Hantelbank Test 2017 – die 8 besten Hantelbänke im Vergleich

Ein durchtrainierter Körper ist der Traum vieler Menschen, wobei die Umsetzung viel Ehrgeiz, Kraft und Ausdauer erfordert. Wer seinen Körper trainieren möchte, um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte sich nicht nur mit den richtigen Geräten, einem geeigneten Trainingsplan und einer richtigen Ernährung befassen, sondern auch mehr über seinen Körper und den Muskelaufbau wissen.

Fettverbrennung und Muskelaufbau gehen Hand in Hand. Um bestimmte Muskelpartien effektiv aufzubauen, sind bestimmte Übungen sinnvoll, auch die dazugehörigen Geräte.

Eine der Grundübungen im Bereich „Bodybuilding und Fitness“ ist das Hanteltraining. Durch Übungen mit verschieden schweren Gewichten werden besonders Schulter-, Nacken- und Armpartien bearbeitet, wobei auch der Rücken und Bauch daneben trainiert werden. Hilfreich für diese Übungen ist eine Hantelbank, die im Fitnesscenter natürlich zur Grundausstattung gehört, in verschiedenen Ausführungen im Handel auch für das eigene Heim erhältlich sind.

Durch Hanteltraining wird die gesamte Muskulatur gestärkt, was wiederum positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Hinzu kommt die Freude über einen durchtrainierten und fitten Körper, wobei das Training nicht nur im Fitnessstudio stattfinden muss, sondern auch in den eigenen vier Wänden. Daneben lassen sich beide Varianten hervorragend kombinieren. Was im Fitnessstudio begonnen wird, kann zwischenzeitlich zu Hause weiter umgesetzt werden. Dafür sind einige Kenntnisse wichtig, um das Training zu verbessern.

Dieser Hantelbank Test soll zeigen, was eine Hantelbank ist, welche Übungen besonders effektiv sind, was über den Muskelaufbau und das Training zu wissen ist, welche Modelle an Hantelbänken es für den Heimgebrauch gibt, mit welchen anderen Geräten das Hanteltraining kombiniert werden kann und was beim Kauf einer eigenen Hantelbank beachtet werden sollte.

 

Aktuelle Vergleichstabelle

1Die Premium Line Hantelbank - Das Original von Profihantel ist der Vergleichssieger im Hantelbank TestPremium Line Hantelbank - Das Original von Profihantel

139,90 Euro
Listenpreis: EUR 139,90
Kundenbewertung: 4.6 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
100%
"sehr gut"
Profihantel
Premium Line Hantelbank - Das Original
Vorteile
  • sportliches und edles Design
  • in 7 Stufen verstellbare Rückenlehne
  • hochwertige Verarbeitung
  • 3-Stufen weiche Beinfixierung für Situps
  • sicheres Leiterprinzip
  • schneller Versand

Nachteile
  • keine

  1. Technische Details



    • Aufstellmaße: 144 cm lang & 46 cm breit

    • Gesamte Liegefläche: 125 cm

    • Verstellung: Sitz 3-fach & Rückenlehne 7-fach

    • Trainingshöhe von 43,5 cm




    • max. Gewichtsbelastung der Hantelbank: 550 kg

    • 16,5 kg Eigengewicht

    • kostenlos dazu: Training mit Kurzhanteln - Das große XXL-Übungsposter mit 30 verschiedenen Übungen und dem 8-seitigen Trainingsratgeber



2Die TrainHard Multifunktions-Hantelbank belegt Platz 2 im Hantelbank TestTrainHard Multifunktions-Hantelbank

Kundenbewertung:
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
96%
"sehr gut"
TrainHard
Multifunktions-Hantelbank
Vorteile
  • robuste Stahlkonstruktion
  • sehr gute Verarbeitung
  • verstärkte Nähte
  • vielseitige Trainingsmöglichkeiten
  • platzsparend zusammenklappbar
  • einfach aufbaubar

Nachteile
  • extremer Geruch
  1. Technische Details



    • Hantelbank gesamt: 125 x 60 x 110 cm (L x B x H)

    • Höhe beim Zusammenklappen 132 cm

    • gepolsterte Bank: 110 x 25 x 5,5 cm (L x B x H)

    • Gewicht: 20 kg




    • max. Belastbarkeit 250 kg (inkl. Köpergewicht)

    • Hantelablage 150 kg

    • Farbe: schwarz/rot

    • Höhe der Langhantelablage zwischen 80 bis 100 cm



3Die IQI FITNESS Hantelbank 7 in 1, mehrfach verstellbar belegt Platz 3 im Hantelbank TestIQI FITNESS Hantelbank 7 in 1, mehrfach verstellbar

89,99 Euro
Listenpreis: EUR 149,99
Kundenbewertung: 4.4 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
93%
"sehr gut"
IQI FITNESS
Hantelbank 7 in 1, mehrfach verstellbar
Vorteile
  • schnelle und einfache Positionsverstellung
  • Safe Bolt Locking-System
  • gepolsterte Sitzfläche und Rückenlehne
  • 7 einstellbare Positionen
  • höchste Qualität
  • klappbar

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • max Nutzergewicht 110 kg

    • Produktgewicht inkl. Verpackung: 15 kg

    • 7 einstellbare Positionen

    • einfache Einstellung

    • Safe Bolt Locking System




    • soft gepolsterte Sitzfläche und Rückenlehne

    • höchste Qualität

    • pulverbeschichtet



4Die Gorilla Sports Hantelbank mit Ablage belegt Platz 4 im Hantelbank TestGorilla Sports Hantelbank mit Ablage

69,90 Euro
Listenpreis: EUR 69,90
Kundenbewertung: 3.9 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
92%
"sehr gut"
Gorilla Sports
Hantelbank mit Ablage
Vorteile
  • 5-fach verstellbare Hantelablage
  • verstellbare Neigung
  • Sicherungsgurt für die Beine bei negativen Sit-ups
  • platzsparend: anklappbare Bank
  • gutes Preis/Leistungs Verhältnis

Nachteile
  • leichte Beschädigungen an manchen Stellen am Lack
  1. Technische Details



    • 5-fach verstellbare Hantelablage (Ablagehöhe von ca. 78 - 99 cm)

    • Hantelablage mit integrierten Dip-Griffen

    • Bank mit verstellbarer Neigung

    • Sicherungsgurt für die Beine bei negativen Sit-ups

    • platzsparend anklappbare Bank

    • Eigengewicht: 20 kg

    • max. Belastbarkeit Hantelablage: 200 kg




    • Farbe: schwarz

    • Abmessungen (Länge x Breite x Höhe), komplett max.: 125 x 57 x 99 cm, Liegepolster: 111 x 25 x 4 cm

    • die Maße im zusammengeklappten Zustand sind:
      Breite: 54 cm, Höhe: 133 cm, Tiefe: 47 cm



5Die Physionics Dip Bars Weight Bench belegt Platz 5 im Hantelbank TestPhysionics Dip Bars Weight Bench

57,90 Euro
Listenpreis: EUR 57,95
Kundenbewertung: 3.5 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
88%
"gut"
Physionics
Dip Bars Weight Bench
Vorteile
  • stabile Stahlkonstruktion
  • höhenverstellbare Langhantelablage
  • gepolsterte Bank (abklappbar)
  • Bezug aus strapazierfähigem Kunstleder
  • klappbar und dadurch sehr platzsparend verstaubar

Nachteile
  • geringe Winkelabweichungen in den Schweißverbindungen
  1. Technische Details



    • Maße (L/B/H): 117/58/91-106 cm

    • Maße Liegefläche: ca. 110/24 cm

    • Gewicht: ca. 17 kg

    • max. Körpergewicht: 100 kg

    • max. Belastung für Langhantelträger: 60 kg





    • max. Belastung mit Gewichten beim Gewichtheben: ca. 80 kg

    • Material: Stahl, Kunststoff, Kunstleder

    • Farbe: Schwarz, Weiß



6Die Fitness Sport Hantelbank belegt Platz 6 im Hantelbank TestFitness Sport Hantelbank

--- Euro
Listenpreis: ---
Kundenbewertung: 4.0 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
87%
"gut"
Fitness Sport
Hantelbank
Vorteile
  • sehr stabil
  • gepolsterte Bankauflage
  • verstellbare Sicherheitsablage
  • leichtes Ein- und Ausklappen
  • gute Verarbeitung
  • super Preis-/Leistungsverhältnis

Nachteile
  • keine Werkzeuge für den Aufbau dabei
  1. Technische Details



    • inkl. Dip-Barren, Höhe verstellbar (80 - 100 cm)

    • gepolsterte Bankauflage: 110 x 25 x 5,5 cm

    • mit verstellbarer Sicherheitsablage, (60 / 65 cm)

    • passend für alle Langhantelstangen mit einem Griffinnenmaß ab 66 cm

    • Hantelbank ausgeklappt: 125 x 60 x 110 cm




    • eingeklappt: Höhe 132 cm

    • Gewicht: ca. 18 kg

    • Belastbarkeit gesamt max. 250 kg (inkl. Köpergewicht)

    • Hantelablage 150 kg



7Die GYRONETICS E-Series Multi Schrägbank belegt Platz 8 im Hantelbank TestGYRONETICS E-Series Multi Schrägbank

54,90 Euro
Listenpreis: EUR 54,90
Kundenbewertung: 3.8 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
83%
"gut"
GYRONETICS
E-Series Multi Schrägbank
Vorteile
  • verstellbare Universalbank
  • von flach bis 90°
  • verstellbares Sitzploster
  • sehr gut Bedienungsanleitung
  • einfache Höhenverstellung
  • rutschfeste Standfüße

Nachteile
  • kein Werkzeug beigelegt
  1. Technische Details



    • 8-fach verstellbare Rückenlehne

    • 3-fach verstellbares Sitzpolster

    • Fixierung mit Schnellverschlüssen

    • rutschfeste Standfüße




    • Polster mit Kunstlederbezug

    • max. Belastbarkeit: 200 kg

    • Maße (LxBxH): 120 x 53.5 x 115 (max) cm



8Die Physionics Flachbank Hantelbank belegt Platz 10 im Hantelbank TestPhysionics Flachbank Hantelbank

34,95 Euro
Listenpreis: EUR 34,95
Kundenbewertung: 3.9 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
76%
"befriedigend"
Physionics
Flachbank Hantelbank
Vorteile
  • stabile Vierkant-Stahlrahmen Konstruktion
  • einfacher und schneller Aufbau
  • höhenverstellbar
  • vielseitige Trainingsmöglichkeiten
  • Gummi-Endkappen für einen stabilen Stand

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • Maße (L/B/H): ca. 118/53/45-55 cm

    • Maße Polster (L/B): ca. 110/27 cm

    • max. Gesamtbelastung: 200 kg (inkl. Gewichten und Körpergewicht)

    • max. Körpergewicht: 100 kg




    • Material: Stahl, Kunstleder, Gummi

    • Farbe: Schwarz

    • LIEFERUMFANG: 1 x Flachbank HNTLB12 als Bausatz zur Selbstmontage, 1 x mehrsprachige Aufbauanleitung (DE/EN/FR)



Muskelaufbau – darum geht es:

Muskelaufbau hat immer das Ziel, bestimmte Regionen der Muskulatur zu stärken und zu vergrößern. Dabei wird auf den jeweiligen Muskel ein Reiz ausgeübt, der durch Belastung eines darauf abgestimmten Trainings erzeugt wird. Während des Trainierens selbst sorgen verschiedene Übungen und Wiederholungen für den Muskelreiz, tatsächlich wachsen tun die Muskeln dann in der Regenerationsphase. Das bedeutet, dass ein Ergebnis nur dann erzielt wird, wenn das Training abwechslungsreich erfolgt.

Muskelaufbau findet auf zwei verschiedenen Ebenen statt. Zum einen durch Hypertrophie, wobei die Muskelfasern sich durch gezieltes Training verdicken und wachsen, zum anderen durch die Bildung neuer Muskeln, die der Körper durch die Anstrengung aufbaut, denen die Muskeln beim Training ausgesetzt sind.

Trainingsgeräte bewirken eine Steigerung der Übungen. Mehr Kraftaufwand ist nötig, verschiedene Trainingsprogramme können sowohl Zielmuskeln als auch Stabilisierungsmuskeln beanspruchen. Dieses Zusammenspiel wird durch verschiedene Gewichte, durch Hanteln und eine zusätzliche Hantelbank optimiert.

Beim Muskelaufbau kommt es auf fünf wichtige Faktoren an. Das Training sollte als Trainingsplan erstellt werden, damit die Motivation erhalten bleibt. Dabei kann das Training erst intensiv stattfinden, dann zur Lockerung mit leichteren Gewichten umgesetzt werden.

Der Körper gewöhnt sich an das Training, wenn es immer wieder gleich stattfindet, daher sollten die Wiederholungen unterschiedlich ausfallen, auch die Art der verwendeten Gewichte oder die Lage auf der Hantelbank. Krafttraining und Ausdauer werden dabei abwechslungsreich gestaltet.

Wichtig ist auch die Erholung. Die Muskeln können nur wachsen, wenn sie ausreichend regenerieren können. Der Zeitraum hängt dabei von Körpergewicht, Körperbau und Alter ab. Das bedeutet, zwischen den Trainingsphasen wird sich ausgeruht. Auch zwischen den einzelnen intensiven Übungen werden Pausen eingelegt. Erholsam bleibt für den gesamten Körper und Muskelaufbau immer der Schlaf.

Der dritte Punkt für einen optimalen Muskelaufbau ist die richtige Ernährung. Sie sollte ausgewogen sein, aus viel Proteinen, Vitaminen und guten Kohlenhydraten. Nur eine begleitende Ernährung dieser Art ermöglicht ein effektives Training. Dazu können bestimmte Partien des Körpers nur durch Fettverbrennung aufgebaut werden, z. B. die Bauchmuskeln.

Beim Training auf der Hantelbank werden besonders Bauch und Rumpfpartie gestärkt. Eigengewichtsübungen nutzen das eigene Körpergewicht, um den Kraftaufwand zu verstärken. Die Hantelbank kann dabei auch unterschiedlich eingestellt werden, um das Training intensiver zu gestalten.

Zwei weitere wichtige Faktoren bilden die Regelmäßigkeit des Trainings und die Zeit. Regelmäßigkeit mit abwechslungsreichen Übungen ist wichtig, um den Aufbau der Muskulatur zu bewirken, dass all das nicht von heute auf morgen klappen kann, muss sich jeder bewusst machen. Nur ein ehrgeiziges und über einen längeren Zeitraum ausgedehntes Training bewirkt gute Ergebnisse, so dass in etwa einem Jahr bis zu drei Kilogramm zusätzliche Muskelmasse durchaus üblich sind. Das bedeutet auch, dass die Motivation stimmen muss, selbst wenn der Erfolg erst nach einiger Zeit sichtbar ist.

Die Hantelbank als Heimgerät ersetzt dabei häufig das Laufband oder den Stepper. Alle Übungen können durch die Hantelbank in Ausdauer und Kraft erhöht werden. Wichtige Übungen auf der Hantelbank sind Sit-ups, Bankdrücken oder Bizepscurls. Das Gesamttraining bewirkt die Steigerung der Gesundheit und Fitness.

Premium-Line Hantelbank

Einige Informationen zum Hanteltraining

Das Hanteltraining gehört dabei zu den effektivsten Übungen, da dabei auf der Hantelbank mit Hanteln und Gewichten trainiert wird. Gegenüber dem Geräte- oder Maschinentraining werden hier die Muskeln und Bewegungsabläufe gezielt bearbeitet. Die Hantelbank wiederum ermöglicht einen zusätzlichen Effekt, da durch das Halten des Gleichgewichts auch andere Hilfs- und Tiefenmuskeln beansprucht werden.

Hanteltraining baut Arm-, Schulter-, Nacken- und die Stützmuskulatur in Rücken und Bauch auf. Das Ergebnis ist ein gleichzeitiges Trainieren vieler Muskeln, die durch bestimmte Reize aktiviert werden. Dadurch vermehrt sich im Körper die Ausschüttung fettverbrennender Hormone, während neue Muskelfasern gebildet oder vergrößert werden.

Weshalb das Hanteltraining zusätzlich auch besonders wirksam ist und zudem der Gesundheit förderlich, liegt daran, dass die Bewegungen bei den Übungen den natürlichen Abläufen im Alltag ähneln. Die Zusammenarbeit aller Muskeln kann so verbessert, die Kraft gesteigert werden, was wiederum dafür sorgt, dass der gesamte Organismus besser arbeitet.

Das Training auf der Hantelbank ist vielseitig. Unterstützend mit hohen Gewichten sollte dennoch bedacht werden, alle Übungen korrekt umzusetzen, da eine fehlerhafte Ausführung nicht nur keine Wirkung auf die Muskulatur hat, sondern auch eine erhöhte Verletzungsgefahr besteht.

Was ist eine Hantelbank und wie funktioniert sie?

Die Hantelbank dient in erster Linie dem Gesamtkörpertraining und dem Muskelaufbau. Durch das Trainingsgerät lassen sich verschiedene Muskelbereiche gezielt bearbeiten, wobei spezielle Übungen für die Hantelbank das Training intensivieren.

Die Hantelbank ist nicht alleine für das Stemmen von Gewichten gedacht, sondern kann auch Rücken- und Bauchmuskulatur, ebenso die Beinarbeit verstärken.

Was ist eine Hantelbank und wie funktioniert sie?Hierbei handelt es sich um eine Bank mit gepolsterter Liegefläche. Die Hantelbank kann dabei eine Flachbank sein oder auch durch eine geneigte Fläche zur Negativbank werden. Vorderhand wird auf der Hantelbank vermehrt Kraft- und Muskeltraining umgesetzt. Das erfolgt durch Übungen mit zusätzlichen Hanteln und Gewichten.

Die Hantelbank ist meistens in zwei Teile aufgeteilt, besteht aus einer Liegefläche und einer Sitzfläche. Während die Flachbank liegend genutzt wird, z. B. zum Stemmen von hohen Gewichten, wird die Negativbank durch die Schräge für ein Training genutzt, das diesen Winkel nutzt, um die Übungen zu intensivieren. Wer aus der einfachen Rückenlage das Bauchtraining durch eine schräge Bank umsetzt, benötigt mehr Kraft, so dass auch der Reiz auf die Muskulatur höher ist. Das ist der Zweck der Schrägbank.

Die Hantelbank ist meistens in unterschiedlichen Höhen verstellbar und kann daher auch auf den Körperbau des Trainierenden abgestimmt werden. Zusätzlich lässt die Polsterung der Hantelbank ein bequemes Liegen zu, dass die Übungen dabei auch in korrekten Abläufen stattfinden können, ohne dass Verletzungsgefahr besteht. Zudem schont die Polsterung den Rumpf und Rücken, was gerade beim Krafttraining sinnvoll ist.

Auf der Hantelbank kann ein gezieltes Workout zu Hause stattfinden. Durch zusätzliche Knie- und Beinrollen kann auch das Beinmuskeltraining umgesetzt werden. Einige Hersteller bieten die Hantelbank mit Gewichtsscheiben oder Hanteln an, wobei die Stabilität der Hantelbank nicht nur durch Verarbeitung und Material gegeben ist, sondern auch durch die Anpassung der Hantelbank an die jeweiligen Trainingsübungen, so dass Frauen und Männer, Anfänger und Profis hier zum Zug kommen.

Die Hantelbank ersetzt einige Hometrainingsgeräte, bedarf allerdings auch einiges an Platz. Meistens wird die Hantelbank zu Hause einmalig aus Einzelteilen zusammengeschraubt und bleibt dann in ihrer fertigen Version stehen. Das kann an einem fest zugeordneten Platz sein oder als täglicher Aufbau.

klappbare Hantelbank von TrainhardAnders ist eine klappbare Hantelbank, die dann nach der Nutzung zusammengeklappt werden kann, um verstaut zu werden. Diese bietet allerdings etwas weniger Sicherheit als die handelsübliche Hantelbank

Wer sich mit dem Kraft- und Muskeltraining beschäftigt und auseinandersetzt, kennt die Bedingungen, um erfolgreich die Muskulatur zu stärken. Dabei bleibt wichtig, dass der Körper nicht überstrapaziert wird, wobei die Hantelbank als Konstruktion die Bewegungsabläufe und Übungen begünstigt. Das erlaubt nicht nur Profis ein intensives Training, sondern kann von jedem Anfänger umgesetzt werden.

Hantelbanktraining ist daher auch nicht nur für junge Menschen geeignet, sondern kann unabhängig vom Alter und der körperlichen Verfassung stattfinden. Auch im Reha- und Medizinbereich ist die Hantelbank mittlerweile üblich, hilft zur Stärkung der Muskulatur, zur Regenerierung der Muskelgruppen, zum Trainieren des Rückens und der Arme, beugt dem Abbau der Muskulatur vor und hilft auch dabei, die Knochenmasse aufzubauen.

Durch die Vielseitigkeit einer Hantelbank können alle Übungen ausgeführt werden, ein Training verschiedener Muskelbereiche stattfinden, z. B. das Rückentraining kombiniert mit einem Bauchtraining, das Armtraining kombiniert mit dem Beintraining. Dadurch lassen sich Übungen aufeinander abstimmen, was wiederum die Balance fördert und zudem noch Zeit spart. Mit der Neigung der Bank können weitere Effekte hinzukommen, die das Training intensivieren.

Durch das Liegen auf der Hantelbank werden die Hebelkräfte verkürzt, wobei die Hanteln nahe am Körper gehalten werden, um die Belastung zu reduzieren. Daneben gibt es auch ein freistehendes Training mit Gewichten, wobei Knochen, Muskulatur und Sehnen allerdings mehr in Anspruch genommen werden.

Die Hantelbank schont die Wirbelsäule, dazu die Gelenke und Bandscheiben. Sie nutzt in ihrer Konzeption die vorhandenen Rotations- und Hebelkräfte, wobei weniger Kraft dennoch zu besseren Ergebnissen führt, da der Körper das Doppelte an Energie verbrennt. Die Position des Trainierenden kann so bei Trizeps-Training die Hebelwirkung und Lageenergie nutzen, um gleichmäßige Bewegungen durchzuführen. Auf der Hantelbank werden die Gewichtskräfte gleichmäßig verteilt.

Vorteile & Anwendungsbereiche der Hantelbank

Mit der Anschaffung einer eigenen Hantelbank für zu Hause fallen etliche andere Geräte weg. Im Handel sind eine Vielzahl verschiedener Hometrainer, Stepper, Rudergeräte und ähnliche Gerätschaften erhältlich, die alle Erfolg versprechen, das Kraft- und Muskeltraining dagegen benötigt im Grunde nur die Hantelbank, um ausreichend stattfinden zu können.

Hanteln und Gewichte ergänzen die Hantelbank, die auf die speziellen Kraftübungen abgestimmt ist und durch Polsterung, Versetzung, zweigeteilte Fläche, Schräglage und ähnliche Faktoren das Training gestattet.

Das ergänzt das Trainingsprogramm im Fitnessstudio, kann den Gang sogar einschränken oder ganz aufheben, wenn der eigene Trainingsplan feststeht und die Kenntnisse über das Muskeltraining bekannt sind.

Da Krafttraining besonders Regelmäßigkeit, Ehrgeiz und Motivation erfordert, ist das Vorhandensein einer Hantelbank stimulierend für den Wunsch, trainieren zu wollen. Müde Ausreden fallen weg, da die Hantelbank selbst in kleineren Wohnungen aufgebaut werden kann.

Eines der größeren Vorteile liegt in der Vielseitigkeit der Hantelbank und dort umgesetzten Übungen. Nicht immer müssen Gewichte und Hanteln hinzugenommen werden, die Belastung und Muskelreizung kann auch durch das eigene Körpergewicht erzielt werden, wobei die Polsterung der Hantelbank dann wiederum auch Rücken, Wirbelsäule und Gelenke schont.

Fortgeschrittene werden auf das Langhanteltraining und Gewichte-Stemmen nicht verzichten wollen, wobei auch Anfänger mit kleineren Gewichtsscheiben ein individuelles Trainingsprogramm einleiten können. Gerade das auf den eigenen Körper abgestimmte Übungsprogramm bewirkt die Steigerung des Muskelaufbaus, da jeder Körper unterschiedlich ist, auch die Muskelgruppen und Anzahl der Muskeln eine entscheidende Rolle spielen, inwieweit welche Muskelpartien aufgebaut werden können.

Bereichert wird das Training auf der Hantelbank durch eine Steigerung der Übungen oder durch Abwechslungsreichtum in der Regelmäßigkeit. Statt täglich die gleichen monotonen Abläufe umzusetzen, werden pro Tag verschiedene Muskelbereiche trainiert, so dass die Muskeln Zeit haben, sich zu regenerieren und zu wachsen.

Vorteile & Anwendungsbereiche der HantelbankKraft- und Körpertraining auf der eigenen Hantelbank stärkt zudem die eigene Gesundheit. Der gesunde Körper wiederum hat Auswirkungen auf die geistigen Leistungen, da die Zellen und Durchblutung, der gesamte Stoffwechslung durch das Training auf der Hantelbank angeregt wird. So ist die Hantelbank nicht nur effektiv im ästhetischen Sinne, sondern auch im medizinischen.

Durch die Konzeption der Hantelbank ist die Überbelastung der Muskeln oder das Zehren der Sehnen weniger gegeben. Während das Training, z. B. am Bizeps, intensiv stattfindet, werden durch das Sitzen oder Liegen auf der Hantelbank andere Muskelpartien entlastet. Dadurch herrscht ein ausgewogenes Gleichgewicht, das bei freien Übungen mit freien Gewichten schwieriger umgesetzt werden kann.

Die Hantelbank zu Hause kann auch andere Menschen animieren, sich ernsthaft mit einem Krafttraining auseinanderzusetzen, z. B. Familienmitglieder oder Bekannte. Jeder wird hier schnell seine Vorlieben entwickeln, die Hantelbank kann abwechselnd genutzt werden, darunter auch eine gegenseitige Motivation erzielen, die bei der aufwendigen Arbeit, um Muskeln wachsen zu lassen, nie fehlen darf.

Die Hantelbank kann auch bei altersbedingten Belastungen eine Erleichterung bringen, erlaubt sehr leichte Übungen, gerade wenn Beinrollen vorhanden sind oder die Hantelbank schräg gestellt werden kann. Es ist wichtig, die Muskeln weiter zu trainieren oder bestimmte Reize auf Muskelpartien auszuüben, damit diese gebildet oder bewahrt bleiben. Muskelverhärtungen oder Muskelschwund können schnell zu Schmerzen und Erkrankungen führen, die so umgangen werden. Die Hantelbank kann hier auch als Stütze dienen, um Übungen leichter durchführen zu können, während sie beim Profi dagegen das Training intensiviert.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass eine Hantelbank ausreicht, den gesamten Körper gezielt und effektiv zu trainieren, während das eigene Haus nicht verlassen werden muss.

Welche Modelle an Hantelbänken gibt es?

Welche Modelle an Hantelbänken gibt es?

Der Klassiker unter den Hantelbänken und im Bereich Krafttraining, Fitness und Bodybuilding ist die Flachbank. Dabei handelt es sich um eine starre Hantelbank, die aus einem durchgehenden Element besteht, die zusammenhängend sind, wobei hier das „Bankdrücken“ und die Nutzung der Gewichte mehr Halt bietet. Sie besteht aus einer gepolsterten Auflage, die auf Standbeinen aus Metall aufliegt.

Hierbei handelt es sich um die sehr einfache, meistens auch kostengünstigere Variante, wobei das benötigte Zubehör von Hanteln und Beinrollen vorhanden sein kann. Auch bei der starren Flachbank sollten die Ausstattungsmerkmale stimmen, die Rücken- und Sitzflächen verstellbar sein. Die einfache Flachbank benötigt, da sie meistens nicht zusammenklappbar ist, einiges an Raum, wird dann bei der Nutzung meistens komplett aufgestellt.

Details zur Hantelbank – Die Unterschiede im Training auf der Flach- und SchrägbankDie andere Variante ist die Negativ- oder Schrägbank. Hier handelt es sich um ein Modell als abgewandelte Form der klassischen Flachbank, wobei die Liegefläche zweigeteilt ist. Beide Flächen sind individuell benutzbar und ungleichmäßig aufgeteilt.

Meistens findet sich bei dieser Hantelbank ein kurzes und längliches Sitz- und Liegeteil. Die Auflagefläche kann dabei verstellt oder als Gesamtfläche umgebaut werden. Zusätzlich kann die Bank schräg gestellt werden, dass das Training auch kopfüber stattfinden kann, wobei sich der Kraftaufwand dann intensiviert. Hier gibt es sowohl fixierte als auch flexible Modelle, was das Auf- und Abbauen der Hantelbank betrifft. Wer etwas Platz einsparen möchte, greift auf ein Modell zurück, das sich zusammenklappen lässt und so überall verstaut werden kann.

Zusätzlich gibt es Modelle, die mit viel Zubehör ausgestattet sind. Dazu gehören Sit-up-Gurte, Knie- und Beinrollen, Lang- und Kurzhanteln und eine zusätzliche Auflagefläche für die größeren Gewichte. Die Hantelbank kann dann mit einer Dip-Station kombiniert sein und so weitere Übungen möglich machen, was wiederum die Vielseitigkeit der Hantelbank erhöht.

Details zur Hantelbank – Die Unterschiede im Training auf der Flach- und Schrägbank

Beide Modelle, sowohl die Flachbank als auch die Schrägbank, ermöglichen ein Training des gesamten Oberkörperbereichs. Brust- und Rückenmuskulatur werden ausreichend beansprucht, der Muskelaufbau kann in Armen und Schultern stattfinden.

Auf der Flachbank findet das Training meistens im liegenden Zustand statt, z. B. beim „Bankdrücken“ oder bei den Bizepscurls mit Kurzhanteln. Auch die Langhantel wird liegend von der Brust nach oben weggedrückt, bis die Arme durchgestreckt sind, dann wieder auf die Brust hinuntergelassen.

Die Schrägbank wiederum kann sowohl im Sitzen als auch im Liegen genutzt werden, wobei auch die Fläche selbst verändert werden kann und so einen negativen Winkel erlaubt. Der Kraftaufwand bei den verschiedenen Schräglagen ist höher. Auch Sit-ups und Bauchtraining können auf einer Schrägbank besser stattfinden. Die Schräglage der Negativbank hat besonders positive Auswirkungen auf das Training der Brustmuskulatur.

Der Hantelbank Test 2017 – so haben wir die verschiedenen Hantelbänke getestet:

Für unseren Test verschiedener Modelle haben wir die Hantelbank unserer Wahl aufgrund mehrerer Kriterien getestet.

Stabilität und Stand

Wichtig waren in erster Linie die Stabilität, die Verarbeitung und Polsterung der Bänke, die Belastbarkeit, das Zubehör, die vielseitige Anwendung und ein einfacher Aufbau.

Der Hantelbank Test 2017 - so haben wir die verschiedenen Hantelbänke getestetOberste Priorität blieb auch für die von uns getesteten Modelle der sichere Gebrauch. Die Verschraubungen der zwei Teile einer Hantelbank, ebenso die Gewichte und Beinleisten sollten das gesamte Trainingsgerät standfest und stabil machen.

Belastbarkeit

Getestet wurde die Hantelbank von uns durch Menschen mit verschiedenem Gewicht. Eine Belastbarkeit der Hantelbank sollte mindestens für 150 bis 200 Kilogramm gegeben sein.

Die Auflage und Polsterung unserer getesteten Modelle sollten bequem genutzt werden können, Rutschfestigkeit versprechen, einen sicheren Halt gewährleisten. Das Stemmen der Langhantel wurde durch verschiedene Gewichtsscheiben geprüft, um die eingenommene Position auf der Hantelbank mühelos zu gewährleisten.

Der Sicherheitsaspekt ist uns gerade durch den Kraftaufwand notwendig, der durch das Gewichtheben benötigt wird, wobei das Sitzen oder Liegen auf der Hantelbank eine stützende Wirkung haben sollte.

Elemente in der Nutzung

Wesentlich war auch, dass die Rückenlehne der Hantelbänke verstellbar war, damit sie für alle Körper- und Gewichtsklassen verfügbar war, allerdings auch verschiedene Trainingsprogramme möglich machen konnte.

Verschraubung und Verarbeitung

Insofern es sich in unserem Test um zusammenklappbare Hantelbänke oder eine Schräg- oder Negativbank handelte, haben wir das Einrasten der Schräge getestet, den Halt und die Nutzung bei häufigerem Gebrauch.

Training auf der Hantelbank

Weitere Kriterien waren die Umsetzung eines Intensivtrainings für Anfänger und Fortgeschrittene als Test für die jeweilige Hantelbank, die vielseitig zum Einsatz kommen sollte. Auch ein Anfänger sollte für unsere Modelle keine Probleme haben, die Hantelbank aufzubauen und zu nutzen.

Letztendlich haben wir der Auswahl unserer Modelle hohe Qualität zu einem angemessenen Preis erwartet und konnten so einige bessere Hantelbänke für unseren Test auswählen.

Worauf muss ich beim Kauf einer Hantelbank achten?

Worauf muss ich beim Kauf einer Hantelbank achten?

Auch die eigene Hantelbank sollte zu demjenigen passen, der sie nutzen möchte, gerade weil das Training dann optimal zu Hause stattfinden und der Gang in ein Fitnessstudio wegfallen kann. Dennoch sollten immer die gleichen Sicherheitsaspekte gegeben sein, die Hantelbank von hochwertiger Qualität mit festem Stand und stabilen Ausstattungselementen.

Auch die Polsterung ist ein Kaufkriterium und sollte das Liegen in einer bequemen Position erlauben. Daneben spielen für den Kauf auch weitere Merkmale eine Rolle.

Größe der Hantelbank

Die eigene Körpergröße sollte mit der Länge und Breite einer Hantelbank übereinstimmen. Ist das nicht der Fall, kann es zu Verletzungen bei der Umsetzung des Trainings kommen, wenn z. B. die Auflagefläche zu klein ist, der Körper sich verrenken muss, um die Gewichte zu erreichen. Hantelbänke gibt es in verschiedenen Größen, einige erlauben auch das Verstellen der Bank in einem gewissen Rahmen.

Genauso wichtig wie die Länge ist die Breite der Hantelbank. Es bringt nichts, wenn beim Liegen der Körper droht, abzurutschen. Gerade für das Training auf der Hantelbank ist Stabilität und ein sicherer Halt notwendig, um die Übungen auszuführen. Nur so lassen sich auch hohe Gewichte stemmen, ohne dass Verletzungsgefahr besteht.

Belastbarkeit der Hantelbank im maximalen Bereich

Eine Hantelbank sollte mühelos das Körpergewicht des Nutzers tragen können. Das maximale Belastungsgewicht liegt bei günstigeren Hantelbänken bei 150 Kilogramm, kann aber bis zu 250 Kilogramm ansteigen, je qualitativ hochwertiger die Bank ist.

Beim Kauf sollte die maximale Belastung unbedingt berücksichtigt werden, da zum Körpergewicht immer noch das Gewicht der Hanteln und Gewichtscheiben hinzukommt. Auch ist das Training durch Bewegung bestimmt, wobei die Belastbarkeit hoch sein sollte, um optimale Ergebnisse zu erreichen.

Ausstattung und Zusatzmodule

Wer sich ein Fitness- und Trainingsgerät für zu Hause anschafft, möchte meistens auch die Vielseitigkeit seiner Hantelbank erproben. Hier bieten sich für den Kauf wiederum Kombigeräte oder ein multifunktionelles Modell an, wobei auch andere Muskelpartien trainiert werden können.

Ist die Hantelbank zusammenklappbar, sollte die Standfestigkeit beim Aufbau immer gewährleistet sein. Letztendlich ist beim Kauf einer Hantelbank weniger ausschlaggebend, dass sie platzsparend ist als dass sie gut genutzt werden kann.

Kurzinformation zu führenden Herstellern von Sportartikeln und Hantelbänken

Wichtige Hersteller im Bereich Fitness und Bodybuilding sind Klarfit, Finnlo, Hammer, Kettler oder Energetics.
Auch bekannte Markenfirmen wie Adidas, Bad Company oder Bremshey bieten Hantelbänke in ihrem Sortiment.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich eine Hantelbank am besten?

Die geeignete Hantelbank kann sowohl im Fachhandel als auch im Internet gekauft werden. Wer sich in diesem Bereich weniger auskennt, kann die Beratung im Fachhandel nutzen, da hier auch die Möglichkeit besteht, die Hantelbank auszuprobieren.

Letztendlich wird sich die eigene Hantelbank allerdings erst zu Hause in allen Bedingungen testen lassen. Informationen über hochwertige Hantelbänke können auch in Fitnessstudios eingeholt werden, wobei der Kauf dann im Internet stattfinden kann.

Hier sind die Angebote meistens mit weniger Kosten verbunden, da Händler im Online-Bereich weniger Kostenaufwand für Miete und Personal haben, was sich wiederum im Preis für die Geräte zeigt. Auch der Transport fällt so weg, da die Hantelbank bequem nach Hause geliefert wird. Die Garantieansprüche sind im Fachhandel und im Internet dieselben.

Wissenswertes & Ratgeber

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Hantelbank

Die Top 5 Übungen auf der Hantelbank

Übung 1: Bizepscurls:

Infos:

Unter dieser Bezeichnung werden Armbeugen mit Kurzhanteln verstanden, die den Bizeps trainieren und dem Muskelaufbau dienen. Hierbei werden der „Musculus biceps brachii caput longum“ und der „Musculus biceps brachii caput breve“ trainiert, also der lange und der kurze Kopf des Bizeps. Durch das Armbeugen wird auch die „Musculus brachialis“ mittrainiert. Diese Übung ist besonders sinnvoll für Anfänger und Fortgeschrittene.

Richtige Ausführung:

Die Kurzhantel wird in die Hand genommen, auf der Hantelbank die Sitzposition eingenommen. Die Schultern sollten nach hinten gezogen werden und dort auch verbleiben, wenn die Übung ausgeführt wird.

Beide Arme werden gleichzeitig zur Schulter nach oben gehoben, wobei ausgeatmet wird. Die Ellenbogen sollten an der gleichen Stelle bleiben, da sie Angel- und Drehpunkt der Unterarmbewegung sind.

Die Übung sollte konzentriert und langsam stattfinden, dabei ausschließlich der Unterarm bewegt werden. Das bedingt eine maximale Kraftbeanspruchung und stärkt den Muskel.

Die Bizepscurls können mit zwei weiteren Übungen intensiver umgesetzt werden. Zum einen wird der Konzentrations-Curl im Sitzen durchgeführt, wobei der Sportler breitbeinig auf der Hantelbank sitzt und einen Arm (den freien) auf den Oberschenkel der gleichen Seite legt. Der Arm mit der Kurzhantel in der Hand wird auf die Rückseite des Oberarms innen auf den Oberschenkel gelegt, um die Stabilisierung zu bewirken. Der Unterarm zeigt dabei zum anderen Oberschenkel.

Bei der Übung muss der Rücken gerade bleiben, sinnvoll sind Hammer- oder Kammgriff.

Ebenso effektvoll ist das Bizeps-Training mit einer SZ-Stange im Sitzen auf der Hantelbank, wobei die Arme abgestützt sind. Die Übung nennt sich Scott-Curl und ist besonders durch die stabile Auflage der Oberarme kraftaufwendig, wobei diese auf dem dafür vorhandenen Polster der Hantelbank vor dem Körper liegen, die SZ-Stange wiederum in den Händen ist, die mit den Handflächen nach oben zeigen. Die Arme werden jeweils gebeugt und gestreckt, wichtig ist, dass der Arm immer ganz durchgesteckt wird.

Übung 2: Bankdrücken

Das Bankdrücken wird durch Langhanteln mit verschiedenen Gewichtsscheiben umgesetzt. Es kann sowohl auf einer einfachen Flachbank als auch auf einer Schrägbank stattfinden.

Die Schrägbank wird für die Intensivierung der Übung schräg gestellt, so dass sich beim Liegen der Kopf tiefer als der restliche Körper befindet.

Nun kommt die Langhantel zum Einsatz, die mit der Stange auf die Brust gelegt wird. Die Hände liegen in Schulternähe, die Langhantel wird konzentriert nach oben gestemmt, wobei ausgeatmet wird. In voller Höhe sollten die Arme durchgestreckt sein, die Hantel einige Sekunden gehalten werden. Dann wird die Langhantel wieder herabgelassen. Die Ausführung kann, je nach Trainingsplan, 10 bis 20 Mal stattfinden. Pausen sollten dazwischen eingelegt werden.

Übung 3: Brusttraining

Der Brustmuskel ist groß ist ein zusammenhängender Muskel. Die Übungen werden dennoch gezielt auf die einzelnen Muskelgruppen abgestimmt. Neben dem „Bankdrücken“ kann auch die fliegende Bewegung hier sehr effektiv sein, wobei es sich um eine Isolationsübung handelt, die mit einer Schrägbank besonders intensiv stattfinden kann. Diese wird auf einen Winkel von 35 Grad eingestellt, die Liegefläche für den Körper genutzt, während die Beine auf dem Boden stehen.

Das Training findet mit zwei Kurzhanteln statt, die mit leicht angewinkelten Armen hochgehoben werden. So wird eine maximale Dehnung des Brustmuskels erzielt.

Übung 4: Hantelbank und Crunches

Um ein effektives Sit-up-Training für Rücken- und Bauchmuskulatur zu machen, ist die Hantelbank optimal. Für die Übung wird sich flach auf die Liegefläche gelegt, die Beine werden in die Beinrollen geklemmt oder angewinkelt auf der Hantelbank abgestellt. Die Hände werden hinter dem Kopf verschränkt, die Ellenbogen zeigen nach außen und der Oberkörper wird langsam angehoben. Die Spannung wird gehalten, dabei ausgeatmet, bis sich der Oberkörper wieder zurücksenkt. Jetzt erfolgt das Einatmen.

Wichtig ist, dass der Rücken nicht gekrümmt wird, sondern gerade angehoben wird. Wer versucht, hier zu tricksen, kann hundert Sit-ups machen, ohne eine direkte Wirkung auf die Muskulatur zu erzielen. Das langsame und komplette Anheben des Oberkörpers ist wichtig. Die Übung kann aus 10 bis 25 Wiederholungen bestehen.

Übung 5 – Reverse Flys

Diese Übung findet ebenfalls mit Kurzhanteln statt. Trainiert wird vor allen Dingen der Schulter- und Brustbereich, dabei der Trapez-, Rund- und Deltamuskel.

Auch hier ist eine Schrägbank nötig, wobei sie auf einen Winkel zwischen 30 und 30 Grad gestellt wird. Für die Übung wird sich mit dem Bauch auf die Hantelbank gelegt, die Kurzhanteln werden in Kopfhöhe auf dem Boden platziert.

Mit den Füßen lässt sich die Haltung stabilisieren, die Hanteln werden mit leicht angewinkelten Armen angehoben, wobei die Handflächen zueinander zeigen. Die Wiederholungen sollten kontinuierlich und konzentriert stattfinden, die Kurzhanteln jeweils gleichzeitig angehoben werden, bis sie sich auf Schulterhöhe befinden. Wichtig ist, die Übung ohne Schwung umzusetzen, da sonst die Intensität nicht gegeben ist.

Die häufigsten Fehler auf der Hantelbank

Bizepscurls:

Fehler 1: Bei dieser Übung kommt es auf die korrekte Durchführung an, wobei viele Sportler diese abfälschen, da sie viel Gewicht stemmen möchten. Ein Fehler bei den Biezpscurls ist das Hochziehen der Ellenbogen beim Anheben der Unterarme. Dadurch verlagert sich die gesamte Belastung der Übung auf die Schulterpartie.

Fehler 2: Ebenso falsch ist der Wunsch, Schwung zu holen um das Gewicht zu bewältigen, z. B. mit dem Oberkörper. Die Bizepscurls müssen korrekt ausgeführt werden, um die Zielmuskulatur zu erreichen. Ist das nicht der Fall, wird der Körper falsch entlastet und der Erfolg lässt auf sich warten. Auf der Hantelbank kann das Schwungholen dadurch unterdrückt werden, wenn die Beine in den Beinrollen eingeklemmt werden.

Bankdrücken:

Das Stemmen der Langhantel erfordert viel Konzentration und sollte langsam durchgeführt werden. Viele machen den Fehler und versuchen die Stange mit Schwung zu stemmen, was den eigentlichen Effekt auf die Muskeln natürlich verhindert. Auch ist es falsch, die Handgelenke einknicken zu lassen, da hier eine hohe Verletzungsgefahr besteht.

Die Hantel wird soweit gesenkt, bis die Oberarme waagerecht zum Körper sind, während die Arme allgemein immer leicht angewinkelt sein sollten, nicht komplett durchgestreckt werden.

Atmung:

Die richtige Atmung sollte die Übungen begleiten. Vermieden werden sollte dagegen die Pressatmung, wobei der Sportler versuchen wird, das Gewicht durch ein gepresstes Atmen wegzustemmen. Pressatmung erhöht den gesamten Druck im Brustraum, was wiederum die Blutversorgung des Herzens einschränkt. Bei jeder Atmung sollte gleichmäßig und konzentriert aus- und eingeatmet werden.

Die richtige Technik auf der Hantelbank – so wird das Training effektiver:

Alle Übungen auf der Hantelbank erfordern Konzentration und eine genaue Umsetzung. Als Anfänger ist es sinnvoll, sich durch einen Trainingspartner helfen zu lassen, der z. B. die Hanteln halten und reichen kann.

Beim Liegen auf der Hantelbank muss Stabilität geboten sein. Es ist wichtig, sich flach auszustrecken, die Beine flach auf den Boden zu stellen. Für das „Bankdrücken“ werden die Arme schulterbreit durchgestreckt, die Langhantel langsam hinaufgestemmt und auch langsam wieder herabgesenkt.

Es gibt keine Regel, wie lange die Hantel gehalten werden soll, da der Kraftaufwand je nach Mensch und Übung höher oder niedriger sein kann. Wichtig ist, die gesamte Kraft zu nutzen, die Hantel dynamisch anzuheben, das Gewicht dann langsam wieder auf die Brust zu senken, die dabei von der Hantel berührt wird.

Wichtig ist bei den Übungen auf der Hantelbank das richtige Ein- und Ausatmen. Sobald das Gewicht angehoben wird, wird ausgeatmet, sobald es gesenkt wird, wird eingeatmet.

Die richtige Ernährung – das A und O beim Muskelaufbau und Training

Wer Krafttraining und Bodybuilding machen möchte, um den Körper dauerhaft fit zu halten und den Muskelaufbau in die Wege zu leiten, kommt um eine dazugehörige ausgewogene Ernährung nicht herum. Hier spielen besonders die Proteine eine wesentliche Rolle, die etwa vierzig Prozent der Ernährung ausmachen sollten.

Doch nicht alleine Eiweiß stärkt die Muskeln und erlaubt die Neubildung der Muskelfasern, auch Vitamine, Spurenelemente und gute Kohlenhydrate gehören zum Ernährungsplan, wobei letztere dann komplex, also Mehrfachzucker-Kohlenhydrate sein sollten, die das Sättigungsgefühl erzielen, während Proteine als Energielieferant dienen.

Wichtig bleibt auch die Aufnahme von viel Flüssigkeit. Training und Muskelwachstum können nur so in der Balance gehalten werden. Durch das Trinken werden im Körper die Nähr- und Botenstoffe transportiert und die Giftstoffe ausgeschieden.

Wer Wert auf einen trainierten Körper legt, sollte in seiner Ernährung auf Zucker und Alkohol verzichten. Alkohol beispielsweise regt den Insulinausstoß an und ist zudem ein Zellgift. Dieses wird immer zuerst vom Organismus abgebaut, wodurch Fettverbrennung nicht möglich ist, was wiederum den Muskelaufbau voraussetzt. Nur reduziertes Fett kann Muskelmasse möglich machen. Das gilt besonders für den Brust- und Bauchbereich.

FAQ – Häufig gestellte Fragen rund um das Thema „Hantelbank und Muskelaufbau“

  1. Welche Muskelpartien lassen sich auf der Hantelbank optimal trainieren?
    Wie in diesem Test gezeigt, ist eine Hantelbank besonders vielseitig einsetzbar, so dass tatsächlich ein Gesamtkörpertraining stattfinden kann, das wiederum andere Geräte unnötig macht. Besonders werden Arm-, Schulter- und Brustbereich trainiert, dabei Bauch- und Rückenmuskulatur gestärkt.
  2. Gibt es Einschränkungen im Alter bei der Nutzung einer Hantelbank?
    Kraftsport hat viel mit Hormonausstoß zu tun, kann aber auch im fortgeschrittenen Alter mit leichten Übungen die Gesundheit erheblich verbessern. Muskeln entwickeln sich durch Reize, die auf die Muskulatur ausgeübt werden. Das wiederum fördert die eigene Beweglichkeit und Fitness.

    Dagegen ist ein Krafttraining in zu jungen Jahren auf einer Hantelbank nicht sinnvoll, da der Muskelaufbau vom ausgestoßenen Hormon Testosteron abhängt, das Kinder unter 16 Jahren noch nicht produzieren.

Nützliches Zubehör

Zur Hantelbank gehören zwei Trainingsgeräte, die entscheidend für die einzelnen Übungen sind. Das sind die Lang- und Kurzhantel.

Die Langhantel kann mit unterschiedlich schweren Gewichtsscheiben belegt werden und wird beim Trainieren mit zwei Armen hochgestützt. Das Gewicht variiert dabei zwischen zehn und zwanzig Kilogramm. Jeweils auf eine Seite der Langhantel werden die Gewichte geschoben, die Stange gestemmt, wobei sich der Kraftaufwand dann auf die Muskeln überträgt. Brust-, Schulter-, Nacken-, Rumpf- und Armbereich werden gestärkt.

Die Kurzhantel ist kürzer als die Langhantel. Meistens werden sie als zwei Gewichte genutzt, die leichter sind und bevorzugt zu Armübungen genutzt werden. Hier wird z. B. der Bizeps trainiert.

Da das Training auf der Hantelbank, besonders wenn Gewichte und Hanteln hinzukommen, sehr intensiv ausfallen kann, sind die richtigen Schuhe das A und O des Trainingsprogramms. Sie erlauben ein geringes Verletzungsrisiko und die Verbesserung der Trainingsübungen. Hier sind Turn- oder Sportschuhe optimal, selbst wenn die Hantelbank im eigenen Wohnzimmer steht.

Alternativen zur Hantelbank

Alternativ zu einer Hantelbank ist eine Sit-up-Bank. Diese hat eine ähnliche Form wie die Hantelbank, dient aber verstärkt dem Bauchtraining zu Hause.

Die Sit-up-Bank ist leicht gebogen, so dass die Bauchmuskulatur durch die Schräge optimal trainiert werden kann, z. B. durch die bekannten Sit-ups. Die meisten dieser Modelle lassen sich zusammenklappen und im Schrank verstauen.

Ein anderes Krafttrainingsgerät ist die Dip-Station. Auch wenn die so bezeichneten „Dips“ als Kraftsportübung auf einer Hantelbank trainiert werden können, ist die Station so konzipiert, dass vor allen Dingen Trizeps und Brust stärker trainiert werden. Dip-Stationen gibt es als fixierte oder freistehende Modelle. Einige weisen dazu Bein- und Kniehebe-Funktionen auf, vergleichbar mit den Beinrollen der Hantelbank.

Weiterführende Links und Quellen:

Aktuelle Vergleiche

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Copyright © 2015 - Top10Vergleich.org | Datenschutz & Bildnachweis | Impressum