war es lebensnotwendig, Maßnahmen zu ergreifen, um dieser Misere Einhalt zu gebieten und andere Lösungen zu finden, um die meist mühselig aufgebauten Existenzen nicht wieder durch ein Feuer vernichten zu lassen.

Viele Versuche scheiterten

Endlich gelang es im Jahre 1558 einem Unternehmer, aus Stoff- und Segeltuchresten ein schlauchähnliches Gebilde zu nähen, um darin das Wasser leichter von A nach B transportieren zu können. Sicherlich sickerte zunächst das Wasser noch durch das Schlauchmaterial, jedoch wurde die Beschaffenheit im Laufe der Zeit stetig verbessert. Zunächst kamen noch einfache Stoffe zum Einsatz, die immer wieder rissen und somit in mühsamer Kleinarbeit überarbeitet werden mussten.

Es dauerte eine Zeitlang, bis es dem Künstler und Maler Jan van der Heyde im Jahre 1680 gelang, ein solides Schlauchkonstrukt zu erfinden, das sich als weitaus flexibler und leichter zu handhaben erwies. Seither gilt van der Heyde als „der“ Erfinder des Schlauches, wobei es erst über 100 Jahre später möglich war, die meist aus Segeltuch zusammengeflickten Schläuche durch höherwertiges Leder zu ersetzen.

Zuvor wurde das Segeltuch allerdings gegen ein anderes Material ersetzt: Johann Christoph Beck, seines Zeichens Weber, nutzte quellfähigen Hanf, um ein schlauchartiges Gebilde zu fertigen. Dieses Material war erheblich leichter, weitaus flexibler und auch langlebiger. Andererseits war es auch nicht vollkommen dicht, sondern immer wieder sickerte Wasser hindurch. Zum Ende des 16. Jahrhunderts erfand Jens Pflug, ein Kupferschmied aus Jena einen Schlauch aus Leder zu fertigen, wobei er die einzelnen Teile nicht mit Nadel und Faden miteinander verband, sondern mit Nieten.

Die Rettung kam aus Sachsen-Weimar

Ende des 17. Jahrhunderts wurde Herzog Karl August von Sachsen-Weimar fündig, als es darum ging, ein wirklich taugliches Material für die Schlauchherstellung zu erfinden. Somit gilt er dank seiner Erfindung des nahtlosen Schlauches als der eigentliche Schlaucherfinder.

Der Clou seines „Meisterwerks“ war die Quellfähigkeit des verwendeten Fasermaterials, die dazu beitrug, dass das Material wasserdicht und solide war – und zwar sogar für lange Zeit. Wenig später kam man darauf, diesen Faserschlauch mit einer Gummilösung zu bestreichen, um so die Dichtigkeit zusätzlich zu erhöhen. Diese bemerkenswerten Eigenschaften führten dazu, dass diese Erfindung lange als Feuerlöscher in Verwendung blieb.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Gartenschlauch

Zahlen, Daten und Fakten rund um den Gartenschlauch1865 wurde der gerade erfundene Vorläufer des Feuerwehrschlauches im Rahmen des Deutschen Feuerwehrtages vorgestellt. Seither haben sich immer neue Varianten am Markt etabliert, wobei die Ummantelung, mit welcher die meisten Schläuche heute ausgestattet sind, üblicherweise aus Kunststoff, aus PVC mit implementiertem Textilgewebe oder Gummi bestehen.

Die wichtigsten Größen, in denen moderne Gartenschläuche heute zu haben sind, sind ein halber Zoll mit einem Innendurchmesser von 12 Millimetern, 5/8 Zoll mit einem Innendurchmesser von 15 mm sowie 3/4 Zoll mit einem Innendurchmesser von 19 mm.

So robust und stabil die Gartenschläuche der neuen Generation in der Regel sind, so wichtig ist es zugleich zu wissen, dass die Produkte in Deutschland nach einem so genannten Berstdruck kategorisiert sind. In diesem Zusammenhang sind die drei Hauptwerte von 20, 25 und 30 bar zu berücksichtigen.

Beim Kauf eines neuen Gartenschlauches sind also diese Angaben zu beachten, wobei der Fokus außerdem darauf liegen sollte, beim Anschließen an die entsprechenden Leitungen diese Bar-Zahl nicht zu überschreiten. Grundsätzlich ist es mit Blick auf den Qualitätserhalt des Schlauches wichtig, den angegebenen Bar-Wert möglichst zu unterschreiten, damit das Material selbst nach längerer Zeit nicht reißen kann bzw. spröde wird.

Zahlen, die für sich sprechen

Gartenschläuche sind heute in unterschiedlichsten Preiskategorien zu haben. Dabei sollte das Augenmerk stets auch auf der Materialbeschaffenheit liegen. Üblicherweise basiert der Kaufpreis – je nach Anbieter – auf der Länge (in Metern) des Schlauches. Während Produkt A je Meter mitunter schon mit 4,95 Euro zu Buche schlägt, kostet ein Meter von Produkt B 7,90 Euro.

Dann wiederum gibt es Gartenschläuche, bei denen ein pauschaler Stückpreis veranschlagt wird, wobei auch hier der Fokus stets auf der Funktionalität und den entsprechenden Einsatzmöglichkeiten liegt. Ein Bewässerungsschlauch mit inkludierter vollautomatischer Blumenkastenbewässerung kann unter Umständen durchaus mit einem Anschaffungspreis von bis zu 150 Euro einhergehen. Klassische Gartenschläuche hingegen kosten je nach qualitativer Beschaffenheit und Zubehörportfolio in etwa zwischen 50 und 80 Euro.

Flexibilität und Funktionalität zeichnen den Gartenschlauch von heute aus

Die neuen Modelle, die der Markt zu bieten hat, „wachsen“ buchstäblich mit. So sind sie aus einem äußerst dehnbaren Material gefertigt, das sich ansatzweise mit dem von Spiralschläuchen vergleichen lässt. Die „mitwachsenden“ Schläuche sind in unterschiedlichen Längenmaßen zu haben, wobei 8, 15, 20 und 30 Meter durchaus gängige Maße sind. Wissenswert ist darüber hinaus, dass die Materialbeschaffenheit äußerst flexibel ist – hier kommen häufig spezielle Mischgewebe zum Einsatz- Des Weiteren verfügen diese modernen Schläuche über ausgesuchtes Zubehör, das überdies zu einer noch komfortableren und einfachen Handhabung beiträgt.

Neuer Trend: flexible Schläuche

Pflege und Aufbewahrung (auch im Winter)

Wenn man bedenkt, welchen Strapazen ein Gartenschlauch in der Regel ausgesetzt ist, dann ist es naheliegend, dass auch er ein besonderes Maß an Pflege benötigt. Fakt ist, dass viele Hobbygärtner nur allzu häufig unterschätzen, was ihr Gartenschlauch tatsächlich zu leisten imstande ist bzw. was von ihm „gefordert“ wird. So ist es längst nicht allein damit getan, hier und da ein bisschen Wasser über Beete und Blumen oder ins Schwimmbecken tropfen zu lassen, sondern vielmehr muss so ein Gartenschlauch eine ganze Menge „aushalten“.

So wird er zunächst extrem fest am Wasseranschluss bzw. am Hahn befestigt und notfalls noch mit einer Klemme fixiert, damit auch ja im oberen Bereich kein Druck bzw. kein Wasser entweichen kann. Dabei denken viele Nutzer gar nicht darüber nach, wie sehr gerade diese Vorgehensweise schon das Anfangsstück des Schlauches strapazieren kann. Gesetzt den Fall, dass das Material dann auch noch von einer eher minderwertigen Beschaffenheit ist, verwundert es nicht, wenn sich über kurz oder lang in diesem Bereich die ersten Risse oder spröden Stellen bilden. Aber das noch nicht alles…

Enormer Druck für den Gartenschlauch

Druck auf dem GartenschlauchIst der Gartenschlauch erst einmal fest fixiert und mit dem Hahn verbunden, wird die Leitung meist im rasanten Tempo geöffnet, sodass das Wasser mit einem enormen Druck durch den Schlauch hindurch rast. In der Tat machen sich im Zuge dessen erhebliche Druckverhältnisse breit, sodass es grundlegend ist, dass der Schlauch von Anfang an ausgerollt ist. Sofern sich der Schlauch aber erst durch das Hindurchfließen des Wassers vollständig entrollt und dabei gegebenenfalls gar mit der Schlauchspitze an einen festen Gegenstand trifft, zum Beispiel an die Hauswand, so ist auch hier mit zum Teil erheblichen Beschädigungen zu rechnen. Von der Entstehung spröder oder rissiger Stellen in den entsprechenden Bereichen ganz zu schweigen.

Wenn man den Schlauch in den Händen hält, während das Wasser hindurch prescht, ist es wichtig, das Produkt gerade zu halten und dabei pfleglich zu behandeln. Nur allzu häufig kommt es jedoch vor, dass man den Schlauch mit einem erheblichen Kraftaufwand zieht, um damit um die Häuserwand zu gelangen oder ihn schneller über den Boden zu ziehen.

In der Tat sind auch diese Bewegungen ein echter Kraftakt für den Gartenschlauch, und nicht jedes Material hält diesen „Strapazen“ Stand. Gerade beim Schleifen über den Boden oder an rauen Fassaden entlang besteht ein enormes Verschleißpotenzial. Und selbst wenn der Schlauch nach getaner Arbeit wieder an seinem Platz ist, muss er unter Umständen einiges „mitmachen“. Eine falsche Lagerung führt zu Knicken, zur Rissbildung oder führt dazu, dass sich Verschlüsse oder Adapter ins Obermaterial drücken und die entsprechenden Bereiche einreißen.

Viele gute Gründe also, die dafür sprechen, einen Gartenschlauch von Anfang an bestmögliche Pflege zuteil werden zu lassen. In diesem Zusammenhang sollte das Obermaterial, wenn möglich von Zeit zu Zeit mit einem Gummipflegemittel eingerieben werden, um zu verhindern, dass es spröde wird. Nach dem letzten Bewässerungsvorgang – meist Ende Oktober bzw. Anfang November – sollte diese Arbeit durchgeführt werden. Des Weiteren bietet es sich an, Anschlüsse bzw. Adapter in regelmäßigen Abständen zu entfernen, zu trocknen und die Endstücke sodann mit etwas Vaseline einzureiben. Dies beugt Austrocknung und einer damit verbundenen Rissbildung vor.

Ein sehr entscheidendes Kriterium mit Blick auf die Erhöhung der Lebensdauer eines Gartenschlauches ist die richtige Lagerung. Idealerweise nutzt man dafür entsprechende Schlauchhalterungen, die es im (Online-)Fachhandel meist zum attraktiven Preis zu kaufen gibt. Diese Schlauchwagen sorgen dafür, dass der Schlauch adäquat aufgerollt wird und im Zuge dessen weder Knicke, noch Risse entstehen.

Wird der Schlauchwagen mit dem korrekt aufgerollten Gartenschlauch auch durch den Winter hindurch im Keller, in der Garage oder unter einem Vordach deponiert, ist darauf zu achten, dass sich im Innern möglichst kein Wasser mehr befindet. Je weniger Sonnenlicht auf den Schlauch einstrahlt, desto besser. Generell sollte ein Schlauch gegen UV-Strahlung geschützt werden, da auch auf diese Weise die Oberfläche des Schlauches rasch spröde oder rissig werden kann.

Lohnt sich das Flicken eines Gartenschlauches?

Bei übermäßigem Gebrauch oder bei einer falschen Handhabung kommt es häufig vor, dass ein Riss oder ein kleines Loch im Gartenschlauch entsteht. Dies hat zur Folge, dass Wassertropfen hindurch tröpfeln und dass sich – je nach Größe des Schadens – der Wasserdruck im Inneren reduzieren kann. In der Tat ein echtes Ärgernis. Aber dennoch stellt sich die Frage, inwiefern es sich lohnt, bei einem kleinen Riss gleich einen neuen Gartenschlauch anzuschaffen. Häufig entscheiden sich daher viele Hobbygärtner dafür, den Gartenschlauch zu reparieren. Der Aufwand ist – je nach Produkt – relativ zeit- und kostenaufwändig, sodass die Frage nach der „Rentabilität“ sehr wohl gerechtfertigt ist.

Nachdem ein Reparaturset käuflich erworben wurde, geht die Schlauchreparatur in der Regel wie folgt vonstatten: Zunächst gilt es, den Riss exakt zu eruieren. Dies kann entweder an einer undichten Stelle zwischen Wasserhahn und Schlauch liegen, an dem Verbindungsstück zwischen zwei Schläuchen, am Brausekopf oder direkt im Schlauch. Sicherheitshalber werden sowohl die Gewinde, als auch die Dichtungen mit Vaseline oder mit so genanntem Petroleumgel behandelt. Im Anschluss an dieses „Treatment“ ist eine gewisse Vorsicht geboten, da diese Bereiche mitunter rutschig sein können.

Zeit- und Kostenaufwand berücksichtigen

Um einen Riss im Schlauchmaterial zu beseitigen, ist es wichtig, die betroffene Stelle zu reinigen und gut zu trocknen. Dann muss das Areal mit feinem Schmirgelpapier angeraut werden, um es für die dann folgende Behandlung aufnahmefähiger zu machen und so dafür zu sorgen, dass der Schlauchkleber später besser haftet. Zunächst aber muss noch ein wenig Gummizement aufgetragen werden, was zusätzlich zur Dichtung beiträgt. Hier ist darauf zu achten, dass nichts davon ins Innere des Schlauches gelangt.

Als nächstes wird ein Stück Gummi auf die behandelte Stelle geklebt, woraufhin sodann bei Bedarf der Reparaturklebestreifen folgt. Fertig. Alles in allem ist das Reparaturprozedere also ganz leicht zu bewerkstelligen. Sofern es sich um einen kleinen Riss handelt, kann tatsächlich eine dauerhafte Haltbarkeit gewährleistet werden. Bei tieferen Schnitten oder Löchern muss gegebenenfalls das defekte Schlauchstück ganz herausgeschnitten und die übrigen Endstücke durch ein zusätzliches Verbindungsstück wieder miteinander vereint werden.

Unter diesen Voraussetzungen kann es – sofern es sich um einen billigen Schlauch handelt – sehr wohl ratsam sein, auf die Reparatur zu verzichten und stattdessen einen neuen Schlauch zu kaufen. Denn hier ist nicht nur der zeitliche Aufwand zu berücksichtigen, sondern auch die Kosten für das Reparaturset, das Ersatzgummistück sowie gegebenenfalls für das Verbindungsstück kommen auf die „Liste“. Handelt es sich bei dem zu reparierenden Schlauch um ein günstiges Produkt für etwa 4 bis 5 Euro pro Meter, empfiehlt es sich, den Neukauf vorzuziehen.

Neuer Trend: flexible, dehnbare Schläuche

Dehnbare, flexible SchläucheDehnbare Gartenschläuche sind seit längerer Zeit voll im Trend. Sie sehen nicht nur besonders innovativ aus, sondern auch mit Blick auf die Aspekte Flexibilität und Funktionalität haben sie einiges zu bieten. Zwar sind flexible, dehnbare Schläuche noch nicht von allen bekannten bzw. namhaften Herstellern zu haben, jedoch sind immer neue, leistungsstarke Produkte am Markt, die sich durch zahlreiche Vorzüge auszeichnen. Auf der anderen Seite ist zu beachten, dass sich zwar immer mehr dieser Produkte im gut sortierten Fachhandel finden, allerdings zeichnen sich längst nicht alle dehnbaren, flexiblen Gartenschläuche auch durch eine gleich gute qualitative Beschaffenheit aus.

Die wesentlichen Eigenschaften der flexiblen, dehnbaren Gartenschläuche sind in erster Linie ihre moderne Optik und das geringe Eigengewicht. Die meisten Produkte dieser Art lassen sich bis zum Drei- bzw. Vierfachen ihrer ursprünglichen Länge ausdehnen, sodass man bei der Verwendung von jeder Menge zusätzlichem Komfort profitiert.

Wer glaubt, dass diese Art der Gartenschläuche schwerer sei, als die klassische Variante, der irrt. Denn Fakt ist, dass sie vielmehr durch ihr niedriges Eigengewicht überraschen und sich schon allein deshalb einer stetig wachsenden Beliebtheit erfreuen. Sinn und Zweck dieser einzigartigen Konzeptionierung ist die erhebliche Platzersparnis, die sich damit generieren lässt. Überhaupt wissen anspruchsvolle Hobbygärtner und -botaniker diese vereinfachte Form der Aufbewahrung sehr zu schätzen.

Mehr Zeit gespart – für mehr Freude bei der Gartenarbeit

Flexible, dehnbare Schläuche sind – je nach Anbieter – mit den meisten klassischen Wasseranschlüssen kompatibel. Ist dies nicht der Fall, dann ist auch das kein Problem, denn auch hier weiß der gut sortierte Handel Rat: Spezielle Adapter können ganz leicht „zwischengeschaltet“ werden, sodass sich der Schlauch mit nur wenigen Handgriffen anbringen lässt. Sitzt der Schlauch sodann fest genug, kann der Wasserhahn geöffnet werden und das Wasser hindurchfließen. Dabei – und auch das ist faszinierend – dauert es nur wenige Sekunden, bis sich der Schlauch sowohl der Länge, als auch der Breite nach auf ein Drei- bis Vierfaches seiner ursprünglichen Größe ausdehnt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (513 votes, average: 4,13 out of 5)
Loading...

Copyright © 2015 - Top10Vergleich.org | Datenschutz & Bildnachweis | Impressum