Trinkflasche Test 2017 – die 10 besten Trinkflaschen im Vergleich

Besonders bei Unternehmungen im Sommer, bei Wanderungen oder beim Sport ist es wichtig, dass der Organismus ausreichend mit Flüssigkeit versorgt wird. Dabei ist es zweckmäßig, bereits im Gepäck ein oder mehrere Getränke mitzuführen. Als ideale Behältnisse haben sich dabei Trinkflaschen erwiesen.

Allerdings ist nicht jede Trinkflasche gleichermaßen für die Aufbewahrung eines Getränks geeignet. Es hat sich in den letzten Jahren immer mehr gezeigt, dass viele Eigenschaften und Merkmale ausschlaggebend für die Qualität der mitgeführten Getränke und auch für die Gesundheit der Menschen sind.

So sollten beispielsweise keine schädlichen Chemikalien in das Getränk gelangen. In vielen Kunststoffmaterialien sind jedoch auch heute noch häufig Weichmacher wie BPA enthalten. BPA´s haben hormonähnliche Eigenschaften und können den Organismus langfristig schädigen.
Neben den gesundheitlichen Aspekten spielen aber auch andere Merkmale wie Größe, Form und Verschluss der Flaschen eine große Rolle für die Kaufentscheidung der Kunden, da diese maßgeblichen Einfluss auf die Handhabbarkeit und Transportfähigkeit der Trinkflaschen haben.

Im Folgenden stellen wir einmal die zehn besten Trinkflaschen einmal vor:

 

Aktuelle Vergleichstabelle

TIPP (Werbung)

Trinkflasche
Trinkflasche "Hydro Boost" von Sportastisch

Kundenbewertung:

Zum Anbieter
Vorteile
  • Exklusives Design
  • Großes Fassungsvermögen
  • Thermofunktion dank Vakuum-Isolation
  • Hochwertiges Material
  • Spülmaschinenfestes Material bis 50°C
  • 3 Jahre PREMIUM Garantie

Nachteile
  • keine

  1. Technische Details



    • Im Lieferumfang enthalten:

    • Premium Trinkflasche

    • Hochwertiger Drehverschluss

    • 3 Jahre Garantie




    • EINFACHES BEFÜLLEN + WASSERDICHT

    • MEHR ALS 100.000 KUNDEN + DEUTSCHE PRODUKTENTWICKLUNG UND SERVICE + 3 JAHRE GARANTIE

    • PERFEKTE FÜLLMENGE

    • INNOVATIVE VAKUUM-TECHNOLOGIE



TIPP (Werbung)

Innovative Premium Trinkflasche
Innovative Premium Trinkflasche "Vacu Drink" von Sportastisch

24,95 Euro
Listenpreis: EUR 24,95
Kundenbewertung: 4.3 von 5

Zum Anbieter
Vorteile
  • Thermofunktion über 12 Stunden
  • Neuartige Vakuum-Isolations
  • Volumen von 0/5 Liter
  • Waschmaschinenfestes Material (bis 50°C)
  • 3 Jahre PREMIUM Garantie

Nachteile
  • keine

  1. Technische Details



    • Im Lieferumfang enthalten:

    • PREMIUM Trinkflasche + Edelstahlkappe

    • 3 Jahre SPORTASTISCH Garantie




    • HOCHWERTIGES MATERIAL

    • MEHR ALS 100.000 KUNDEN + DEUTSCHE PRODUKTENTWICKLUNG UND SERVICE + 3 JAHRE GARANTIE

    • EXKLUSIVES DESIGN

    • INNOVATIVE VAKUUM-ISOLATION



TIPP (Werbung)

AUSGEZEICHNET: Trinkflasche
AUSGEZEICHNET: Trinkflasche "Happy Fresh" von Sportastisch

Kundenbewertung: 4.2 von 5

Zum Anbieter
Vorteile
  • Gesundheitlich unbedenkliches Material
  • Sicherer und einfacher Verschluss
  • Geeignet für die Spülmaschine (bis 50°C)
  • Exklusive 3 Jahres Garantie

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • Im Lieferumfang enthalten:

    • PREMIUM Trinkflasche

    • 3 Jahre SPORTASTISCH Garantie




    • AUSGEZEICHNETE QUALITÄT

    • MEHR ALS 100.000 KUNDEN + DEUTSCHE PRODUKTENTWICKLUNG UND SERVICE + 3 JAHRE GARANTIE

    • WASSERDICHTER VERSCHLUSS DANK KOMBI-VERSCHLUSS

    • HOCHWERTIGES MATERIAL



1Die Pure Design Edelstahl Trinkflasche ist der Vergleichssieger im Trinkflasche TestPure Design Edelstahl Trinkflasche

28,95 Euro
Listenpreis: EUR 35,00
Kundenbewertung: 4.3 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
97%
"sehr gut"
Pure Design
Edelstahl Trinkflasche
Vorteile
  • hochqualitativer Stahl und Holz - kein Plastik
  • 100% BPA- & phthalatfrei
  • ungiftig und nicht auslaugend
  • Lebensdauer & Geld-zurück-Garantie
  • sehr edel

Nachteile
  • keine

  1. Technische Details



    • Volumen: 750 ml (0,75L)

    • Abmessungen: 7,1 x 25,2 x 5,5 cm

    • Gewicht: 210 g

    • Flasche nur aus Holz und Stahl mit einer Silikondichtung gefertigt




    • ganz ohne Plastik, Farbe und Aufkleber

    • nur hochwertiger Edelstahl 201, Rohholz und Lebensmittelqualität BPA frei von Silikon

    • die Flasche ist für Spülmaschinen geeignet, jedoch ohne Holzdeckel




2Die BeMaxx Fitness Trinkflasche ACTIVE FLASK belegt Platz 2 im Trinkflasche TestBeMaxx Fitness Trinkflasche ACTIVE FLASK

--- Euro
Listenpreis: ---
Kundenbewertung: 4.7 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
96%
"sehr gut"
BeMaxx Fitness
Trinkflasche ACTIVE FLASK
Vorteile
  • doppelwandige Vakuum-Isolierung hält bis zu 24h kalt & bis zu 12h warm
  • komplett aus hochwertigem 18/8 Edelstahl
  • BPA- & phthalatfrei
  • weiter Flaschenhals für einfaches Befüllen
  • abgerundete Innenkanten

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • Volumen: 530 ml

    • Farbe: Solid Black

    • doppelwandige Vakuum-Isolierung hält bis zu 24h kalt & bis zu 12h warm

    • 3 unterschiedliche, 100% auslaufsichere Trinkverschlüsse

    • abgerundete Innenkanten für einfache Reinigung




    • komplett aus hochwertigem 18/8 Edelstahl

    • BPA- & phthalatfrei

    • praktischer, weiter Flaschenhals für einfaches Befüllen

    • edles Design und robustes Auftreten



3Die 720°DGREE Trinkflasche 1000 ml belegt Platz 3 im Trinkflasche Test720°DGREE Trinkflasche 1000 ml

Kundenbewertung:
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
93%
"sehr gut"
720°DGREE
Trinkflasche 1000 ml
Vorteile
  • frei von BPA - BPS - Phthalate (Weichmachern)
  • geschmacksneutral
  • resistent gegen Schläge & Stöße
  • 100% dicht
  • stylisches Design und hohe Langlebigkeit

Nachteile
  • keine
  1. Technische Details



    • Volumen: 1000 ml

    • Farbe: Stone Gray

    • aus gesundheitlich unbedenklichem Tritan Copolyester

    • frei von BPA, BPS und Phthalate




    • Termperaturbereich: -10°C bis zu 95°C

    • Maße: Körper Ø 7,8 cm, x Höhe 23,7 cm, Deckel Höhe 4,4 cm, Gesamthöhe: 28,1 cm

    • Gewicht: 180 g



4Die SHO YOUR Bottle! Trinkflasche belegt Platz 4 im Trinkflasche TestSHO YOUR Bottle! Trinkflasche

Kundenbewertung: 4.3 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
90%
"gut"
SHO
YOUR Bottle! Trinkflasche
Vorteile
  • hochwertiges Design aus rostfreiem 18/8 Edelstahl
  • doppelwandige Vakuumtechnologie
  • frei von BPA - Phthalaten und anderen gesundheitsschädlichen Stoffen
  • 10% vom Gewinn spendet SHO an Mary's Meals

Nachteile
  • Vorsicht beim Befüllen
  1. Technische Details



    • Volumen: 500 ml

    • Farbe: Ice White

    • 12 Stunden warm halten (HEISS), 24 Stunden kühlen (EISKALT)

    • Design aus rostfreiem 18/8 Edelstahl und doppelwandige Vakuumtechnologie




    • YOUR Bottle passt in alle normierten Getränkehalter und hat eine 3,3cm breite Öffnung

    • vollkommen frei von BPA, Phthalaten und anderen gesundheitsschädlichen Stoffen

    • lebenslange Garantie



5Die AVOIN colorlife Sport-Wasser-Flasche belegt Platz 5 im Trinkflasche TestAVOIN colorlife Sport-Wasser-Flasche

13,99 Euro
Listenpreis: EUR 13,99
Kundenbewertung: 4.3 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
88%
"gut"
AVOIN colorlife
Sport-Wasser-Flasche
Vorteile
  • geruch- und geschmacklos
  • besteht aus strapazierfähigem BPA-freiem Tritan
  • ergonomisches Design
  • auslaufsicherer Deckel
  • gute Haltbarkeit für Kohlensäure und Säfte
  • Messstab für besseres Dosieren

Nachteile
  • nimmt jeglichen Geruch sehr schnell an
  1. Technische Details



    • Volumen: 1000 ml

    • Farbe: Grau

    • besteht aus strapazierfähigem BPA-freiem Tritan, Co-Polyester

    • auslaufsicherer Deckel




    • geeignet für kalte und warme Getränke

    • Messstab für besseres Dosieren

    • klappbarer Deckel



6Die MAIGG Beste Sports WasserFlasche Trinkflasche belegt Platz 6 im Trinkflasche TestMAIGG Beste Sports WasserFlasche Trinkflasche

17,59 Euro
Listenpreis: EUR 20,99
Kundenbewertung: 3.9 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
87%
"gut"
MAIGG
Beste Sports WasserFlasche Trinkflasche
Vorteile
  • 100% BPA-frei und toxinfrei
  • sicherer Verschlussdeckel
  • praktischer Tragegriff
  • Flip Top - öffnet sich mit 1-Click
  • reflektierendes mattiertes Gehäuse
  • kostenlose Geschenkbox

Nachteile
  • für Autohalterung zu schmal
  1. Technische Details



    • Volumen: 1000 ml

    • Farbe: Grau

    • BPA freies Tritan Copolyester

    • ergonomische Einhandbedienung




    • 100% dicht und schmutzsicher

    • Maße: Körper Ø 7,5 cm, x Höhe 28,5 cm

    • Gewicht: 194 g



7Die Tabiger faltbare Wasserflasche belegt Platz 7 im Trinkflasche TestTabiger faltbare Wasserflasche

Kundenbewertung: 2.9 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
85%
"gut"
Tabiger
faltbare Wasserflasche
Vorteile
  • unzerbrechlich
  • zusammenklappbar
  • leicht zu Reinigen
  • BPA frei
  • weite Öffnung
  • geringes Gewicht

Nachteile
  • Silikongeschmack geht schlecht weg
  1. Technische Details



    • Material: Silikon + PP, medizinisches, BPA-frei

    • Größe: 250 x 75 mm

    • Gewicht: 155 g

    • Kapazität: 750 ml




    • verwendbare Temperaturen: -40℃ - 100℃

    • unzerbrechlich

    • zusammenklappbar

    • Farbe: schwarz



8Die Dual Bottle 2.2 Liter Wasserflasche belegt Platz 8 im Trinkflasche TestDual Bottle 2.2 Liter Wasserflasche

17,00 Euro
Listenpreis: EUR 17,00
Kundenbewertung: 2.7 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
80%
"befriedigend"
Dual Bottle
2.2 Liter Wasserflasche
Vorteile
  • BPA-frei
  • frei von DEHP
  • extra weites Mundstück
  • Edelstahlverschlusskappe
  • Trageriemen
  • kann bis zu 2.2 Liter Wasser fassen

Nachteile
  • zerbrechlich
  1. Technische Details



    • Volumen: 2,2 l

    • BPA-frei und frei von DEHP

    • 100% auslaufsicher




    • ergonomische Form

    • Edelstahlverschlusskappe

    • Farbe: schwarz



9Die Nalgene Trinkflasche Everyday belegt Platz 9 im Trinkflasche TestNalgene Trinkflasche Everyday

7,70 Euro
Listenpreis: EUR 11,50
Kundenbewertung: 4.2 von 5
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
78%
"befriedigend"
Nalgene
Trinkflasche Everyday
Vorteile
  • Einhand-Druckverschluss
  • 100% wasserdicht
  • spülmaschinengeeignet
  • passt in die gängigen Getränkehalter
  • Füllstandsanzeige

Nachteile
  • nicht für dauerhaften Gebrauch geeignet
  1. Technische Details



    • Volumen: 0,7 l

    • Farbe: blau

    • hergestellt aus Copolyester, der Deckel ist aus Polypropylen

    • 100% wasserdicht




    • spülmaschinengeeignet

    • passt in die gängigen Getränkehalter

    • Füllstandsanzeige



10Die VAUDE Unisex Trinkflasche belegt Platz 10 im Trinkflasche TestVAUDE Unisex Trinkflasche

Kundenbewertung:
Zum Anbieter
Top10 Bewertung
75%
"befriedigend"
VAUDE
Unisex Trinkflasche
Vorteile
  • BPA frei
  • mit Beißventil
  • hygienisch ohne Gummidichtung
  • Kohlensäure dicht bis 1 bar
  • spülmaschinengeeignet

Nachteile
  • ist nicht 100 % dicht
  1. Technische Details



    • Volumen: 0,75 l

    • Farbe: blue

    • Trinkflasche für Radsport mit Beißventil




    • hygienisch ohne Gummidichtung

    • Kohlensäure dicht bis 1 bar

    • spülmaschinengeeignet



Was sind Trinkflaschen?

Trinkflaschen stellen Flaschen dar, die den Transport von Getränken in stilsicherer Form ermöglichen und gleichzeitig sehr lange haltbar sein sollten. Die verwendeten Materialien dürfen den Geschmack der Getränke nicht verfälschen. Zur Herstellung der Flaschen werden heute auch Materialien aus Kunststoff ohne Weichmacher wie Tritan sowie Edelstahl, Aluminium oder Glas verwendet.

Der Mensch benötigt täglich ca. zwei Liter Flüssigkeit. Besonders im Sommer, auf Reisen oder bei Wanderungen ist jedoch der Flüssigkeitsverlust relativ groß, sodass dessen Bedarf noch einmal ansteigt. Deshalb ist es wichtig, dass für solche Unternehmungen immer Getränke in langlebigen und gesundheitlich unbedenklichen Trinkflaschen mitgeführt werden. Um gut transportiert werden zu können, sollten die Trinkflaschen handlich sein. Das wird durch ein zeitloses Design und geeignetes Zubehör ermöglicht.

Die Typen und Kategorien der Trinkflaschen sind von ihrem jeweiligen Einsatzzweck abhängig. So gibt es Trinkflaschen, die täglich verwendet werden können. Diese sollte nicht zu groß sein und in jedes Gepäck passen.

Für den Sport werden schon größere Flüssigkeitsmengen benötigt, sodass auch die entsprechenden Trinkflaschen ein größeres Volumen besitzen sollten. Hier werden auch gerne Flaschen mit Henkeln, Schlaufen oder kleinen Öffnungen benutzt, die von großen Marken oft auch angeboten werden.

Auch Kinder sind eine wichtige Zielgruppe für Trinkflaschen. Hier müssen die Bedürfnisse der Kinder beachtet werden. Dabei ist es besonders wichtig, auf das richtige Material zu achten. Außerdem sollten die Kindertrinkflaschen auslaufsicher sein. Das bedeutet auch, dass die Verschlüsse dicht und vor allem einfach zu bedienen sein müssen.

Für den Outdoorbereich eigenen sich besonders Trinkflaschen mit isolierenden Materialien wie Aluminium, um das Getränk warm oder kalt zu halten. Solche Aluminiumflaschen sind für Wanderungen, sportliche Betätigungen, Fahrradtouren oder auch für Kinder gut geeignet.

Wie funktionieren Trinkflaschen?

Wie funktionieren Trinkflaschen?

Trinkflaschen sollen vor allem Getränke auslaufsicher und gesundheitlich unbedenklich transportieren. Dazu bestehen sie aus dem eigentlichen Flüssigkeitsbehälter (der Flasche) und dem Verschluss. Neben dem sicheren Transport gewährleisten einige Trinkflaschen noch eine relativ konstante Temperatur des Getränks. Schließlich soll der Getränketransport auch die Qualität des Getränks durch etwaige Schadstoffbelastungen nicht beeinträchtigen.

Wie bei allen Flaschen besitzen auch die Trinkflaschen einen geringen Durchmesser und einen flachen Boden. Der Durchmesser der Trinkflasche kann sich nach oben hin verkleinern, wobei ein sogenannter Flaschenhals entsteht. Es gibt aber auch viele Flaschen, die keinen Flaschenhals mehr besitzen. Hier stellt die Trinkflasche einen zylinderförmigen Körper dar, der lediglich nach oben verschlossen wird.

Dabei können die Trinkflaschen unterschiedliche Arten von Verschlüssen besitzen. Dazu zählen unter anderem Dreh-, Klapp-, Schraub- oder Druckverschlüsse. Neben diesen Verschlussarten gibt es jedoch auch noch andere Arten von Verschlüssen.

Der Verschluss ist sehr wichtig, denn er schützt vor dem Auslaufen der Flüssigkeit, aber auch vor dem Eindringen von Bakterien und Fremdstoffen oder vor Verdunstung.

Das Material und die Form der Trinkflasche bestimmen auch ihre isolierenden Eigenschaften. So können doppelwandige Edelstahlflaschen oder Flaschen aus Aluminium die Temperatur der Getränke lange konstant halten.

Kunststoffflaschen bestehen aus weichem und flexiblem Material, welches jedoch im Gegensatz zu früheren Ausführungen häufig keine Weichmacher mehr enthält. Heute wird beispielsweise oft der Kunststoff Tritan verwendet, der sogar glasartige Eigenschaften besitzt, aber bruchfest ist. Das Getränk lässt sich so auch in Kunststoffflaschen schadstofffrei transportieren. Der verwendete Kunststoff enthält weder BPA noch andere schädliche Zusätze.

Auf manchen Trinkflaschen ist eine Messskala aufgebracht, um die Trinkmenge zu messen. Das ist besonders für Kinder interessant, die oft auch wissen möchten, wie viel sie getrunken haben.

Vorteile und Anwendungsbereiche von Trinkflaschen

Wie bereits erwähnt, sind viele Trinkflaschen für den sicheren und schadstofffreien Transport von Getränken konzipiert. So ist doch unpraktisch, auf Reisen und Wanderungen große PET-Flaschen mitzuführen. Trinkflaschen sind dafür kleiner und handlicher. Sie können des Weiteren jederzeit wieder aufgefüllt werden.

Außerdem gibt es sowohl isolierende als auch nicht isolierende Flaschen. Viele Flaschen sind auch auslauf- und schwappsicher konzipiert. Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Trinkflaschen, die sich in Funktionalität, Verarbeitung, Material und Qualität oft deutlich unterscheiden. Die wichtigsten Merkmale, die allerdings alle Trinkflaschen besitzen sollten, sind Handlichkeit, gute Transportfähigkeit und die Sicherheit vor dem Auslauf der Flüssigkeit. Des Weiteren sollten sie sehr langlebig sein.

Im Folgenden werden die Vorteile von Trinkflaschen noch einmal gesondert aufgeführt:

  • Trinkflaschen sind sehr handlich und können überall hin mitgenommen werden.
  • Sie können ständig wieder aufgefüllt werden.
  • Sie bestehen heute oft aus schadstofffreien Materialien, welche die Qualität der Getränke nicht beeinträchtigen.
  • Trinkflaschen besitzen häufig innovative Verschlüsse. Dadurch werden sie in die Lage versetzt, die Getränke auslauf- und schwappsicher zu transportieren.
  • Je nach eingesetztem Material besteht die Möglichkeit, die Temperatur des Getränks lange konstant zu halten.

Anwendungsbereiche von Trinkflaschen

Im Folgenden sollen einige Anwendungsbereiche von Trinkflaschen zusammengestellt werden:

  1. Trinkflaschen für den täglichen Gebrauch
    Die Trinkflasche für den täglichen Gebrauch sollte zu Ihren Bedürfnissen passen. Einerseits ist es wichtig, dass sie groß genug ist, um genügend Flüssigkeit transportieren zu können. Andererseits sollte sie natürlich auch in die Tasche oder den Rucksack passen. Des Weiteren entscheiden Sie selber über die Form und das Material der Trinkflasche. Für Kurztrips sind unter anderem isolierende Trinkflaschen zu empfehlen, um das Getränk kalt oder warmzuhalten.
  2. Trinkflaschen für den Sport
    Bei sportlichen Aktivitäten verliert der Körper durch Schwitzen oder Ausatmen relativ viel Wasser. Daher ist der Flüssigkeitsbedarf hier auch größer als unter normalen Bedingungen. Die Trinkflaschen für den Sport sollten daher sowohl ein großes Fassungsvermögen als auch eine handliche Form besitzen. Oft sind diese Flaschen auch mit Henkeln, Schlaufen und kleineren Öffnungen ausgestattet.
  3. Outdoor Trinkflaschen
    Outdoor Trinkflaschen eignen sich für Wanderungen, Kurztrips und alle Aktivitäten im Freien. Oft soll hier die Temperatur der Getränke lange konstant gehalten werden. Deshalb werden bei Aktivitäten im Freien oft Trinkflaschen aus isolierenden Materialien wie Aluminium oder doppelwandige Flaschen aus Edelstahl verwendet.
  4. Trinkflaschen für Kinder
    Kinder brauchen unter anderem Trinkflaschen, die sich besonders leicht schließen lassen. Des Weiteren sind viele Kindertrinkflaschen auch mit bunten Motiven oder Farben ausgestattet, damit das Trinken auch beim Spielen nicht in Vergessenheit gerät.

Welche Arten von Trinkflaschen gibt es?

Welche Arten von Trinkflaschen gibt es?

Neben Outdoor Trinkflaschen, Trinkflaschen für Kinder, Trinkflaschen für sportliche Betätigungen und Trinkflaschen für den täglichen Gebrauch können die Flaschen auch noch nach der Art der Materialien eingeteilt werden. Häufig verwendete Materialien sind schadstofffreie Kunststoffe wie Tritan, Glas, Aluminium oder Edelstahl.

Trinkflaschen aus schadstofffreien Kunststoff

Die Trinkflaschen aus schadstofffreiem Kunststoff bestehen häufig aus Tritan. Tritan ist ein Copolymer der Firma Eastman. Es ist geschmacksneutral, lebensmittelecht, bruchsicher, wärmebeständig, leicht und vor allem bis 80 Grad Celsius spülmaschinenfest. Dieser Kunststoff enthält keine Weichmacher wie BPA und ist daher sehr gut für den schadstofffreien Transport von Getränken geeignet. Außerdem besitzt Tritan eine gute Formbarkeit, die mit einer hohen Stabilität vergesellschaftet ist. Viele andere Materialien aus Plastik erreichen diese Eigenschaften jedoch erst durch den Zusatz von BPA.

Trinkflaschen aus Edelstahl

Trinkflaschen aus Edelstahl sind häufig doppelwandig und können daher wie viele Thermoskannen die Temperatur der Getränke lange konstant halten. Diese Flaschen sind sehr beliebt bei Kurztrips, wenn es darum geht, das mitgeführte Getränk lange kalt oder warm zu halten.

Trinkflaschen aus Aluminium

Auch Aluminium ist ein Material, welches isolierende Eigenschaften besitzt. Aluminiumflaschen werden deshalb auch gerne auf Wanderungen und Kurztrips mitgenommen. Allerdings sind diese Flaschen nicht spülmaschinenfest.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten von Trinkflaschen

Im Folgenden sollen einmal die Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten von Trinkflaschen vorgestellt werden:

Trinkflaschen aus schadstofffreien Materialien

Vorteile:

  • Der Organismus wird nicht mit gesundheitsschädlichen Stoffen belastet.
  • Auch hormonähnliche Stoffe, die hormonelle Auswirkungen auf den Organismus hätten, sind in diesen Flaschen nicht enthalten.
  • Die Materialien ohne BPA sind ebenfalls praktisch und stilsicher.

Nachteile:

  • Obwohl viele Schadstoffe ausgeschlossen werden können, sind bei einigen Bestandteilen gesundheitliche Auswirkungen noch nicht abschließend untersucht worden.
  • Trinkflaschen ohne den Zusatz von BPA sind häufig teurer, weil besondere Anforderungen an die Materialien gestellt werden.

Trinkflaschen aus Aluminium

Vorteile:

  • Aluminiumflaschen sind schadstofffrei.
  • Aluminium ist ein sehr beständiges Material.
  • Aluminiumtrinkflaschen besitzen isolierende Eigenschaften.

Nachteile:

  • Aluminiumflaschen sind nicht immer spülmaschinenfest.
  • Aluminium kann sich in leicht sauren Getränken langsam auflösen.

Trinkflaschen aus Edelstahl

Vorteile:

  • Trinkflaschen aus Edelstahl können bei doppelwandiger Verarbeitung ebenso gut isolieren wie Thermoskannen.
  • Edelstahltrinkflaschen sind sogar praktischer und handlicher als Thermoskannen.
  • Des Weiteren sind Trinkflaschen aus Edelstahl auch schadstofffrei.
  • Edelstahl ist bruchsicher und langlebig.
  • Edelstahltrinkflaschen sind hygienisch.
  • Des Weiteren bieten Trinkflaschen aus Edelstahl eine gute Designoptik.

Nachteile:

  • Edelstahltrinkflaschen sind schwerer als Trinkflaschen aus Aluminium.
  • Fingerabdrücke bleiben sichtbar.

So wurden die Trinkflaschen getestet

So wurden die Trinkflaschen getestet

Wie immer spielen für die Testung der Trinkflaschen auch die Kundenrezensionen eine große Rolle. Neben den Kundenrezensionen wurden die besten Produkte wiederum nach bestimmten Testkriterien wie gesundheitlicher Unbedenklichkeit, Material, Eignung für Spülmaschinen, Füllmenge, Vorteilen und Besonderheiten ermittelt.

Im Folgenden sollen die Testkriterien für Trinkflaschen einmal näher beleuchtet werden:

  1. Gesundheitliche Unbedenklichkeit
    Ein ausschlaggebendes Testkriterium für die Bewertung von Trinkflaschen ist deren gesundheitliche Unbedenklichkeit. Für den Test wurden von vornherein auch nur Trinkflaschen ausgesucht, die frei von Schadstoffen sind. Neben der ausreichenden Versorgung des Organismus mit Flüssigkeit ist unser wichtigstes Anliegen auch die Erhaltung der Gesundheit durch schadstofffreie Getränke.
    So gibt es unter der Vielzahl der Trinkflaschen auch heute noch solche mit einer hohen Belastung durch BPA. BPA ist ein Weichmacher, welcher früher fast immer in Kunststoffflaschen zur Verbesserung der Materialeigenschaften eingesetzt wurde. Nach dem Bekanntwerden gravierender gesundheitlicher Probleme wurde nach Materialien gesucht, die auch ohne BPA hervorragende Eigenschaften besitzen.
  2. Testkriterien für TrinkflaschenMaterialien
    Ein weiteres Testkriterium ist das eingesetzte Material. Bei Kunststoffflaschen kommen von BPA freie Kunststoffe zum Einsatz. Dabei handelt es sich meist um Tritan, welches auch ohne Weichmacher weich, flexibel und stabil ist. Des Weiteren werden auch Trinkflaschen aus Aluminium oder Edelstahl hoch bewertet. Neben ihrer Schadstofffreiheit besitzen sie auch wärmeisolierende Eigenschaften. Bei Edelstahl kommt die Wärmeisolierung durch einen doppelwandigen Aufbau der Trinkflasche zum Tragen.
  3. Eignung für Spülmaschinen
    Kunststoffflaschen aus Tritan ändern ihre Eigenschaften nicht beim Spülen in der Spülmaschine. Auch viele Edelstahltrinkflaschen sind spülmaschinenfest. Bei Aluminiumflaschen müssen teilweise jedoch Abstriche gemacht werden.
  4. Füllmenge
    Die übliche Füllmenge bei Trinkflaschen liegt zwischen 0,5 und einem Liter. Welches Fassungsvermögen bevorzugt wird, ist vom Verwendungszweck abhängig. Dabei sollte zwischen dem Flüssigkeitsbedarf und der leichten Transportierbarkeit und Handlichkeit der Trinkflaschen abgewogen werden.
  5. Vorteile
    Zusätzliche Vorteile einzelner Angebote sind günstig für deren Bewertungen. So spielt es unter anderem eine Rolle, ob die Trinkflaschen leicht zu reinigen sind. Des Weiteren wirken sich Besonderheiten der Verschlüsse (selbstverschließend, sehr dichtes Verschließen durch Gummidichtung u. a.), einfaches Bedienen, hohe Isolierleistung, Füllstandsanzeige und vieles mehr sehr positiv auf ihre Bewertung aus.
  6. Besonderheiten
    Es gibt viele Besonderheiten, welche als zusätzliche positive Eigenschaften gewertet werden können. Manche Trinkflaschen besitzen beispielsweise eine Deckelbefestigung. Andere haben ein klappbares Mundstück. Ein automatischer Verschluss zwischen dem Trinken ist auch beliebt. Selbstverständlich stellt eine doppelwandige Isolierung bei Edelstahltrinkflaschen auch ein positives Bewertungskriterium dar.

Die Angebote werden ständig geprüft. Dauernd kommen Produkte auf den Markt, die neue innovative Lösungen vorweisen können und daher im Ranking der Bewertungen einen vorderen Platz einnehmen. Allerdings gibt es einige grundlegende Kriterien, die Sie beim Kauf einer Trinkflasche beachten sollten.

Was sollte beim Kauf einer Trinkflasche beachtet werden?

Beim Kauf einer Trinkflasche sollten solche Kriterien wie Material, Form, Größe und der Verschluss im Vordergrund stehen. Die wichtigsten Kaufkriterien sollen im Folgenden kurz einmal näher betrachtete werden:

Material

Bei der Auswahl des Materials ist es wichtig, besonders auf Schadstofffreiheit zu achten. Es sollten keine Materialien gewählt werden, die Weichmacher wie PBA enthalten. BPA (Bisphenol A) können Langzeitschäden verursachen, indem sie das Hormonsystem durcheinanderbringen. So besitzt BPA ähnliche Eigenschaften wie Östrogen.

Welche Auswirkungen der Einfluss von BPA langfristig hat, ist derzeit zwar noch nicht abzusehen. Nachgewiesen ist aber, dass sich der Körper verändern kann. Ob der Weichmacher auch unfruchtbar machen kann, muss noch untersucht werden. Auf jeden Fall stellt BPA für den Organismus ein hohes Risiko dar.

Hinsichtlich gesundheitlicher Wirkungen sind folgende Materialien unbedenklich:

  • Tritan (von BPA freier Kunststoff)
  • schadstofffreies Plastik
  • Aluminium
  • Edelstahl
  • Glas

Flaschen aus Aluminium oder Edelstahl können zusätzlich noch wärmeisolierende Eigenschaften besitzen.

Form

Eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt auch die Form der Trinkflasche. Vor Ihrer Kaufentscheidung sollten Sie bedenken, wie Sie die Flasche transportieren möchten. Als Radfahrer brauchen Sie beispielsweise Trinkflaschen, die auch in die gängigen Getränkehalter der Fahrräder passen.

Größe

Die Größe einer Trinkflasche sollten Sie davon abhängig machen, bei welchen Gelegenheiten und wie oft Sie die Flasche am Tag nutzen müssen. So kann nichts falsch gemacht werden bei einer Größe von 0,75 bis 1 Liter Fassungsvermögen. Bei Kindern reicht eine Trinkflasche mit 0,5 Liter Fassungsvermögen aus.

Größe der Öffnung und Verschluss

Beim Kauf der Trinkflasche sollte auch auf die Größe der Öffnung und die Art des Verschlusses geachtet werden. So bieten einige Hersteller Flaschen mit großen Öffnungen an. Bei anderen Herstellern können Sie Trinkflaschen mit saugknopf-ähnlichen Öffnungen erhalten.

Aus Gründen der Hygiene ist es aber wichtig, dass der Verschluss und damit auch die gesamte Flasche für die Spülmaschine geeignet ist. Nur so ist eine hygienische Reinigung möglich.

Kurzinformationen zu den wichtigsten Herstellern von Trinkflaschen

Zu den wichtigsten Herstellern von Trinkflaschen gehören unter anderem Nalgene, Aladdine, Bluewave, myEqua, Aveo, Platypus, Bobble, Elegiant, Rosti mepal oder Westloop Contigo.

Nalgene ist eine Marke des Unternehmens Nalge Nunc Internationale, welches seit dem Jahre 2004 eine Tochtergesellschaft von Fisher Scientific, heute Thermo Fisher Scientific, ist. Nalge Nunc International entstand wiederum im Jahre 1995 durch die Fusion von Nunc A / S aus Dänemark mit der Nalge Firma aus Rochester im Bundesstaat New York.

Das Unternehmen Nalge Nunc Internationale stellt Kunststoffprodukte für das Labor her. Dazu zählen unter anderem Flaschen, Messzylinder oder Petrischalen. In den Siebziger Jahren des Zwanzigsten Jahrhunderts führte die Firma für Rucksacktouristen Trinkflaschen aus Kunststoff ein. Die Marke Nalgene wurde immer bekannter durch den Vertrieb seiner 1-Liter-Weithalsflaschen aus Polykarbonat. Weit verbreitet ist auch die Nalgene-Fahrradflasche. Diese Flasche besteht aus Polypropylen. Allerdings wurden die Flaschen mit dem Weichmacher BPA versetzt. Nachdem dieser Zusatzstoff in Verruf kam, entwickelte die Firma Kunststoffflaschen ohne Zusatz von BPA aus Tritan und vertreibt diese seither.

Aladdine stellt eine Marke des amerikanischen Unternehmens Pacific Market International (PMI) dar. PMI produziert seit dem Jahre 1983 umweltfreundliche Produkte für den Getränke- und Speisetransport. Einen hohen Bekanntheitsgrad haben die schadstofffreien Trinkflaschen der Serien AVEO und AVEO Kids von PMI.

Das Unternehmen Pacific Market International (PMI) wurde im Jahre 1983 von Rob Harris für den Vertrieb von Sport- und Freizeitprodukten gegründet. Später kam noch der Vertrieb von Nahrungsmittel- und Getränkebehältern hinzu.

PMI entwickelte zusammen mit Eddie Baurer wärmeisolierende Behälter aus rostfreiem Stahl und ging eine Partnerschaft mit Starbucks ein, mit deren Hilfe sie Getränkebehälter vertrieb.

Im Jahre 2002 kaufte das Unternehmen die Marke Aladdine. Der Gründer von Stanley & Aladdin William Stanley entwickelte bereits ab dem Jahre 1913 Vakuumflaschen aus Stahl zur Wärmeisolierung von Getränken. PMI erhielt viele Auszeichnungen für ihr Umweltarrangement.

Wie bereits erwähnt, ist AVEO auch eine Marke des US-amerikanischen Unternehmens Pacific Market International. Es vertreibt schadstofffreie Trinkflaschen der Serien AVEO und AVEO Kids.
Bluewave ist eine Marke der Firma Bluewave Lifestyle aus Los Angeles in Kalifornien. Bluewave Lifestyle wurde gegründet mit dem Vertrieb einer wieder verwendbaren 8-Liter-Mehrwegflasche für den gesundheitsbewussten Verbraucher.

Später wurden bei den Wasserflaschen alle Größen vertrieben. Seit der Gründung von Bluewave Lifestyle im Jahre 2003 sind bereits mehrere Millionen von Wasserflaschen verkauft worden. Bluewave Lifestyle baut auch heute noch sein weltweites Händlernetzwerk ständig aus.

Equa ist ein slowenisches Unternehmen aus Ljubljana. Das Unternehmen wird von jungen, motivierten Mitarbeitern geführt. Ihre Kreativität erhalten sie unter anderem auch durch tägliches Wasser- und Kaffeetrinken. Das junge Team lässt sich von der Begeisterung zu Innovationen, kreativem Denken und der Weiterentwicklung des Produktdesigns leiten. Dabei hat das Team das Versprechen abgegeben, immer zehn Prozent des Nettogewinns an Organisationen zu spenden, die sich dem Umweltschutz und der Förderung von zwischenmenschlichen Beziehungen widmen.

Die Firma myEqua vertreibt seine Produkte über die myEqua App. Über diese App werden Wasserflaschen aller Art verkauft. Derzeit ist die myEqua App nur über das Betriebssystem IOS verfügbar. In nächster Zeit wird jedoch auch eine Androidvariante der App gestartet.

Platypus ist eine Marke der Firma Cascade Designs. Das Unternehmen wurde von drei Ingenieuren des Luft- und Raumfahrtkonzerns Boing gegründet, als es im Jahre 1971 in Seattle zu einer der größten Massenentlassungen in der Firmengeschichte kam. Dabei wurden 50.000 Personen entlassen. Die Ingenieure und Bergsteiger Jim Lea, Nail Anderson und John Burrough aber gründeten eine neue Firma. Die Basis dieser Gründung stellte die Neuentwicklung einer Isomatte dar.

Heute hat sich Cascade Designs zu einem der größten Hersteller für Outdoorprodukte entwickelt. Das Unternehmen stellt derzeit ungefähr 1000 Produkte des Outdoorbereiches her. Diese Produkte werden unter verschiedenen Marken vertrieben. Unter diesen Marken befindet sich auch die Marke Platypus. Platypus ist bekannt für seine von BPA freien Trinksysteme. Der Name Platypus steht für Schnabeltier.

Bobble ist eine Marke der US-amerikanischen Firma Bommel. Das Unternehmen ist Marktführer im Bereich stilvoller und nachhaltiger Trinklösungen.

Die Philosophie des Unternehmens besteht darin, die ungeheure Verschwendung durch Einwegsysteme zu beseitigen. Bommel bietet intelligente Mehrwegsysteme bei der Nutzung von Trinkflaschen an. Für das Unternehmen ist die Funktion der Trinkflasche wichtiger als der Stil und das Design. Das Ziel von Bommel ist es, Wasser anzubieten, das besser schmeckt und gesundheitlich unbedenklich ist.

Bommel gehört nach 25-jährigem Bestehen seit dem Jahre 2013 zu den grünen Marken der Seventh Generation. Der Sitz des Unternehmens ist in Burlington (Vermont).

Elegiant ist eine große Sport- und Modemarke. Die Marke bietet unter anderem Trinkflaschen für den Sport- und Freizeitbereich an. Als Material wird meist von BPA freier Kunststoff oder Aluminium verwendet.
Rosti mepal ist ein niederändisches Unternehmen mit Sitz in Lochem. In den Niederlanden ist die Firma bekannt für ihre Haushaltsprodukte aus Kunststoff. Seit über 60 Jahren produziert das Unternehmen Trinkbecher, Küchenutensilien, Vorratsdosen, Plastikprodukte für Kinder oder auch Campinggeschirr.

Die zunächst dänische Marke Rosti wurde in der Mitte des Zwanzigsten Jahrhunderts gegründet. Im Jahre 1993 kam es dann zur Fusion der Marken Rosti und Mepal. Seither firmiert die Firma unter dem Namen Rosti mepal als niederländisches Unternehmen.

Die Produkte des Unternehmens besitzen eine Mischung aus skandinavischem und niederländischem Design. Dabei berücksichtigt Rosti mepal bei jeder Neuentwicklung auch die internationalen Trends. Der Hauptteil der Produktion erfolgt in den Niederlanden. Die Organisation der Produktion, die Herstellung und der Vertrieb der Produkte werden im niederländischen Lochem abgewickelt.

Westloop Contigo ist eine Marke der belgischen Firma Contigo. Der Sitz des Unternehmens ist in Hasselt.

Contigo ist einer der innovativsten Hersteller auf dem Gebiet der Trinkbecher, Trinkflaschen und Thermobecher. Eine der wichtigsten Erfindungen war die Entwicklung der AUTOSEAL Technologie. Diese Technologie erlaubt es, dass die Trinkflasche nach jedem Schluck automatisch wieder verschließt. Zunächst wurde die AUTOSEAL-Technologie bei den Thermobechern eingesetzt, um lästige Kaffeeflecke zu vermeiden. Der Erfolg war jedoch so groß, dass diese Technologie auch auf Kinderflaschen und andere Trinkflaschen ausgeweitet wurde.

Eine weitere Technologie von Contigo ist die sogenannte AUTOSPOUT-Technologie. Mit ihrer Hilfe kann das Mundstück per Knopfdruck aufgeklappt werden, sodass das Trinken über den Tag hinweg ohne das Öffnen eines Verschlusses möglich wird.

Wo kaufe ich meine Trinkflaschen am besten, im Fachhandel oder im Internet?

Wo kaufe ich meine Trinkflaschen am besten, im Fachhandel oder im Internet?

Das Angebot an Trinkflaschen ist unüberschaubar groß. Daher ist es sehr wichtig, sich vor dem Kauf zu informieren, welche Trinkflaschen den jeweiligen Bedürfnissen am besten gerecht werden. Es gibt zwar einige grundlegende Empfehlungen, aber bestimmte Feinheiten und kleine Unterschiede haben oft einen großen Einfluss auf die Qualität der Trinkflaschen. Das betrifft gleichermaßen die Auswahl des Materials, der Größe, der Form oder des Verschlusses.

Im Fachhandel können Sie eine intensive Beratung bekommen. Hier haben Sie außerdem auch die Möglichkeit, die Trinkflaschen direkt zu berühren und Form, Größe sowie Verschluss selber zu beurteilen. Allerdings wird Ihnen hier immer nur ein Teil des riesengroßen Angebotes präsentiert.

Im Internet können Sie in relativ kurzer Zeit eine Vielzahl von Produkten in Augenschein nehmen. Eine direkte Berührung ist zwar nicht möglich, aber hier finden Sie viele Kundenrezensionen, die authentische Erfahrungsberichte von Kunden darstellen. In diesen Rezensionen erfahren Sie hautnah sowohl über positive als auch negative Erfahrungen von Nutzern der entsprechenden Produkte. Bereits mit diesen Kundenrezensionen sind oft Empfehlungen für ein bestimmtes Produkt verbunden.

Des Weiteren finden Sie im Internet verschiedene Produktberichte, die wichtige Merkmale der einzelnen Produkte beleuchten. So spielen natürlich solche Merkmale wie gesundheitliche Unbedenklichkeit, Handlichkeit oder Fassungsvermögen eine sehr große Rolle.

Im Internet erkennen Sie auch schneller die neuesten Trends. So finden Sie beispielsweise Innovationen in der Verschlusstechnik, die Ihnen die Handhabung der Trinkflaschen wesentlich erleichtern können, oft mit wenigen Klicks. Orientierungen und Anregungen für Ihre Kaufentscheidungen erhalten Sie außerdem tagtäglich durch die ständig durchgeführten und veröffentlichten Produkttests. Daher empfehlen wir den Kauf Ihrer Trinkbecher im Internet.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte der Trinkflasche

Trinkflaschen stellen eine besondere Anwendung von Flaschen dar. Allgemein sind Flaschen verschließbare Behälter zur Lagerung von Flüssigkeiten oder Gasen. Heute bestehen sie in den meisten Fällen aus Glas. Es gibt jedoch auch Flaschen aus Metall oder Kunststoff.

Wissenswertes & Ratgeber zum Thema TrinkfalschenDer Name Flasche stammt aus dem althochdeutschen „flaska“ oder dem romanischen „flasko“. Dieses Wort bezeichnet in der indogermanischen Sprachgruppe den Vorgang des Flechtens. So bestanden früher die Gefäße für Flüssigkeiten aus Ton, Holz, Zinn oder Blech und waren zu ihrem Schutz und Transport von einem Stoffgeflecht umgeben. Aus der Bezeichnung für dieses Geflecht entwickelte sich später das Wort Flasche.

Schon in den frühen Hochkulturen wurden Gefäße aus Ton, Zinn oder anderen Materialien hergestellt, um Flüssigkeiten oder Speisen zu lagern und zu transportieren. Diese Materialien konnten mit einfachen Handgriffen bearbeitet werden. So wurden flaschenartige Gefäße aus Ausgrabungen in Ägypten, Ostasien oder aus ostgermanischen Siedlungsgebieten geborgen. Ägyptische Königsfamilien benutzten bereits in großem Umfang Gefäße für die Lagerung von Medizin oder Ölen. Die frühen Flaschen waren teilweise mit Bienenwachs verschlossen.

Glasflaschen wurden erst viel später entwickelt, obwohl das Handwerk der Glasherstellung schon jahrhundertelang bekannt war. Aber der Herstellungsprozess war so aufwendig, dass zunächst nur höher gestellte Mitglieder der Gesellschaft in den Genuss von Glasflaschen kamen. Sie bewahrten dort vornehmlich Parfüms, Essenzen oder Öle auf.

Erste Glasflaschen gab es jedoch bereits im 11. Jahrhundert. Damals entwickelten venezianische Glasmacher schon Trinkflaschen aus Glas. Allerdings wurden diese zu dieser Zeit nur vereinzelt verwendet. Diese ersten Glasflaschen wurden als „phiolarius“ bezeichnet.

Erst gegen Ende des Mittelalters kam es zur Revolutionierung der Glasbläserei. Von diesem Zeitpunkt an wurden auch Glasflaschen in hohem Maße für die Lagerung und den Transport von Getränken genutzt. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde die Glasflasche endgültig flächendeckend eingesetzt. Die Glasherstellung erfolgte ab dieser Zeit im industriellen Maßstab. Glasflaschen wurden schon immer hauptsächlich als Trinkflaschen verwendet. Aber auch andere Verwendungszwecke wie Aufbewahrung von Medizin, Parfums, Gewürzen oder Chemikalien waren mit Glasflaschen immer möglich.

Eine revolutionäre Entwicklung hinsichtlich der Trinkflaschen ergab sich im Jahre 1923. In diesem Jahr erfand der Belgier Emile Roirant einen Vollautomaten zum Blasen von Glasflaschen. So konnten mit dieser Maschine auch kleinere Serien von Trinkflaschen hergestellt werden. Im Jahre 1945 kam es zur Automatisierung der Trinkflaschenproduktion. Seit 1970 gibt es elektronische Herstellungsverfahren.

In den letzten Jahren wurde das Sortiment an Trinkflaschen immer mehr erweitert. Es fanden viele Innovationen statt, die immer mehr die eigentlichen Bedürfnisse und Besonderheiten bei der Nutzung der Trinkgläser berücksichtigten. So wurden sehr häufig bruchfeste Materialien wie Kunststoffe, Edelstahl oder Aluminium verwendet. Der Trend zu gesundheitlich unbedenklichen Trinkgläsern nahm zu.

Im Ergebnis wurden schadstofffreie Kunststoffe entwickelt. Aluminium hat zusätzlich noch wärmeisolierende Eigenschaften. Mit Edelstahl können, ähnlich wie bei der Entwicklung der Thermoskanne, doppelwandige Trinkflaschen hergestellt werden, die unter anderem auch gute wärmeisolierende Eigenschaften besitzen.

Bei der Form und dem Verschluss der Trinkgläser gab es immer wieder neue Innovationen. Als Verschluss kam früher meist ein Deckel infrage, der über ein Gewinde die Flasche verschließen konnte. Heute gibt es mittlerweile auch Druckverschlüsse oder automatische Verschlüsse.

Die Entwicklung auf dem Gebiet der Trinkgläser ist noch längst nicht abgeschlossen und wir dürfen über neue Zukunftstrends gespannt sein.

Fakten und Daten rund um die Trinkflaschen

Fakten und Daten rund um die Trinkflaschen

Im Folgenden sollen einmal einige Fakten zum Thema Trinkflaschen zusammengefasst werden:

  • Eine Trinkflasche stellt ein verschließbares Gefäß dar, welches mit einer trinkbaren Flüssigkeit gefüllt ist.
  • Als Material werden Kunststoffe, Glas, Edelstahl oder Aluminium verwendet.
  • Im Verhältnis zu ihrer Höhe haben Trinkflaschen einen kleinen Durchmesser.
  • Der Boden einer Trinkflasche ist flach, sodass sie aufgestellt werden kann.
  • Nach oben hin wird der Durchmesser oft immer kleiner, sodass man vor einem Flaschenhals sprechen kann. Das ist jedoch nicht immer der Fall.
  • Die Trinkflasche ist nach oben mit einem Deckel oder einem anderen Verschluss abgeschlossen.
  • Trinkflasche von BeMaxx-FitnessEs gibt sowohl Enghals– als auch Weithalsflaschen. Enghalsflaschen haben, wie der Name schon sagt, einen engen Flaschenhals. Weithalsflaschen zeichnen sich durch einen breiten Flaschenhals aus. Manche Trinkflaschen besitzen überhaupt keinen Flaschenhals.
  • Trinkflaschen schützen das Getränk vor dem Eindringen von Bakterien und vor Verdunstung.
  • Einige Trinkflaschen sind getönt und können so die Flüssigkeit auch vor dem Einfluss von UV-Strahlung schützen.
  • Trinkflaschen gibt es als Einweg- oder Mehrwegflaschen. Während bei Einwegflaschen nur eine einmalige Nutzung möglich ist, können Mehrwegflaschen immer wieder verwendet werden.
  • Die im Handel üblichen Mehrwegflaschen werden seit 2003 mit einem Pfand belegt, damit sie recht lange im Kreislauf verbleiben. Das dient dem Umweltschutz und vermeidet Plastikabfälle. Ungefähr 30 Prozent der PET Flaschen werden so in Deutschland wieder genutzt.
  • Trinkflaschen haben in der Regel ein Fassungsvermögen von 0,5 bis 1 Liter. Verkauft werden Plastikflaschen ab einer Größe von 0,2 Litern bis zu einem Gebinde von 5 Litern.
  • Es gibt unterschiedliche Arten von Trinkflaschen, die sich durch die Art des Materials, der Verarbeitung oder der Verwendung unterscheiden. Dabei spielen auch das Fassungsvermögen, die Form und der Verschluss eine große Rolle.
  • Hinsichtlich des Materials lassen sich Trinkflaschen in drei Kategorien einteilen. Das sind die Kategorien Glasflaschen, Metallflaschen und Kunststoffflaschen.
  • Glasflaschen gibt es seit Jahrhunderten. Sie sind geschmacksneutral, schadstofffrei und lassen sich gut reinigen. Zudem sind moderne Glasflaschen relativ bruchsicher. Allerdings haben sie auch ihr Gewicht und sind zum Mitnehmen auf Ausflüge daher weniger geeignet.
  • Trinkflaschen aus Metall haben ein etwas niedrigeres Gewicht und sind ebenfalls schadstofffrei, geschmacksneutral und gut zu reinigen. Sie werden heute in verschiedenen Formen und Farben hergestellt. Es besteht sogar die Möglichkeit, aus Metall wärmeisolierende Trinkflaschen herzustellen.
    Allerdings gibt das Material beim Trinken nicht nach und wirkt so etwas klobig. Allergiker, die gegen Nickel allergisch reagieren, sollten sich beraten lassen, um welches Metall es sich handelt. Edelstahl ist hier nicht zu empfehlen. Trinkflaschen aus Aluminium sind jedoch unbedenklich.
  • Trinkflaschen aus Kunststoff sind sehr leicht, bruchsicher und können überall verstaut werden. Sie sind für die Mitnahme bei Wanderungen und sonstigen Ausflügen sehr gut geeignet. Allerdings sind hier schadstofffreie Trinkflaschen nicht immer gewährleistet, weil Kunststoffe zumindest früher immer mit Weichmachern (besonders BPA) versetzt wurden. Diese Weichmacher gelangen in das Getränk und können unter Umständen langfristige gesundheitliche Schäden hervorrufen. Heute gibt es Kunststoffflaschen ohne Weichmacher, welche die Getränke ebenfalls schadstofffrei transportieren können. Dabei handelt es sich um Flaschen aus Tritan, das heute immer mehr zum Einsatz kommt.
  • Auch hinsichtlich der Formen, Größen und Art der Verschlüsse befinden sich unzählige Modelle von Trinkflaschen auf dem Markt, da unterschiedliche Kundengruppen auch unterschiedliche Anforderungen an die Produkte stellen.

Trinkflaschen richtig reinigen

Trinkflaschen sind umweltfreundlich, weil sie immer wieder befüllt werden können und kaum Abfall erzeugen. Für die lange Haltbarkeit ist es jedoch notwendig, dass die Flasche nach jedem Gebrauch vollständig wieder gereinigt wird. In der Regel stellt das kein Problem dar, weil die meisten Trinkflaschen für Spülmaschinen geeignet sind. Allerdings sind manche Flaschenhälse so eng, dass auch mit der Spülmaschine keine ordentliche Reinigung möglich ist. In diesen Fällen muss die Trinkflasche per Hand gereinigt werden.

Die grundlegende Voraussetzung für eine gründliche Handreinigung ist zunächst die Tatsache, dass Getränkereste nach Gebrauch entsorgt werden müssen. Ansonsten könnten sich beispielsweise feste Ablagerungen von Kaffee- oder Limonadenresten bilden, die dann auch per Handreinigung nur schwer zu entfernen sind.

Manchmal reicht für die Reinigung einfaches Ausspülen. In vielen Fällen sollte aber eine spezielle Bürste verwendet werden, die selbstverständlich bequem durch den Flaschenhals passt und innerhalb der Flasche an alle Stellen gelangen kann.

Dazu wird ein heißes Wasser-Spülmittel-Gemisch gegeben, welches die Getränkereste vollständig auflöst. Danach werden die Flaschen gut ausgespült und mit dem Flaschenhals nach unten trocknen gelassen. Im ungetrockneten Zustand sollte die Flasche keinesfalls verschlossen werden, da sich im wässrigen Milieu schnell Bakterien vermehren können.

Bei der Reinigung gibt es einige Tipps zu beachten:

  • Wenn es schwierig ist, mit der Bürste an alle Stellen der Flasche zu gelangen, können auch Schwammstücke verwendet werden, die vorher aus einem neuen Schwamm ausgeschnitten wurden. Die Schwammstücke sollten durch den Flaschenhals passen, damit sie auch wieder aus der Flasche entfernt werden können. Bei der Reinigung werden nun die Schwammstücke zusammen mit dem heißen Wasser-Spülmittel-Gemisch in die Flasche gebracht. Nach Verschließen der Flasche wird kräftig geschüttelt. Dabei erreichen die Schwammstücke alle relevanten Stellen und reinigen so die Flascheninnenoberfläche vollständig. Danach kann die Flasche gespült und getrocknet werden.
  • Neben chemischen Reinigern (Spülmittel) können aber auch andere Methoden zur Desinfektion angewendet werden. So wird bei der sogenannten Heißwasserdesinfektion die Trinkflasche für mindestens zwei Minuten in sehr heißes Wasser gelegt. Dabei sollte die Temperatur des Wassers bei 82 Grad Celsius liegen. Bei dieser Temperatur werden alle Keime abgetötet. Wenn die Temperatur zu hoch ist, kommt es zur Gerinnung von Eiweißverbindungen. Die geronnenen Eiweißkörper können Keime einschließen, die dann nicht mehr entfernt werden. Bei zu niedrigen Temperaturen werden nicht alle Keime abgetötet.
  • Für das Abtrocknen muss ein sauberes Geschirrtuch verwendet werden. Dabei ist zu beachten, dass dieses vorher nicht zusammen mit Handtüchern aufbewahrt werden darf. Auf den Handtüchern befinden sich nämlich oft Keime, die das Geschirrtuch wieder beschmutzen können. So gelangen die Keime auch wieder ans Geschirr oder in die Trinkflaschen.
  • Da die Innenräume der Trinkflaschen oft nicht mit dem Geschirrtuch erreicht werden können, sollte die Flasche mit der Öffnung nach unten aufgestellt werden, bis die letzten Reste des Wassers verdunstet sind.
  • Spüllappen und Geschirrtücher sollten mindestens einmal in der Woche gewechselt werden.
  • Bei täglichem Gebrauch der Trinkflasche mit Getränken wie Tee oder Kaffee, die hartnäckige Verschmutzungen hervorrufen, sollte mindestens einmal wöchentlich eine Heißwasserdesinfektion durchgeführt werden.
  • Bei starken und festsitzenden Verunreinigungen ist vor der eigentlichen Reinigung ein Einweichen unbedingt notwendig. Das Einweichen der Trinkflasche muss durch Befüllen mit warmem und spülmittelfreiem Wasser erfolgen. Ansonsten könnten sich Spülmittelreste festsetzen, die dann wieder ins nachgefüllte Getränk gelangen würden.
  • Aggressive Mittel, die Chlor oder Desinfektionsmitteln enthalten, dürfen zum Reinigen der Trinkflaschen nicht verwendet werden.

Trinkflasche aus Glas oder Stahl?

Trinkflasche aus Glas oder Stahl?

Die meisten modernen Trinkflaschen bestehen aus Kunststoff. Kunststoff ist sehr leicht und lässt sich auch gut im Gepäck unterbringen. Als nachteilig hat sich allerdings die hohe Umweltbelastung durch den Kunststoff erwiesen, da dieser nicht abbaubar ist und sich in der Umwelt immer mehr ansammelt. Außerdem werden in vielen Kunststoffen noch gesundheitsschädliche Weichmacher verwendet. So kann man also nie wissen, ob die gerade verwendete Kunststoffflasche auch gesundheitlich unbedenklich ist. Die Alternativen zu diesen Flaschen wären also die schadstofffreien Glas- oder Stahlflaschen.

Glasflaschen

Seit Urzeiten werden die Getränke in Glasflaschen transportiert. Lagerung und Transport der Flüssigkeiten haben sich über die langen Jahre bewährt. Deshalb haben Glasflaschen ihre Bedeutung als Trinkflaschen auch heute noch nicht verloren. Ihr größter Vorteil ist ihre Schadstofffreiheit.

Die Getränke bleiben beim Transport gesundheitlich unbedenklich. Des Weiteren können die Glasflaschen immer wieder verwendet werden und belasten die Umwelt nicht. Da sie durchsichtig sind, können die Getränke auch von außen durch Augenschein begutachtet werden.

Allerdings haben Glasflaschen auch ihre Nachteile. Um sie bruchsicher zu machen, muss bei der Produktion mehr Glas verwendet werden. Dadurch werden die Flaschen viel zu schwer und sind so für Kurztrips, Wanderungen und sonstige Outdooraktivitäten nicht geeignet. Auch die Temperatur der Getränke kann durch Glasflaschen nicht lange gehalten werden, weil Glas keine wärmeisolierenden Eigenschaften besitzt.

Stahlflaschen

Metallflaschen stellen die andere Alternative zu Kunststoffflaschen dar. Als Metalle werden sowohl Aluminium als auch Edelstahl verwendet. Es wurde vermutet, dass beide Materialien schadstofffrei sind. Allerdings ist man sich bei Aluminium nicht mehr so sicher.

Unter leicht sauren Bedingungen löst sich Aluminium nämlich auf und könnte in gelöster Form für den Organismus nach neueren Untersuchungen gesundheitsschädlich werden. Daher ist die Edelstahlflasche die bessere Alternative.

Edelstahl ist zwar etwas schwerer als Aluminium, dafür aber wesentlich leichter als Glas. Bereits aus diesem Grund werden Metallflaschen gerne als Trinkflaschen bei Outdooraktivitäten mitgeführt. Sie passen in jedes Gepäck und lassen sich leicht tragen. Außerdem ist Stahl (Edelstahl) absolut schadstofffrei. Des Weiteren haben doppelwandige Edelstahlflaschen auch gute wärmeisolierende Eigenschaften. So können die mitgeführten Getränke bei Kurztrips warm oder kalt gehalten werden.

Vergleich von Glas- und Stahlflaschen

Sowohl Glas- als auch Stahlflaschen sind schadstofffrei. Des Weiteren belasten sie im Gegensatz zu Kunststoffflaschen die Umwelt nicht. Beide Flaschentypen sind außerdem gut zu reinigen und spülmaschinenfest.

Für Ausflüge und Outdooraktivitäten sind jedoch Edelstahlflaschen besser geeignet, weil sie leichter sind und zusätzlich auch wärmeisolierende Eigenschaften besitzen.

Glasflaschen eignen sich besser zur Aufbewahrung von Getränken im Haushalt. Sie können gut gelagert werden. Außerdem kann der Zustand des Getränks von außen durch Sichtkontakt gut geprüft werden.

Was ist BPA?

BPA

Was ist BPA?

BPA ist eine chemische Verbindung mit dem Namen Bisphenol A. Es dient im Rahmen der Herstellung von künstlichen Polymeren wie Polykarbonaten, Polyester, Polysulfonen und anderen als Ausgangsstoff. Des Weiteren fungiert es als Antioxidans in Weichmachern. Viele Produkte aus Plastik enthalten also BPA. Das gilt auch für viele Trinkflaschen aus Kunststoff.

Welche Eigenschaften besitzt BPA?

BPA wird durch heißes Wasser, Säuren oder Laugen aus dem Kunststoff freigesetzt. Da Lebensmittel und Getränke oft auch einen schwach sauren PH-Wert besitzen, werden sie mit BPA kontaminiert. Bei zu warmer Lagerung der Getränke und Speisen oder bei zu heißem Abwaschen lösen sich immer kleine Mengen BPA, die dann in die Lebensmittel gelangen können.

Welche gesundheitlichen Auswirkungen kann BPA haben?

Langjährige Untersuchungen haben ergeben, dass BPA Auswirkungen auf den menschlichen Organismus haben kann. Dabei wirkt es wie das weibliche Sexualhormon Östrogen. Vermutet wird unter anderem, dass BPA teilweise für die männliche Unfruchtbarkeit verantwortlich sein kann. Allerdings wurde das noch nicht eindeutig bewiesen. Fest steht aber, dass es Auswirkungen auf den männlichen Organismus hat. Bei Versuchen mit männlichen Hirschmäusen entwickelten diese bei Kontakt mit BPA teilweise weibliche Verhaltensweisen. Außer Störungen in der Sexualfunktion konnten bisher keine anderen Auswirkungen von BPA festgestellt werden.

Da bisher noch keine klaren Aussagen zur gesundheitlichen Bedenklichkeit gemacht werden können, wurde BPA vom Gesetzgeber auch noch nicht allgemein verboten. Allerdings warnt das Bundesumweltamt vor dem Einsatz dieser Verbindung.

Es setzte das Verbot von BPA in Babyflaschen durch, weil gerade für Babys die Gefahr einer späteren Fehlentwicklung bestehen könnte. Insgesamt gehen die Meinungen noch weit auseinander, was das Risiko für den erwachsenen Menschen betrifft.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung hält einen Grenzwert von 0,05 Milligramm Bisphenol A pro Kilogramm Körpergewicht noch für akzeptabel, während das Bundesumweltamt diesen Wert bereits für zu hoch bewertet.

Allerdings wurden bereits Kunststoffe entwickelt, die für ihre Herstellung kein BPA benötigen. Ein solcher Kunststoff ist Tritan, welcher immer mehr als Material für Trinkflaschen zum Einsatz kommt.

Welche Möglichkeiten haben Sie, BPA freie Trinkflaschen zu erwerben?

Aluminium-, Edelstahl- und Glasflaschen sind immer frei von BPA. Bei Kunststoffflaschen gibt es ein Zeichen, welches auf die Freiheit von BPA hinweist. In Deutschland können Sie diesem Zeichen 100-prozentig vertrauen. Da das Zeichen jedoch nicht überall geschützt ist, sollten Sie im Ausland vorsichtig sein.

Trends im Bereich Trinkflasche

Neue Trends im Bereich der Trinkflasche umfassen die Bereiche Material, Öffnungstechniken, Verschlüsse, Thermofunktion und Design.

Material

Trends im Bereich TrinkflascheBei den Kunststoffflaschen setzte sich in den letzten Jahren ein neuer Kunststoff mit dem Namen Tritan immer mehr durch. Tritan zeichnet sich besonders dadurch aus, dass es schadstofffrei ist und ähnliche Eigenschaften besitzt wie Glas.
Kunststoffflaschen sind aber in Verruf geraten, weil sie BPA enthalten. Mit Tritan wurden mehrere Probleme gelöst. Neben seiner gesundheitlichen Unbedenklichkeit kann es mit Glasflaschen konkurrieren. Dabei sind Trinkflaschen aus Tritan viel leichter als Glasflaschen und daher auch für die Verwendung bei Outdooraktivitäten geeignet. Außerdem sind sie im Gegensatz zu Glasflaschen auch bruchfest. Es wird angenommen, dass Trinkflaschen aus Tritan weltweit den Markt erobern.

Öffnungstechniken

Moderne Trinkflaschen können beispielsweise per Knopfdruck sowohl geöffnet als auch geschlossen werden. So kann die Flasche während solcher sportlichen Betätigungen wie Rad fahren oder Joggen genutzt werden, ohne großartig mit der Flasche hantieren zu müssen. Bei den sogenannten Spresh-Trinkflaschen reicht ein Druck auf die Außenseite aus, um das Getränk direkt in den Mund spritzen zu lassen. Der Körper kann so mit Flüssigkeit versorgt werden, ohne die sportlichen Übungen unterbrechen zu müssen.

Verschlüsse

Schraubverschlüsse verlieren zurzeit immer mehr an Bedeutung. Dafür nutzen viele Modelle wieder den Bügelverschluss. Auch Korkverschlüsse kommen immer mehr in Mode.

Thermo-Funktion

Auch im Bereich der Wärmeisolierung werden immer mehr neue Techniken genutzt. Besonders immer neue Varianten von doppelwandigen Edelstahl-Trinkflaschen werden entwickelt.

Design

In Sachen Design werden sowohl Kinder als auch Erwachsene durch immer neue Formen, Motive oder Farben überrascht. Kinder lieben beispielsweise Heldenfiguren. Jugendliche identifizieren sich unter anderem mit der neuen Generation von Musikern oder Schauspielern. Bei Erwachsenen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Neben Abbildungen von Sängern oder Schauspielern darf es auch mal ein schlichteres Motiv sein.

Fragen und Antworten

Im Folgenden sind die wichtigsten Fragen rund um die Trinkflasche einmal zusammengestellt:

  1. Aus welchem Materialien können Trinkflaschen bestehen?
    Trinkflaschen bestehen sehr häufig aus Kunststoffen. Alternativen dazu sind Flaschen aus Glas, Aluminium oder Edelstahl.
  2. Was bedeutet BPA frei?
    Viele Kunststoffflaschen enthalten BPA. BPA gehört zu den Weichmachern und kann möglicherweise gesundheitliche Schäden hervorrufen. Deshalb werden heute viele Trinkflaschen aus BPA freiem Tritan hergestellt.
  3. Welche Trinkflaschen sind BPA frei?
    Zu den BPA freien Trinkflaschen zählen neben Glas- und Metallflaschen auch Flaschen aus schadstofffreiem Kunststoff.
  4. Wie finde ich BPA freie Kunststofftrinkgläser?
    BPA freie Trinkgläser sind durch ein Zeichen gekennzeichnet. Dieses Zeichen ist zwar nicht weltweit geschützt, aber in Deutschland kann man auf diese Angabe 100-prozentig vertrauen.
  5. Wo werden Trinkflaschen besonders genutzt?
    Trinkflaschen werden hauptsächlich zur Versorgung des Körpers mit Flüssigkeit auf Reisen, Ausflügen oder sportlichen Betätigungen verwendet. Die etwas schwereren Glasflaschen finden als Getränkeflaschen meist zu Hause Anwendung.
  6. Was ist bei der Reinigung von Trinkflaschen zu beachten?
    Trinkflaschen müssen nach jeder Nutzung zumindest ausgewaschen werden, damit keine Ablagerungen von Flüssigkeitsresten entstehen. Diese Ablagerungen würden die Keimzelle von bakterieller Belastung darstellen. Nach jeder Reinigung muss das Spülmittel vollständig ausgewaschen und die Flasche zum Trocknen mit der Öffnung nach unten aufgestellt werden.
  7. Kann die Temperatur der Getränke in Trinkflaschen konstant gehalten werden?
    Das ist nur bei Trinkflaschen aus Aluminium oder Edelstahl möglich. Aluminium hat wärmeisolierende Eigenschaften. Bei Edelstahl können wärmeisolierende Eigenschaften durch einen doppelwandigen Aufbau der Trinkflasche erzeugt werden.
  8. Wie auslaufsicher sind Trinkflaschen?
    Trinkflaschen sind in der Regel auslaufsicher, wenn sie richtig verschlossen werden. Modernere Trinkflaschen sind bereits mit einem automatischen Verschluss ausgestattet. Hier kann nichts mehr falsch gemacht werden, weil die Flasche nach jedem Trinken automatisch verschließt.

MAIGG Trinkflasche

Nützliches Zubehör

Im Folgenden soll einmal dargestellt werden, durch welches Zubehör der Einsatz der Trinkflasche noch bequemer wird:

Verschlüsse

Verschlüsse für Trinkflaschen können auch einzeln gekauft werden. So müssen Sie nicht unbedingt bei Verlust des Verschlusses eine neue Flasche kaufen. Außerdem kann auch die Verschlussart auf der Trinkflasche geändert werden. Beispielsweise können Sie statt eines Schraubverschlusses beim nächsten Mal einen Bügelverschluss anbringen.

Bürsten

Reinigungsbürsten sind sehr wichtig. Sie gelangen gut durch den oft engen Flaschenhals, sind b

iegsam und können so alle Bereiche innerhalb der Flasche gut erreichen. Obwohl die meisten Trinkflaschen spülmaschinenfest sind, sollten Bürsten im Sortiment nicht fehlen. Wenn doch mal eine festere Verschmutzung entfernt werden muss, leisten die Bürsten gute Dienste.

Flaschenhalter

Flaschenhalter gehören zum wichtigsten Zubehör von Trinkflaschen. Mit diesen kann die Flasche am Fahrrad, am Rucksack, im Auto oder auch am Kinderwagen befestigt werden. Besonders an den Halterungen für das Rad und das Auto lassen sich die Trinkflaschen gut anbringen.

Flaschenadapter

Mithilfe eines Faschenadapters kann ein Schauch an die Flaschenöffnung der Trinkflasche angebracht werden. So muss die Flasche fürs Trinken noch nicht einmal aus dem Rucksack genommen werden. Es reicht aus, den Schlauch zu nehmen, an den Mund anzusetzen und beim Gehen zu trinken.

Isoliertasche

Die meisten Trinkflaschen können die Temperatur des Getränks nicht konstant halten. In diesen Fällen bietet sich eine Isoliertasche, auch Thermobeutel genannt, an. Mit dem Thermobeutel kann die Flasche gegen die Umgebung abgeschirmt werden, sodass sich die Temperatur des Getränks nur langsam ändert. Isoliertaschen sind außerdem in verschiedenen Formen, Farben und Größen erhältlich. Noch bessere Isoliereigenschaften besitzen jedoch doppelwandige Edelstahlbehälter (Thermoskannen).

Spezielle Rucksäcke und Taschen

Es gibt spezielle Rucksäcke oder Taschen, die ein Fach zum Verstauen von Trinkflaschen besitzen.

Alternativ zur Trinkflasche können selbstverständlich auch normale Glasflaschen für die Aufbewahrung von Getränken verwendet werden.

Unter folgenden Links finden Sie wertvolle Informationen zum Thema:

Aktuelle Vergleiche

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Copyright © 2015 - Top10Vergleich.org | Datenschutz & Bildnachweis | Impressum