Massageball Test 2017 – die 9 besten Massagebälle im Vergleich

Der Rücken schmerzt, der Nacken ist verspannt und die Beine sind erschöpft? Dann kann eine gute Massage Linderung verschaffen. Der Massageball regt die Durchblutung des Gewebes an und trägt dadurch zu einer besseren Versorgung der betroffenen Körperpartie bei. Sportler können von Igelball, Faszienball & Co. ebenso profitieren wie Physiotherapie-Patienten, für deren Beschwerden Massagebälle geeignet sind.

Doch welcher Massageball ist unser Vergleich-Testsieger? Worauf sollten Sie beim Kauf achten? Das und mehr erfahren Sie in unserem ausführlichen Massageball-Test. Die Bestenliste zeigt Ihnen unsere Top 10; zusätzlich haben wir noch einige wertvolle Informationen für Sie zusammengestellt.

 

Aktuelle Vergleichstabelle

TIPP (Werbung)

Premium Massageball Set
Premium Massageball Set "Deep Relax" von Sportastisch

23,95 Euro
Listenpreis: EUR 23,95
Kundenbewertung: 4.5 von 5

Zum Anbieter
Vorteile
  • Behandlung von kleinen Flächen z.B. Armen oder Nacken
  • Hohe Belastbarkeit
  • Hochwertiges Material
  • Abwechslungsreiche Anwendung
  • stress abbauenden
  • muskeltrainierenden
  • schmerz reduzierenden und myofazialen Anwendungen möglich
  • 3 Jahre PREMIUM Garantie

Nachteile
  • keine

  1. Technische Details



    • In dem Set erhalten Sie:

    • 1 PREMIUM Duo-Massageball

    • 1 PREMIUM Einzel-Massageball

    • 1 eBook rund um das Faszientraining




    • LEICHT & KOMPAKT

    • MEHR ALS 100.000 KUNDEN + DEUTSCHE PRODUKTENTWICKLUNG UND SERVICE + 3 JAHRE GARANTIE

    • BONUS GRATIS E-BOOK

    • HOCHWERTIGES MATERIAL



TIPP (Werbung)

Massageball Set
Massageball Set "Take a break" von Sportastisch

16,70 Euro
Listenpreis: EUR 16,70
Kundenbewertung: 4.5 von 5

Zum Anbieter
Vorteile
  • Behandlung von kleinen Flächen z.B. Armen oder Nacken
  • Hohe Belastbarkeit
  • Hochwertiges Material
  • Abwechslungsreiche Anwendung
  • schmerzreduzierenden und myofazialen Anwendungen möglich
  • 3 Jahre PREMIUM Garantie

Nachteile
  • keine

  1. Technische Details



    • In dem Set erhalten Sie:

    • 1 PREMIUM Duoball

    • 1 PREMIUM Igelball

    • 1 eBook zum Faszientraining




    • KOSTENLOSES E-BOOK

    • MEHR ALS 100.000 KUNDEN + DEUTSCHE PRODUKTENTWICKLUNG UND SERVICE + 3 JAHRE GARANTIE

    • LEICHT & KOMPAKT

    • VIELFÄLTIGES SET



TIPP (Werbung)

VERGLEICHSSIEGER: Massageball Set
VERGLEICHSSIEGER: Massageball Set "Well-Being" von Sportastisch

Kundenbewertung:

Zum Anbieter
Vorteile
  • Behandlung von kleinen Flächen z.B. Armen oder Nacken
  • Individuelle Einsetzbarkeit
  • Hohe Belastbarkeit
  • Hochwertiges Material
  • 3 Jahre PREMIUM Garantie

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • In dem Set erhalten Sie:

    • 1 PREMIUM Duo-Noppen-Massageball

    • 1 PREMIUM Einzel-Massageball

    • 1 eBook zum Faszientraining




    • KOSTENLOSES E-BOOK

    • MEHR ALS 100.000 KUNDEN + DEUTSCHE PRODUKTENTWICKLUNG UND SERVICE + 3 JAHRE GARANTIE

    • LEICHT & KOMPAKT

    • HOCHWERTIGES MATERIAL



1Der Blackroll Orange Selbstmassage-Ball ist der Vergleichssieger im Massageball TestBlackroll Orange Selbstmassage-Ball

Kundenbewertung:
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
99%
"sehr gut"
Blackroll Orange
Selbstmassage-Ball
Vorteile
  • zielgenaue Massage für alle Körperteile
  • praktisch auch für unterwegs
  • robust und abriebfest
  • hygienisch einwandfrei und hautfreundlich
  • einfach zu reinigen
  • hergestellt in Deutschland

Nachteile
  • keine

  1. Technische Details



    • Größe: 12 cm

    • Farbe: orange

    • zielgenaue Massage für alle Körperteile

    • markenrechtlich geschützt - entwickelt und hergestellt in Deutschland

    • frei von Treibgasen oder anderen chemischen Treibmitteln




    • robust und abriebfest, wärmeformstabil, physiologisch unbedenklich - hygienisch einwandfrei und hautfreundlich

    • einfach zu reinigen, desinfizierbar und sterilisierbar

    • geruchlos und wasserunlöslich

    • 100% recyclingfähig



2Der Blackroll Selbstmassage Ball belegt Platz 3 im Massageball TestBlackroll Selbstmassage Ball

Kundenbewertung: 4.7 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
92%
"sehr gut"
Blackroll
Selbstmassage Ball
Vorteile
  • frei von chemischen Treibmitteln
  • frei von Treibgasen
  • umweltfreundliche und energieschonende Produktion
  • gezielte Regeneration der Muskeln und Steigerung der Blutzirkulation
  • punktgenau

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • Grösse: 12 cm

    • Farbe: schwarz

    • zur punktuellen Anwendung für einen tiefgehenden Massageeffekt (besonders für große Menschen geeignet)

    • 100% Made in Germany




    • nutzen Sie die Blackroll für viele Einsatzbereiche:

    • Myofasziale Selbstmassage

    • aktive Regeneration und Entspannung

    • Mobilisation und Aktivierung oder für Kraft- und Koordinationsübungen



3Der DoYourFitness Lacrosse Ball »Lio« belegt Platz 4 im Massageball TestDoYourFitness Lacrosse Ball »Lio«

Kundenbewertung:
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
90%
"gut"
DoYourFitness
Lacrosse Ball »Lio«
Vorteile
  • klein und kompakt
  • für Damen und Herren konsipiert
  • zur Schmerztherapie geeignet
  • zur Stärkung der Muskulatur und Faszien
  • gummiartige Oberfläche für mehr Grip in der Hand
  • hygienische & schnelle Reinigung

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • Größe: 6 cm

    • Farbe: schwarz

    • Gewicht: 140- 147 g

    • abwaschbar




    • leichte flexible Oberfläsche zur gezielten Selbstmassage

    • gummiartige Oberfläche für mehr Grip in der Hand

    • klein, kompakt, passt in jede Tasche



4Der AMRAP Fitness Lacrosse Ball »Lax« belegt Platz 5 im Massageball TestAMRAP Fitness Lacrosse Ball »Lax«

Kundenbewertung: 4.4 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
88%
"gut"
AMRAP Fitness
Lacrosse Ball »Lax«
Vorteile
  • erstklassige Verarbeitung
  • strapazierbare Materialien mit perfektem Härtegrad
  • geruchsneutrales Produkt
  • zur punktuellen Behandlung von Verspannungen

Nachteile
  • fast zu hart für therapeutische Fussreflexzonenmassage
  1. Technische Details



    • Farbe: grün

    • Größe: 6,5 cm

    • erfüllt sämtliche NCAA-Standards




    • perfekt zur Triggerpunkt Massage

    • erstklassige Verarbeitung, strapazierbare Materialien mit perfektem Härtegrad



5Der GAINWELL Massageball Noppenball belegt Platz 6 im Massageball TestGAINWELL Massageball Noppenball

Kundenbewertung: 4.0 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
85%
"gut"
GAINWELL
Massageball Noppenball
Vorteile
  • die Noppen erlauben eine Tiefenmassage
  • aus strapazierfähigem Gummi
  • stabile Noppen
  • der harte Ball hält jedem Körpergewicht stand
  • lebenslange Garantie

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • Farbe: türkis

    • die noppige Oberfläche erlaubt es Ihnen Druck auf den Schmerzpunkten auszuführen, um Knoten in der Muskulatur zu lockern und Schmerzen zu lindern

    • lindern Sie sofortige Schmerzen im Rücken, Hals und in den Muskeln. Sehr gut geeignet für Personen mit Plantar Fasciitis




    • die stabilen Noppen und der harte Ball halten jedem Körpergewicht stand und passen sich vielseitigen Anwendungen an

    • sofortige Hilfe bei Schmerzen, regeneriert und belebt alle Teile des Körpers, wird von vielen Gesundheits- und Medizin-Experten verwendet



6Der PhysioWorld Massageball genoppt belegt Platz 7 im Massageball TestPhysioWorld Massageball genoppt

3,56 Euro
Listenpreis: ---
Kundenbewertung: 3.5 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
84%
"gut"
PhysioWorld
Massageball genoppt
Vorteile
  • aus Latex ohne PVC
  • hervorragend um Verklebungen im Gewebe bzw. Muskel lösen
  • günstig

Nachteile
  • sehr hart
  • Härte kann nicht reguliert werden
  1. Technische Details



    • Farbe: blau

    • Größe: 7 cm

    • aus Latex ohne PVC




    • hervorragend, um Verklebungen im Gewebe bzw. Muskel lösen




7Der Sport-Tec Igelball Massageball belegt Platz 8 im Massageball TestSport-Tec Igelball Massageball

Kundenbewertung:
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
82%
"gut"
Sport-Tec Igelball Massageball
Vorteile
  • besonders geeignet für die Hand- und Fingermassage
  • ausreichend groß

Nachteile
  • unangenehmer Geruch
  • hält nicht sehr lange
  1. Technische Details



    • Farbe: blau

    • Größe: 10 cm

    • eignet sich besonders für die Hand- und Fingermassage




    • man knetet den Igel-Ball mit beiden Händen, wodurch besonders die Finger aktiv beansprucht werden



8Der ATHLETIC AESTHETICS Lacrosse Ball belegt Platz 9 im Massageball TestATHLETIC AESTHETICS Lacrosse Ball

Kundenbewertung: 0 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
80%
"befriedigend"
ATHLETIC AESTHETICS
Lacrosse Ball
Vorteile
  • erstklassige Verarbeitung
  • strapazierfähiges Material
  • angenehme feste Oberfläche
  • robust und leicht
  • hautfreundlich und frei von Schadstoffen

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • Farbe: schwarz

    • angenehm feste Oberfläche, kompakt, robust und leicht

    • hohe Stabilität für optimale Anwendungen




    • pflegeleicht und bedenkenlos abwaschbar

    • hochwertig, rutsch- und abriebfest

    • hautfreundlich und frei von Schadstoffen



9Der Captain-Lax Lacrosse Ball belegt Platz 10 im Massageball TestCaptain-Lax Lacrosse Ball

Kundenbewertung:
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
78%
"befriedigend"
Captain-Lax
Lacrosse Ball
Vorteile
  • komplett aus Hartgummi gefertigt
  • kein Hohlraum im Inneren
  • leichte Anwendbarkeit
  • vielseitig einsetzbar

Nachteile
  • riecht ziemlich nach Chemie
  1. Technische Details



    • Farbe: Black

    • Größe: One Size

    • Material: Hartgummi




    • Durchmesser: 6 cm

    • verspannte Körperstellen lassen sich ausgezeichnet massieren dank leichter Anwendbarkeit



Massagebälle erklärt

Ein Massageball ist ein stabiler Ball bzw. eine Kugel aus Kunststoff oder anderen Materialien, die fest sind und gleichzeitig eine geringe Elastizität aufweisen. Im Inneren des Balls befindet sich Luft, auf der Außenseite weist er je nach Modell eine glatte Oberfläche oder Noppen auf. Besonders bekannt sind Igelbälle, die zu den festen Massagebällen gehören und durch ihre Namensgebenden „Stacheln“ eine gleichmäßige Stimulation von Haut, Muskeln und Bindegewebe ermöglichen.

So funktioniert ein Massageball

So funktioniert ein Massageball

Unabhängig davon, ob der Massageball Noppen oder eine glatte Oberfläche besitzt: Sein Ziel besteht in der Anregung der Durchblutung. Unter der Haut verbergen sich zahlreiche Schichten von Gewebe, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften haben und verschiedene Funktionen übernehmen. Eines davon ist das Bindegewebe. Es enthält Faszien: Sie hüllen den Muskel ein und verhelfen ihn ohne aktive Anstrengung dabei, seine Struktur zu behalten. Das ist vor allem während des Zusammenziehens des Muskels von Bedeutung, d. h. während der Kontraktion. Optisch trägt gesundes Bindegewebe zu einem glatten Erscheinungsbild der Haut bei.

Die Anwendung des Massageballs unterscheidet sich je nach Zweck und Ball: Eine Rückenmassage mit Igelball können Sie allein durchführen, wenn Sie den Ball zwischen Rücken und Boden oder zwischen Rücken und Wand einklemmen. Wichtig ist allerdings, dass Sie eventuelle Einschränkungen wie Wirbelsäulenbeschwerden berücksichtigen – vor allem, wenn Sie den Massageball in der Physiotherapie nutzen wollen.

Wo kommen Massagebälle zum Einsatz – und warum?

Massagebälle im Sport sollen vor allem die Regeneration verbessern, Verspannungen vorbeugen und gegen Trainingsmüdigkeit helfen. Halten die Bälle, was sie versprechen? Es steht fest, dass der Einsatz von Massagebällen die Durchblutung des Gewebes fördert; eine gute Durchblutung wiederum ist die grundlegende Voraussetzung für effiziente Muskelregeneration nach dem Sport.

In der Physiotherapie gehören Massagebälle nicht nur zu den Kleingeräten, die am häufigsten Anwendung finden, sondern sie erlauben es Patienten auch, selbst etwas zu ihrer Behandlung beizutragen. Nicht für alle Beschwerden sind Massagebälle geeignet und bei einigen können bestimmte Massagebälle sogar zu zusätzlichen Problemen führen; trotzdem sind Massagebälle in der Physiotherapie heute unverzichtbar.

Alternativmedizinische Behandlungen stellen die Gesamtheit des Körpers in den Vordergrund und greifen zum Teil auf sehr alte Therapiemethoden zurück. Massagen gehören schon seit mehr als 4.000 Jahren in verschiedenen Kulturen zum Repertoire der Behandler. Die Alternativmedizin nutzt Massagebälle beispielsweise in der Reflexzonenmassage.

Verschiedene Typen von Massagebällen

Verschiedene Typen von Massagebällen

Massageball ist nicht gleich Massageball – deshalb wollen wir zunächst die Grundtypen unterscheiden. Der Noppenball besitzt keine glatte Oberfläche, sondern Noppen, sodass sich bei der Massage das Gewicht nicht auf einen Punkt konzentriert, sondern auf viele kleine Punkte verteilt. Dieser Typ kann grundsätzlich mit dem Igelball identisch sein; allerdings sind letztere oft spezifisch Bälle mit kleineren oder dünneren Noppen, während unter die Bezeichnung „Noppenball“ auch Massagebälle mit kurzen Knubbeln fallen.

Triggerpunkt-Bälle sind hingegen darauf ausgelegt, spezifische Stellen im Gewebe (Triggerpunkte) zu treffen und ihren Druck darauf zu konzentrieren.

Hersteller weisen Selbstmassage-Bälle nicht immer als solche aus, doch dieser Typ eignet sich besonders gut für die Einklemm-Technik. Wem die Druckverteilung auf einer Kugel unangenehm ist, kann Igelrollen oder Faszienrollen näher betrachten: Die länglichen Massagehelfer unterscheiden sich von Bällen in erster Linie durch ihre Form, nicht durch Ihre Funktion.

Unsere Testkriterien im Massageball-Vergleich

Unsere Testkriterien im Massageball-Vergleich

Damit Sie Ihren eigenen Vergleichssieger unter den Massagebällen aufspüren können, wollen wir Ihnen nicht vorenthalten, was unserer Ansicht nach bei Massagebällen besonders wichtig ist. Sie können die Kriterien auch nutzen, um Ihr eigenes Anforderungsprofil zu erstellen.

Die Qualität des Balls hängt maßgeblich von seinem Material ab: Es entscheidet über Stabilität, Haltbarkeit und Anwendungsmöglichkeiten ebenso wie über das Gefühl auf der Haut und in der Hand. Ein guter Massageball sollte sich deshalb vor allem gut anfühlen.

Der Massageball-Typ ist beeinflusst in diesem Zusammenhang, welches Material besser oder schlechter geeignet ist. Ein Faszienball muss andere Eigenschaften aufweisen als ein Igelball.

Die Größe eines Massageballs beeinflusst seine Handhabung: Kleine Bälle lassen sich gut mit der Hand über Arme und Beine rollen, größere Massagekugeln lassen sich jedoch besser zwischen Rücken und Wand einklemmen. Einige Hersteller bieten Massagebälle in Sets mit verschiedenen Größen, sodass Ihnen eine Auswahl von Bällen zur Verfügung steht, die sie flexibel anwenden können.

Besonderheiten wie zum Beispiel LED-Lichter im Igelball oder Rollen mit Griff fanden in unserem Massageball-Vergleich natürlich auch Berücksichtigung.

Worauf muss ich beim Kauf eines Massageballs achten?

Worauf muss ich beim Kauf eines Massageballs achten?

Werfen Sie einen Blick auf Produktberichte und Kundenrezensionen, um den besten Massageball für Sie zu finden. Die richtige Größe und natürlich die richtige Art von Massageball für Ihren Zweck sind nicht zu vergessen.

Bekannte Hersteller und Marken

Massagebälle finden Sie oft im Sortiment von Unternehmen, die allgemein Fitness-, Gesundheits- und Wellness-Artikel anbieten oder sich auf Angebote für die Rehabilitation spezialisiert haben. Zu den bekannten Herstellern und Marken gehören zum Beispiel „POWRX“, „66Fit“, „Bodhi“, „#DoYourFitness“, „Togu“, „Blackroll“, „Kosmetex“, „AMRAP“, „Hudora“, „Physioworld“, „Schildkröt Fitness“, „Sport-Tec“, „Lacrosse“ und viele mehr.

Wo finden Sie den besten Massageball: online oder offline?

Bei der Frage nach dem Einkaufsweg sollten Sie sich fragen: Was kommt Ihnen entgegen? Shoppingtouren in der Innenstadt sind nicht immer ein Vergnügen; vor allem, wenn Sie etwas bestimmtes suchen und den Fitnesshelfer möglichst schnell auf Ihrer Wunschliste abhaken möchten. Bei Online-Händlern ersparen Sie sich natürlich den Ausflug und müssen nicht ein Geschäft nach dem nächsten durchsuchen: Stattdessen können Sie mit einem Klick bequem die Richtung wechseln.

Der Markt für Massagebälle ist reich gesättigt. Wenn Sie geschickt Hersteller und Modelle, Sets und Typen miteinander vergleichen, können Sie leicht ein Schnäppchen machen – denn Ihre Gesundheit sollte Ihnen zwar etwas wert sein, doch unnötige Ausgaben müssen trotzdem nicht sein.

Interessante Fakten über den Massageball

Der Massageball: Woher er kommt und wohin er rollt

Interessante Fakten über den MassageballDas Wort „Ball“ geht auf das germanische Wort für „anschwellen“ zurück und zeigt, dass Bälle schon früh als Spiel- und Sportgeräte Verbreitung fanden. Bälle waren damals nicht nur ein Kinderspielzeug; in den prachtvollen Thermen des antiken Roms erfreuten sich auch die Erwachsenen nach einem ausgiebigen Bad und in munterer Gesellschaft am Ballspiel.

Sport galt in der Antike nicht nur als Ausdruck von persönlicher Stärke und Ehrgeiz, sondern gehörte auch zum ursprünglichen Hygienebegriff. Ein bekannter Ausspruch verlangt nach einem gesunden Geist in einem gesunden Körper und weist auf einen Zusammenhang hin, den moderne Forschung heute bestätigen kann: Körperliches und geistiges Wohlbefinden beeinflussen sich gegenseitig.

Entspannung nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein. Ausgefeilte Verfahren wie Autogenes Training oder Progressive Muskelrelaxation greifen die grundsätzliche Fähigkeit des Menschen auf, sich in einen angenehmen, voll entspannten Zustand zu versetzen. Im Gegensatz zur religiösen Meditation stellt Entspannung nicht zwingend Inhalte oder spirituelle Komponenten in den Vordergrund. Auch Entspannungstechniken, die ganz ohne Hilfsmittel auskommen, fördern nachweislich die Durchblutung des Körpers: Hände und Füße erwärmen sich messbar und die elektrische Spannung in den Muskeln nimmt ab.

Massagen rufen einen vergleichbaren Effekt hervor, stellen jedoch die physiologische Beeinflussung des Körpers in den Vordergrund. Es ist deshalb keine Überraschung, dass diese Technik sich – vermutlich relativ unabhängig voneinander – in verschiedenen Teilen der Erde entwickelte. In China konnten Historiker nachweisen, dass Massagen dort bereits seit rund 4.000 Jahren zur Behandlung von Beschwerden Anwendung finden. Früh verbreiteten sich ausgefeilte Massagetechniken auch in Indien, Thailand und anderen Ländern.

Dass sich die Geschichte nicht gleichförmig entwickelt, zeigt ein Sprung in Richtung Gegenwart: Ende des 19. Jahrhunderts entwickelten Mediziner und Bewegungsexperten die Grundlagen der Physiotherapie weiter. Heute nehmen Hilfsmittel immer spezifischere Formen an und entstehen manchmal sogar beiläufig. Der Igelball geht direkt auf den Cayman-Golfball zurück, der die üblichen Dellen nicht nach innen, sondern nach außen trug, um den Luftwiderstand zu verändern.

Wissenswertes zum Massageball

Wissenswertes zum Massageball

Triggerpunkte

Triggerpunkte sind Verhärtungen, die sich in Muskeln bilden können: Im Normalfall kontrahieren die Fasern nur kurzfristig und entspannen sich dann wieder. Bei einer Verhärtung bleibt die Spannung bestehen und der Triggerpunkt ist als regelrechter Knoten unter der Haut spürbar.

Triggerpunkte sollten Sie nicht selbst diagnostizieren; eine Fachperson kann kompetent zwischen muskulären Verhärtungen und anderen Ursachen wie Wucherungen unterscheiden und Ihnen Empfehlungen zur Behandlung ausstellen, die auf Sie abgestimmt sind.

Reflexzonen

Reflexzonen sind Bereiche, die der Theorie nach in Verbindung mit einem bestimmten Organ stehen. Im Rahmen der Reflexzonenmassage, wie sie die alternative Medizin nutzt, repräsentieren diese Areale Massagepunkte. Wenn die Massage diese kritischen Bereiche stimuliert, soll sich daraus auch eine Auswirkung auf Symptome verschiedener Krankheiten ergeben

Verschiedene Schulen nutzen jeweils eigene Karten von Reflexzonen. Vier verschiedene Varianten haben sich im Lauf der Zeit durchgesetzt; allerdings widersprechen sie sich zum Teil untereinander. Untersuchungen konnten bisher nicht abschließend klären, ob die Stimulation von Reflexzonen mehr Nutzen bringt, als die Stimulation durch Massage generell.

Fußmassage mit dem Igelball

Unabhängig von der Reflexzonenmassage können Sie mit dem Igelball auch Ihre Fußsohlen massieren. Die durchblutungsfördernde Wirkung unterstützt die Entspannung und kann bei geschwollenen Füßen Linderung verschaffen, da auch das Lymphsystem von der zusätzlichen Aktivierung einen Gewinn hat. Füße ruhen heutzutage gut geschützt in Socken und Schuhen und sind deshalb druckempfindlich an den Stellen, die normalerweise nicht den Boden berühren. Den Druck bei der Fußmassage sollten Sie deshalb gut über die Fläche verteilen. Wenn Sie möchten, können Sie die Massage auch auf Waden oder Beine insgesamt ausdehnen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Thema Massageball

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  1. Für wen sind Massagebälle nicht geeignet?
    Bei Massagebällen gibt es kaum grundsätzliche Einschränkungen – vielmehr kommt es auf den richtigen Ball für den richtigen Zweck an. Einen Igelball sollten Sie zum Beispiel nicht verwenden, wenn Sie unter Beschwerden der Wirbelsäule leiden.

    Welche Alternativen in diesem Fall für Sie in Frage kommen, sollten Sie mit Ihren Arzt oder Physiotherapeuten besprechen. Das gilt auch, wenn Sie unter anderen Einschränkungen leiden. Richtig angewandt kann ein Massageball Wohlbefinden und Regeneration fördern, doch Sie sollten im Zweifelsfall lieber Vorsicht statt Nachsicht walten lassen und fachlichen Rat für Ihren individuellen Fall einholen..

  2. Wie reinige ich einen Massageball?
    Sofern vom Hersteller nicht anders angegeben, sollten Sie Bälle aus Kunststoff regelmäßig mit lauwarmem Wasser abspülen und zum Entfernen von Fettresten ein mildes Reinigungsmittel gebrauchen.
    Tipp: Verwenden Sie eine weiche Spülbürste, um den Igelball auch zwischen den Noppen gründlich zu reinigen.
  3. Kann bei der Ballmassage auch etwas schiefgehen? Gibt es Risiken?
    Wenn Sie sich guter Gesundheit erfreuen und den Massageball vor allem für die Wellness nutzen möchten, brauchen Sie sich keine Gedanken über besondere Risiken machen. Selbstverständlich sollten Sie mit dem Massageball keinen so starken Druck ausüben, dass er Schmerzen hervorruft. Damit der Ball nicht zur Stolperfalle wird, sollten Sie ihn darüber hinaus immer an einem gut geschützten Ort aufbewahren.

    Wenn Sie bereits unter Beschwerden leiden und der Massageball nicht auf eine ausdrückliche Empfehlung Ihres Arztes oder Ihres Physiotherapeuten zurückgeht, sollten Sie im Zweifelsfall mit Ihren Behandlern Rücksprache halten. Bei Wirbelsäulenbeschwerden beispielsweise ist die Nutzung eines harten Balls wie des Igelballs in der Regel nicht angezeigt.

Nützliches Zubehör

Den Massageball können Sie vollkommen unabhängig von anderen Geräten oder Zubehör nutzen. Erweiterungen im eigentlichen Sinne gibt es nicht. Eine verschließbare Box zur sicheren Aufbewahrung oder zumindest ein fester Beutel ist empfehlenswert.

Alternativen zum Massageball

Eine gute Alternative zum Massageball stellen Massage- oder Faszienrollen dar. Rollen mit Griff können Sie von Hand über den Körper führen. Im Vergleich zum Massageball haben Sie dabei besseren Halt.

Ballsitzkissen mit Noppen stimulieren das Gewebe beim Sitzen (zum Beispiel am Schreibtisch) und regen die Tiefenmuskulatur, die den Oberkörper stützt, zu Aktivität an: Der Körper muss ständig kleine Bewegungen ausgleichen. Aus diesem Grund ist ein Ballsitzkissen zwar kein direkter Konkurrent zum Massageball; es stellt jedoch eine mögliche Ergänzung dar.

Wenn Sie keinen Massageball zu Hause haben, aber jetzt sofort eine Massage-Option suchen, können Sie einen Tennisball zu Hilfe nehmen. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie sich jedoch nicht darauf legen, sondern ihn nur mit der Hand in kleinen Bewegungen über die Muskeln kreisen lassen.

Links mit weiterführenden Informationen

Aktuelle Vergleiche

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Copyright © 2015 - Top10Vergleich.org | Datenschutz & Bildnachweis | Impressum