Sport BH Test 2017 – 10 besten Sport BHs im Test

Beim Sport kann die weibliche Brust manchmal stark belastet werden, vor allem beim Springen und bei anderen heftigen Bewegungen. Damit das Auf und Ab keine ungünstige Auswirkung auf das Brustgewebe hat, wurden spezielle BHs entwickelt. In unserem Test dieser Sport BHs haben wir uns mit den besonderen Eigenschaften dieser unverzichtbaren Wäscheartikel befasst.

Ein Sport BH soll die Brust so festhalten, dass sie nicht auf und ab wippt. Dadurch wird das Körpergefühl bei jeder Sportart verbessert. Auch bei den sanfteren Trainingsmethoden schwören viele Sportlerinnen auf die sicheren und atmungsaktiven BHs, allerdings darf es hier ein Modell mit etwas niedrigerem Support sein.

 

Aktuelle Vergleichstabelle

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Was ist ein Sport BH?

Bei einem Sport BH handelt es sich um ein Wäschestück aus dehnbarem und gleichzeitig unterstützendem Stoff, das die runden Formen an ihrer Stelle hält. Die typischen Kennzeichnen der Sport BHs im Test 2017 sind das anpassungsfähige Material, das die Brust stützt und dadurch schützt, sowie die verbreiterte Form von Trägern und Unterbrustband. Auf diese Weise gibt der Sport BH der weiblichen Brust mehr Sicherheit als ein herkömmlicher BH oder ein Bustier. Die moderne Ausstattung und die Flexibilität der BHs, die speziell für den Sport konzipiert wurden, sorgen dafür, dass die Bewegung der Brust eingeschränkt wird. Dadurch wird das Brustgewebe weniger strapaziert. Schon bei einer geringen Oberweite bedeutet das für die Sportlerinnen einen wichtigen Vorteil.

Zudem zeichnen sich die meisten Sport BHs durch ihre atmungsaktiven Fähigkeiten aus. Dies ist nicht nur bei den Sport BH Testsiegern der Fall, sondern auch bei den preisgünstigeren Ausführungen. So bleibt der Support der Wäschestücke auch dann erhalten, wenn die Frauen ins Schwitzen geraten.

Wie funktioniert ein Sport BH?

Als Hauptfunktion ist der stützende Effekt der Sport BHs zu nennen, den wir in unserem Test prüfen konnten. Durch seinen straffen und dennoch nicht zu engen Sitz schont der BH das Bindegewebe im Brustbereich. Beim Joggen, Springen oder Reiten bewegt sich die Brust nicht mehr so stark nach oben und unten, sodass das Risiko von Brustschmerzen deutlich sinkt. Die funktionale Beschaffenheit der Sport BHs konzentriert sich nicht allein auf die Stützkraft, sondern auch auf den gesamten Komfort-Effekt. Das heißt, dass die BHs nicht zu starken Druck auf den Brustkorb ausüben dürfen. Abhängig von der Oberweite können zusätzliche BH-Bügel eingearbeitet sein, welche die Stabilisierung noch erhöhen.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Durch das Tragen von Sport BHs fühlen sich die Frauen gleich viel sicherer und haben keine Angst mehr vor heftigen, schnellen Bewegungen. Dadurch, dass das Bindegewebe nicht mehr überdehnt wird, haben sie auch beim Trampolinspringen oder beim Reiten ein angenehmes Körpergefühl. Die Vorteile der Sport BHs aus unserem Test zeigen sich unter anderem in der Verringerung von Schmerzen im Nacken oder im Rücken.

Für die diversen Sportarten gibt es BHs mit verschiedenen Support-Stufen. In dem breit angelegten Sortiment können sich die Sportlerinnen also den idealen Sport BH aussuchen. Beim Bodenturnen oder bei Yoga-Übungen ist die Belastung der Brust deutlich geringer als beim Joggen. Zudem bieten die verschiedenen BH-Varianten auch hinsichtlich der Komfort-Ausstattung viele Möglichkeiten.

Anders als bei einem Standard-BH schränkt der Sport BH die gesamte Bewegung der Brust merklich ein. Diese Stabilisierung hat einerseits einen gesundheitlichen Vorteil, andererseits dient sie auch dazu, das körperliche Selbstverständnis der Frau zu verbessern. Nicht zuletzt überzeugen die Sport BHs aus dem Test auch durch ihre Attraktivität.

Welche Arten von Sport BHs gibt es?

Die Sport BHs im Test unterscheiden sich durch Support-Level und Formgebung, des Weiteren gibt es noch einige andere Merkmale, an denen sich festmachen lässt, für welche Sportart die diversen Modelle infrage kommen. Im Folgenden liefern wir kurze Beschreibungen zu den Typen der Sport BHs.

BHs mit besonders hohem Support werden von Läuferinnen, Reiterinnen und anderen Sportlerinnen benutzt, die sehr aktiv sind bzw. deren Bewegungen extrem stark sind.

Die Sport BHs mit starker Stützkraft eignen sich für Tennis, Fußball und die meisten anderen Ballsportarten. Bei Trainingsmethoden wie Zumba, Aerobic und Nordic Walking kommen Sport BHs mit mittlerem Halt zum Einsatz.

Die Sport BHs, die nur einen minimalen Support haben, werden beim Yoga sowie bei anderen gymnastischen Übungen eingesetzt. Auch für eine Wanderung oder fürs Radfahren lassen sie sich verwenden.

Neben dem Support-Level unterscheiden sich die Sport BHs durch ihre genaue Form sowie durch den Verschluss. Die verschlusslosen Modelle ähneln den Bustiers, während die BHs mit Bügel eher mit den normalen BHs verwandt sind. Verstellbare Träger optimieren die Anpassungsfähigkeit, ebenfalls wie mehrfache Verschlüsse. Für Frauen mit großer Büste lohnen sich Sport BHs mit Extra-Polsterung an den Trägern, bei denen die Stützkraft oft noch etwas stärker ist.

Die Vorteile beim Sport BH

  • Sicherer Halt für die Brust,
  • mehrere Support-Levels erhältlich,
  • komfortabel und individuell einzustellen,
  • viel Bewegungsfreiheit beim Sport.

Die Nachteile

  • Oft enger Sitz,
  • je nach Grundform schwer anzuziehen (über den Kopf).

So haben wir die Sport BHs getestet

Ob es der Sport BH Testsieger sein soll oder ob ein anderes Exemplar die richtige Wahl ist, bei der Suche geht es darum, alle Produktmerkmale zu prüfen. In diesem Abschnitt zeigen wir, auf welche Kriterien es besonders ankommt.

Ein Sport BH muss perfekt verarbeitet sein und darf keine roten Stellen auf der Haut hinterlassen. Deshalb sind die Testsieger der Sport BHs oft nahtlos verarbeitet. Hochwertige Stoffe und saubere Übergänge unterstützen den Komfort. Auch bei den Sport BHs mit Bügel darf sich nichts eindrücken, sonst fühlen sich die Sportlerinnen unwohl.
Es gibt zwei Hauptvarianten bei den Sport BHs aus unserem Test: den Büstenhalter und das Bustier. Bei dem eigentlichen BH können zusätzlich Bügel eingearbeitet sein, die sich gerade bei den großen Oberweiten als nützlich erweisen. Sie geben dem Wäschestück mehr Stabilität. Durch Verbreiterungen bei den Trägern und dem Unterbrustband bieten die verschiedenen Formen noch etwas mehr Sicherheit beim Tragen.
Häufig setzen die Sport BHs auf die Kompression, was bedeutet, dass sie die Brüste an den Körper drücken. In diesem Fall sind oft breite Träger vorhanden, die sich hinten überkreuzen. Die andere Variante ist die Kapselung, die jede Brust einzeln hält. Des Weiteren gibt es kombinierte Modelle, die die Brüste einzeln stabilisieren und zugleich an den Brustkorb drücken.
Wenn es sich nicht um ein verschlussloses Bustier handelt, dann befindet sich der Hakenverschluss des Sport BHs zumeist im Rücken. Ein Mehrfachverschluss erlaubt es, die Weite in einem kleinen Bereich zu verstellen. Je nach Breite des Unterbrustbands sind zwei oder drei nebeneinander liegende Häkchen vorhanden, die für den richtigen Sitz sorgen.
Das Material der Sport BHs sollte belastbar und damit auch formstabil sein. Diese Eigenschaften werden durch die optimale Balance zwischen Flexibilität und Sicherheit gewährleistet. Der jeweilige Support-Level muss in diesem Zusammenhang beachtet werden, damit die Brust auch tatsächlich die nötige Unterstützung bekommt.
Die typischen Sport BHs lassen sich an den Trägern verstellen. Das ist sinnvoll für Frauen, die bei den Standard-BHs Probleme haben, weil ihre Brust etwas höher oder tiefer sitzt als im Normalfall. Zudem kann durch die verstellbaren Träger das allmähliche Nachlassen der Tragkraft wiederhergestellt werden.

 

Worauf muss ich beim Kauf eines Sport BHs achten?

Damit der Sport BH seinen Zweck erfüllt, muss er in der richtigen Größe gekauft werden. Diese kann eventuell anders sein als die sonstige BH-Größe, denn beim Sport ist ein stärkerer Halt gewünscht. Einengen darf die Sportunterwäsche mit Stützkraft jedoch auch nicht. Zudem ist ein Blick auf die detaillierte Form des BHs sinnvoll. Frauen mit kleiner Oberweite fühlen sich häufig mit einem Bustier wohler, während Sportlerinnen mit größerer Brust gerne zu den richtigen Sport BHs greifen. Auf jeden Fall kommt es auf eine gute Funktionalität an, die sich in der perfekten Mischung aus Komfort, Flexibilität und Stützkraft zeigt.

Abhängig von der Figur und von der Bewegungsintensität der Sportart können diverse Details im Vordergrund stehen. Breitere BH-Träger mit einer Polsterung verstärken den Tragekomfort, während schmale Schulterträger einschneiden können aber dafür mehr Bewegungsfreiheit lassen. Auch die Breite und Stabilität des Unterbrustbands spielt hier eine gewisse Rolle. Auf jeden Fall sollte der Sport BH den speziellen Belastungen standhalten. Dafür muss die Sportlerin bei der Auswahl genau auf den Support-Level achten.

Kurzinformation zu führenden Herstellern

Große Unterwäsche-Marken wie Triumph und BeeDees präsentieren neben ihrem klassischen Sortiment auch spezielle Sport BHs. Außerdem halten die bekannten Sportartikelhersteller wie Nike, Asics und adidas hochwertige Produkte in diesem Segment bereit. Anita, Bench, Under Armour und weitere Unternehmen stellen ebenfalls vielfältige Modelle von Sport BHs zur Verfügung.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meinen Sport BH am besten?

Frauen, die sich auf diesem Gebiet noch nicht so gut auskennen, gehen gerne in ein Geschäft, um sich über die Thematik zu informieren und um die BHs direkt anzuprobieren. Hier erhalten sie die nötige Hilfe durch das erfahrene Personal. Im Internet ist die Auswahl allerdings viel umfangreicher, zudem gibt es hier viele Erfahrungsberichte und detaillierte Herstellerinformationen.

Der große Vorteil der Internet-Bestellung zeigt sich nicht nur in der enorm großen Vielfalt, sondern auch in den praktischen Filter-, Sortier- und Vergleichsoptionen. Die langwierige Suche in den Läden reduziert sich auf ein paar Mausklicks. Anprobiert wird zuhause: Das ist bequemer und kostet deutlich weniger Zeit. Falls der Sport BH nicht optimal passt, kann er einfach wieder zurückgeschickt werden.

Wissenswertes & Ratgeber

Die modernen Sport BH Testsieger überzeugen durch ihre funktionalen Eigenschaften und durch ihre Beständigkeit. Wichtig ist hier nicht allein die Passform, sondern auch das Tragegefühl. Die Hobby- und Profi-Sportlerinnen sollen sich nicht eingeschränkt fühlen oder Angst davor haben, dass ihre Brust nicht ausreichend geschützt ist. Beim Tennis oder beim Laufen ist es wichtig, dass sie zu jedem Zeitpunkt die Intensität des Trainings verändern können. Der Sport BH soll ihnen einfach viel Sicherheit geben und darf deshalb ruhig zu spüren sein: Genau diese Festigkeit dient als Beweis für seine Stützkraft.

Die Geschichte der Sport BHs

Interessanterweise verwendeten die Frauen schon zur Zeit der griechischen Antike eine Vorform der heutigen Sport BHs: Sie wickelten sich Bänder um die Brust, damit diese bei bestimmten Sportarten wie Bogenschießen nicht hinderlich war. Die eigentliche Geschichte des BHs beginnt jedoch erst viel später. Funde deuten darauf hin, dass es schon im Mittelalter ähnliche Wäschestücke gab. Eigentlich entstand der Büstenhalter jedoch erst im 19. Jahrhundert.

Um 1900 und in den folgenden drei Jahrzehnten entwickelten sich die Büstenhalter weiter. Allmählich wurden die Stoffe leichter und die Konstruktion veränderte sich. Fischbein und ähnliche steife Materialien kamen aus der Mode, stattdessen schmiegten sich die BHs komfortabel an die Brust an. Seit den 1940er Jahren ersetzten sie das Mieder. Von dieser Zeit an wurden immer mehr Varianten präsentiert, beispielsweise mit verstärkten Körbchen, mit besonderen Verschlüssen, mit wattierten Einlagen oder mit Extra-Funktionen.

Die Geburtsstunde des ersten Sport BHs der Neuzeit wird in der Mitte der 1970er Jahre angesetzt. Immer mehr Sportlerinnen wünschten sich einen BH, der sie beim Laufen besser schützte. Aus diesem Wunsch heraus entwickelte eine Frau den Jogbra, der anfangs noch aus zwei Suspensorien genäht wurde. Nach dieser revolutionären Idee erhöhte sich das sportliche Interesse der Frauen sprunghaft und es kam zu deutlichen Veränderungen bei der Entwicklung von Damensportwäsche. Allerdings sagen viele Sportexperten, dass im Vergleich zu anderen Sportartikeln der BH noch immer ein wenig stiefmütterlich behandelt wird. Die perfekt sitzenden Sport BHs sind inzwischen zwar Standard, dennoch gibt es weiterhin einen gewissen Optimierungsbedarf.

Die präzise Formgebung und die Verwendung von Funktionsmaterialien sorgen allmählich für eine höhere Zufriedenheit bei den Sportlerinnen. Dennoch sind in diesem Bereich noch nicht alle Antworten gefunden worden. Die Anatomie und Bewegungsmuster der Frau werden also weiterhin erforscht und analysiert. Durch die entsprechenden Veränderungen ist der Sport BH von heute nicht nur ein Kompressions-BH, sondern er hat noch deutlich mehr Funktionen zu bieten.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Sport BH

Sportlerinnen fühlen sich erst seit den späten 1970er Jahren richtig wohl, wenn sie reiten, laufen oder einen anderen Sport treiben. Das hängt damit zusammen, dass es vorher noch keinen richtigen Sport BH gab. Mit ihren funktionalen Features helfen die Sport BHs aus dem Test 2016, die Brust zu schützen und zu stabilisieren. Genau dies ist ihr hauptsächlicher Zweck, allerdings müssen sie dafür auch perfekt sitzen.

Die Feststellung der richtigen Größe erfolgt durch das Messen der Unterbrustweite. Die BH-Größen werden in 5er-Schritten angegeben, sodass die Standardgröße 75 bei einer Unterbrustweite von 73 bis 77 cm passt. Die Frage nach der Körbchengröße lässt sich durch das Messen des Brustumfangs beantworten. Ob es A, B, C oder D ist, wird durch die Differenz angegeben, die zwischen der Unterbrustweite und dem gesamten Brustumfang besteht.

Ein Beispiel: Die Unterbrustweite liegt bei 76 cm und der Brustumfang beträgt 90 cm. Die Differenz von 14 cm zeigt an, dass es sich um die Cup-Größe A oder B handelt. Bei den Körbchengrößen geht man in 2-cm-Schritten vor: A gilt für 12 bis 14 cm, B für 14 bis 16 cm und so weiter.

Bei den Übergangsgrößen muss die Frau ausprobieren, welcher BH besser sitzt. Vor allem für die Intensiv-Sportarten ist es sicherer, die knappere Variante zu tragen, da die Brust hier nicht so sehr wackelt. Dennoch dürfen die Sport BHs nicht einschneiden.

Es gibt einen einfachen Test der Sport BHs, der sich auf den Sitz bzw. die Rutschfestigkeit bezieht. Beim Hochstrecken der Arme, beim Hüpfen sowie beim Bücken darf das Unterbrustband nicht nach oben oder unten rutschen und muss weiterhin flach auf der Haut liegen. Unabhängig von den Bewegungen sollten die Brüste sicher von den Körbchen umfasst werden, sodass nichts herausrutscht. Für die nötige Stabilität am Rücken sorgt ein tiefer Sitz. Unterhalb der Schulterblätter haben die BHs einen besonders sicheren Halt.

FAQ

  1. Braucht man auch bei Yoga und langsamer Gymnastik einen Sport BH?
    Bei sanften Übungen sollte eine Frau nicht auf den Sport BH verzichten, denn hier wirken ebenfalls gewisse dynamische Kräfte auf die Brust. Allerdings reicht es aus, einen BH mit weniger Support zu tragen.
  2. Wie stelle ich fest, ob der ausgesuchte Sport BH der richtige ist?
    Der persönliche Sport BH Testsieger liegt eng an, kneift jedoch nicht. Im Körbchen darf keine Luft mehr sein. Ein paar Dehnungen und Sprünge zeigen, ob der BH auch nicht verrutscht. Vor allem das Unterbrustband spielt in diesem Zusammenhang eine Hauptrolle.
  3. Wie wird die BH-Größe ermittelt?
    Mit einer BH-Größe von beispielsweise 75, 80 oder 85 ist die Unterbrustweite in Zentimeter gemeint. Die Cup- bzw. Körbchengröße bezieht sich auf die Differenz, die zwischen dieser Weite und dem Brustumfang besteht. Ein Online-Rechner hilft den Frauen dabei, die geeignete Cup-Größe zu finden. Wenn es sich um eine Zwischengröße handelt, dann entscheiden sich viele Sportlerinnen für die kleinere BH-Größe. Ggf. ist auch eine individuelle Beratung notwendig.
  4. Wie pflege ich den Sport BH?
    Wenn die Frauen beim Sport ins Schwitzen kommen, sollte der Sport BH nach jedem Einsatz gewaschen werden. Die meisten Sport BHs aus dem Test werden einfach in die Waschmaschine gegeben. Die Pflegehinweise zeigen an, dass die Temperatur bei maximal 30 oder 40 Grad liegen sollte. Teilweise wird empfohlen, den Schleudergang zu deaktivieren. Von Weichspüler wird zumeist abgeraten.
  5. Bustier oder Sport BH, was ist besser?
    Letztendlich müssen sich die Sportlerinnen in ihrer Wäsche wohlfühlen, doch bei den aktiven Sportarten ist im Allgemeinen der Sport BH die vernünftigere Entscheidung. Wenn es sich jedoch um eine Sportart wie Yoga oder Pilates handelt, dann kann es auch ein Bustier sein. Abhängig von der Qualität ist auch hier ein Mindestmaß an Kompression vorhanden. Der Halt bei den Bustiers ist jedoch nicht so stark wie bei den richtigen Sport BHs aus dem Test 2016. Außerdem sind diese weicheren Modelle normalerweise nur bis Körbchengröße C erhältlich.

 

Nützliches Zubehör

Manche Sport BHs aus unserem Test 2017 stehen inklusive Zubehör zur Auswahl. So gibt es Modelle mit austauschbaren Trägern oder mit Clips, die mehrere Tragevarianten anbieten. Durch eine solche Befestigung, die hinten an den Trägern befestigt wird, erhält der BH auf der Rückseite eine zusätzliche Sicherung. Ein Sport BH im Normalschnitt bekommt dadurch den typischen Ringerrücken. So können die Träger nicht über die Schultern rutschen.

Des Weiteren gibt es elektronische Geräte wie Pulsmesser, die sich direkt am Sport BH fixieren lassen. So ein Tracker eignet sich besonders für Läuferinnen und Radfahrerinnen, die intensiv trainieren und ihre Leistungswerte im Blick behalten möchten. Bei den Sport BHs mit einem extrabreiten Unterbrustband sitzen die Pulsmesser absolut fest und sind dennoch kaum zu spüren.

Wiederum andere Sport BHs werden zusammen mit anderen Sportartikeln als Set präsentiert. Ein solches Paket enthält neben dem BH auch einen Sport-Slip, eine Jacke und/oder ein Shirt sowie Sporthosen. Zusätzlich gehören manchmal auch Accessoires wie Schweißbänder und Haarbänder dazu. Ein Set dieser Art stellt sicher, dass die Farben der verschiedenen Teile perfekt zusammenpassen. Das einheitliche Design eignet sich nicht nur für das Training im Fitnessstudio, sondern die Artikel lassen sich natürlich auch mit anderen Elementen kombinieren und erweitern so das bestehende Outfit.

Auch die weitere Unterwäsche für den Sport lässt sich als Zubehör der Sport BHs bezeichnen. Ebenso wie der BH sollte auch die Unterhose optimal passen. Hier setzen die Hersteller auf einen ähnlichen Stützeffekt, allerdings nicht wegen eventuell entstehender Schmerzen beim Sport. Stattdessen sollen die Unterhosen, Tights und anderen Sporthosen eine eventuelle Venenschwäche bekämpfen. Gleichzeitig schränken diese Wäscheartikel die Bewegungen nicht ein, sodass sie sich den langsamen und auch den schnellen Sportarten problemlos anpassen. Vergleichbar mit dem Sport BH ist also auch hier ein guter Tragekomfort gegeben. Dafür sorgen die innovativen und flexiblen Materialien, aus denen die Sportwäsche gefertigt ist.

Alternativen zum Sport BH

Für den Testsieger der Sport BHs gibt es keine sinnvolle Alternative. Bei einigen gemächlichen Sportarten wie Yoga kann hingegen ein eng sitzendes Sport-Top oder ein Bustier getragen werden. Ein normaler BH hat keine ausreichende Stützkraft bzw. nicht die nötige Stabilität, um die Brust bei heftigen Bewegungen an ihrem Platz zu halten. Deshalb raten die Sportmediziner und andere Experten den sportlich aktiven Frauen zu einem richtigen, funktionalen Sport BH.

Weiterführende Links und Quellen

Aktuelle Vergleiche

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (655 votes, average: 4,89 out of 5)
Loading...

Copyright © 2015 - Top10Vergleich.org | Datenschutz & Bildnachweis | Impressum